Archive

“Ersatzspieler” top und flop

Männer: Hydro Nordhausen 4 – NSV 1: 10:7

Im Punktspiel der 1. Kreisliga zwischen Hydro 4 und der 1. Mannschaft des NSV setzte sich der Favorit durch. Beide Mannschaften mussten mit Ersatz antreten, wobei sich der Ersatzspieler Nicolai bei Hydro bedeutend stärker in Szene setzen konnte, als Wolfgang Jödicke auf Seiten des NSV. Die Doppelspiele endeten unentschieden. Bernd Lupprian/Wolfgang Jödicke können sich nach 2:0 Satzführung gegen Bondarenko/Dörfling noch mit 3:2 ins Ziel retten. Dirk Hankel/Lutz Schulaks müssen dagegen Milde/Nicolai zum 3:1 gratulieren. Die folgende erste Einzelrunde bringt Vorteile für den Gastgeber. Bernd kann sich 3:1 gegen Dörfling durchsetzen, aber Dirk hat große Probleme mit der Spielweise von Nicolai und verliert 1:3. Im Anschluss unterliegt Lutz 0:3 gegen Bondarenko und auch Wolfgang kann gegen Milde beim 1:3 zu wenig Akzente setzen. Die zweite Runde verläuft dann ausgeglichen. Nach Dirks ungefährdetem 3:1 Erfolg gegen Dörfling muss sich auch Lutz dem Spiel von Nicolai 1:3 geschlagen geben. Damit hat der “Joker” von Hydro schon 2,5 Punkte geholt. Bernd kann Milde im folgenden Spiel mit 3:1 in Schach halten, dafür muss Wolfgang Bondarenko zum 3:0 gratulieren. Mit dem Zwischenstand von 6:4 geht es in Runde 3. Ist jetzt die Wende möglich? Bernd hat mit Nicolai keine Probleme und siegt sicher mit 3:0. Nach den Erfolgen von Dirk mit 3:1 gegen Bondarenko und Lutz mit ebenfalls 3:1 gegen Milde führt der Gast mit 7:6. Nun hat es Wolfgang auf dem Schläger den 8. Punkt folgen zu lassen. Nach 2:6 im ersten Satz gegen Dörfling kann er den Satz mit 11:6 gewinnen und liegt auch im 2. 9:0 in Front. Nach dem Gewinn des Durchgangs 2 mit 11:4 glauben alle an einen Gesamterfolg. Dörfling stellt sein Spiel etwas um und kann sich steigern. Die Durchgänge 3 bis 5 gehen somit an den Hydrospieler und der Gastgeber kann zum 7:7 ausgleichen. Die letzte Einzelrunde muss die Entscheidung bringen. Bernd kann sich gegen Bondarenko nicht durchsetzen und verliert mit 1:3. Auch Lutz muss Dörfling zum 3:0 gratulieren und Hydro hat das Unentschieden sicher. Dirk liefert sich mit Milde ein ganz enges Match. Nach 2:2 Satzstand ist der finale Durchgang Dramatik pur. Dirk kann einen 4:8 Rückstand ausgleichen und nach 8:10 noch einmal zwei Punkte erzielen. Bei 11:10 und 12:11 hat er zwei Matchbälle, die Milde abwehrt und selber seinen dritten Matchball zum 14:12 verwertet. Damit steht der Sieger Hydro mit 10:7 fest und Wolfgang hat keine Chance mehr seine 1:0 Satzführung gegen Nicolai auszubauen. Am Ende bleibt zu konstatieren, dass in einem spannenden Spiel Hydro mit seinem an diesem Abend stärkeren Ersatzspieler Nicolai die Vorteile auf seiner Seite hatte, aber trotzdem ein Punktgewinn für den NSV möglich gewesen wäre.

Punkte NSV 1 – Lupprian 3,5; Hankel 2,0; Schulaks 1,0; Jödicke 0,5

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>