Mit Mühe

3.Kreisliga: NSV 5 – Werther 2: 10:8

In einem Nachholespiel tat sich di Fünfte sehr schwer. Gegen Werther 2 begann es eigentlich ganz normal. Torsten Praetorius/Stefan Menz unterlagen vielleicht etwas überraschend gegen See/Rauh mit 1:3, aber Maik Telemann/Emanuel Fischer waren gegen Gerlach/Predatsch mit 3:0 erfolgreich. In der ersten Einzelrunde musste nur Emanuel seinem Gegner Rauh zu einem knappen 3:2 gratulieren. Maik und Stefan gewannen jeweils 3:1 gegen See bzw. Gerlach und Torsten hatte beim 3:0 über Predatsch keine Mühe. Ein ähnliches Bild in der zweiten Runde. Diesmal erwischt es Torsten beim 0:3 gegen See. Maik gewinnt glatt mit 3:0 gegen Rauh, Emanuel gewinnt in jeweils knappen Sätzen 3:1 gegen Gerlach und Stefan stellt mit seinem 3:0 gegen Predatsch den 7:3 Zwischenstand her. Nun ging auf einmal gar nichts mehr. Emanuel 0:3 gegen See und Stefan 0:3 gegen Rauh verlieren deutlich und auch Torsten kann seine 2:1 Führung gegen Gerlach nicht behaupten und verliert 3:2. Erst Maik kann mt seinem 3:0 gegen Predatsch die Führung wieder auf 8:6 ausbauen. Zwei erneute Niederlagen von Stefan gegen See (2:3) und Torsten gegen Rauh (1:3) bringen dem Gast den Ausgleich. Maik und Emanuel behalten aber die Nerven. Maik lässt sich vom Ausgleich nach 2:0 Führung nicht aus dem Konzept bringen und gewinnt Durchgang 5 sicher mit 11:5. Emanuel holt dann mit seinem 3:1 gegen Predatsch doch noch den Siegpunkt. Eine enge Kiste für die Fünfte, aber am Ende doch zwei eingeplante Punkte dank eines an diesem Abend bärenstarken Maik Teleemann.

Punkte – NSV 5 – Telemann 4,5; Fischer 2,5; Menz 2,0; Praetorius 1,0

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>