Klasse Leistung – Aufstieg greifbar

Männer: NSV 3 – Bielen 2: 10:2

Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg gegen Bielen 2 konnte sich unsere Dritte auf die Pool-Position um den Aufstieg in die 2. Kreisliga schieben. Da Hydro 5 nicht aufstiegsberechtigt ist, haben die Männer um Cay Scholze mit dem vorläufigen Platz 2, ihr vor der Saison gestecktes Ziel, fast erreicht. In Bestbesetzung angetreten, sollte der Erfolg unbedingt her. Peter Soldan/Helmut Kühnemund sorgten mit ihrem 3:0 Erfolg gegen Schilder/Waschkau für den gelungenen Auftakt und nachdem Cay Scholze/Dmitriy Yudaschkin einen knappen, aber verdienten 3:2 Erfolg gegen Buchmann/Arndt nach Hause gebracht hatten, legte sich die Nervosität etwas. Die erste Einzelrunde zeigte dann gleich, was sich die Dritte vorgenommen hatte. War die Niederlage von Axel Penzler gegen Waschkau noch eingeplant, so stach der Joker Dmitriy gegen Buchmann das erste Mal. Mit einem 3:1 Erfolg wurde weitere Fahrt aufgenommen. Helmut, mit einem 3:1 gegen Schilder und Cay mit dem gleichen Ergebnis gegen Arndt, konnten die Führung auf 5:1 ausbauen. Die Bielener waren von der mannschaftlichen Geschlossenheit der NSV’ler beeindruckt und die zweite Runde wurde zum Spiegelbild der Ersten. Axel beherrscht mit seinem konsequenten Blockspiel Buchmann (3:1). Dmitriy demontiert im ersten Satz Schilder mit 11:1 und bekommt dann Angst vor der eigenen Courage, verlagert sein Spiel in Richtung reagieren statt agieren und Schilder kann mit seiner Routine das Spiel drehen (1:3). Aber das ist nur ein kleiner Schönheitsfleck. Cay zeigt mit einer sehr guten Leistung Waschkau die Grenzen auf (3:0) und auch Helmut hat Arndt sicher im Griff (3:1). Mit einem nicht erwarteten Zwischenstand von 8:2 für den NSV geht es in Runde drei. Und jetzt brennt nichts mehr an. Dmitriy lässt Waschkau nicht die Spur einer Chance (3:0) und Helmut ist es vorbehalten den Sack zuzumachen. Mit einem letztendlich sicheren 3:1 gegen Buchmann wird der überzeugende Sieg in Stein gemeißelt. Eine klasse Mannschaftsleistung aus der man keinen Spieler herausheben muss. Das war ein homogenes Auftreten und ein verdienter Sieg, der die Aufsiegsambitionen untermauert. Nun sollte zwar nichts mehr anbrennen, aber die Konztentration muss vor allem gegen Werther 2 noch einmal hoch gehalten werden.
Herzlichen Glückwunsch der Dritten zum besten Spiel der Saison und dem fast sicheren Erreichen des Saisonziels.

Punkte -NSV 3 – Kühnemund 3,5; Scholze 2,5; Yudaschkin 2,5; Penzler 1,0; Soldan 0,5

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>