Erfolgreiche Woche

1.Kreisliga: VfB Werther-TT – NSV 2: 5:8

Endlich konnte unsere Zweite den zweiten Saisonsieg einfahren. Nach starkem Beginn wurde der Vorsprung knapp ins Ziel gerettet. Leider musste in diesem wichtigen Spiel gegen den Tabellenletzten auf Linus und Cay verzichtet werden. So kamen Lorenz und Horst zu weiteren Einsätzen. Zum Auftakt konnten beide Doppel sicher gewonnen werden. Wolfgang und Frank setzten sich 3:0 gegen Leser/Rauh durch und auch Lorenz und Horst behielten gegen Gelbke/See mit 3:0 die Oberhand. So ging es mit einem 2:0 in die Einzelspiele. Hier hatte zunächst Frank wenig Glück in seinem Spiel gegen Gelbke. Der erste Satz ging unglücklich 13:15 verloren, aber nach 0:2 Satzrückstand kämpfte er sich mit 11:7 und 11:4 in den Entscheidungssatz, den aber leider Gelbke für sich entschied. Wolfgang hatte gegen Leser im 1.Satz auch Anpassungsschwierigkeiten, konnte aber 15:13 gewinnen. Die folgenden Sätze liefen dann runder (11:1 und 11:7). Es folgte eine Niederlage von Horst gegen See und ein 3:0 von Lorenz gegen Rauh. Damit führte der NSV 4:2. Einen wichtigen Bigpoint konnte dann Wolfgang setzen. Nach einem schnellen 2:0 gegen Gelbke fand sein Gegenüber besser ins Spiel und konnte verkürzen. Im 4.Satz behielt Wolfgang die Nerven und setzte sich knapp mit 12:10 durch. Eine erneute 5-Satz-Niederlage von Frank gegen Leser und ein doch unerwartet klares 0:3 von Lorenz gegen See brachte den Anschluss für die Gastgeber (5:4). Horst hatte dann aber wenig Mühe gegen Rauh (3:0) und erhöhte wieder auf 6:4. ZU Beginn der letzte Einzelrunde hatte Wolfgang keine Probleme mit See und gewann klar mit 3:0. Leide fehlte Lorenz im Spiel gegen Gelbke das nötige Glück. Nach 2:0 Satzführung konnte Gelbke ausgleichen und es ging in den finalen Satz. Nach hervorragendem Beginn führte Lorenz 7:1, was zu einer Auszeit bei Gelbke führte. Im Ergebnis kam er auf 6:7 heran. Eine Auszeit für Lorenz führte nicht zum erhofften Ergebnis. Gelbke ging in Führung und gewann den Satz glücklich 12:10. Da auch Horst mit Leser nicht zurecht kam stand es vor dem letzten Spiel 7:6. Nun lag es an Frank den Sieg einzutüten. Nach 1:1 Zwischenstand konnte er die Durchgänge 3 und 4 gegen Rauh sicher gewinnen und den entscheidenden Punkt sichern. Ein knapper aber auch verdienter Sieg unserer Zweiten.

Punkte – NSV 2 – Jödicke 3,5; Lindner, Pauser und Möller je 1,5

3.Kreisliga: TTV Bleicherode 6 – NSV 3: 3:8

Im Spitzenspiel der 3.Kreisliga wollte unsere Dritte die Tabellenführung holen. Und das schaffte sie mit Bravour. Stefan und Arne bezwangen Groh/Kadoke sicher mit 3:0 und Horst und Gerald konnten sich gegen Bolte/Schickschneit nach 0:2 Satzrückstand noch knapp mit 3:2 durchsetzen. Es folgte knappe Erfolge von Stefan gegen Bolte (7,-11,-10,8,8) und Horst gegen Groh (9,-4,-8,8,6). Dann musste sich Gerald gegen Schickschneit geschlagen geben (-9,8,-9,-5), aber Arne erhöhte gegen Kadoke mit einem 3:1 wieder auf 5:1. Die zweite Runde verlief dann ausgeglichen. Horst unterliegt Bolte äußerst knapp 2:3 (10,6,-6,-12,-9), Stefan kann sich gegen Groh 3:1 durchsetzen und auch Arne bezwingt Schickschneit knapp mit 3:2. Gerald muss zum Ende dieser Runde Kadoke zum 3:1 gratulieren. Der NSV führt 7:3. Den Schlusspunkt setzt dann Horst mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Schickschneit. Damit steht der unerwartet hohe Sieg, allerding mit 4:1 Siegen in den 5-Satz-Matches, fest und das bedeutet die Herbstmeisterschaft. Glückwunsch an die Mannschaft.

Punkte – NSV 3 – Möller, Menz und Oellermann je 2,5; Winkler 0,5

Bezirksmeisterschaften Jugend

Bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend in Leinefelde konnten Karolin und Tanja Müller erneut überzeugen. In ihren Gruppen gewannen beide je zwei Spiele und mussten sich jeweils einmal geschlagen geben. Tanja verlor gegen Hildebrand aus Mühlhausen 1:3 und Karolin musste sich in ihrer Gruppe nur Schöneich von Lok Erfurt 2:3 geschlagen geben. Damit standen beide im Halbfinale. Hier kam es nun zu den Überkreuzvergleichen. Tanja war jetzt gegen Schöneich gefordert und verlor 0:3, Karolin musste dafür gegen Hildebrand bestehen, verlor aber auch mit 1:3. Damit stand für beide Schwestern ein sehr guter 3.Platz zu Buche. Herzlichen Glückwunsch.

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>