Empfindliche Schlappe

2.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 4 – NSV 3: 8:1

In Klettenberg gab es für unsere Dritte eine empfindliche Niederlage. Die Gastgeber, gegenüber der Vorrunde verstärkt, ließen vom ersten Spiel an keinen Zweifel am Erfolg aufkommen. Beide Doppel verloren unsere Männer deutlich mit jeweils 0:3. In der ersten Einzelrunde dann zwei knappe 2:3 Niederlagen von Lutz Schulaks gegen Teichmann und Klaus Moritz gegen Schlichting. Johann Georg Menz verliert 0:3 gegen Keller und Manfred Waschkau besorgt den Ehrenpunkt mit 3:0 gegen Schneeberg. Es folgen Niederlagen von Klaus gegen Teichmann (0:3), Lutz wieder knapp gegen Schlichting mit 9:1 im 5.Satz und Manfred mit 1:3 gegen Keller. Damit war die Partie auch schon beendet.

Punkte – NSV 3 – Waschkau 1,0; Moritz, Schulaks und Menz alle 0

Unentschieden erkämpft

2.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 5 – NSV 4: 7:7

Gegen die Hydro 5 erkämpfte sich unsere Vierte einen Punkt. In den Doppeln gab es für jede Mannschaft einen Erfolg. Frank Gräbner/Peter Soldan gewinnen 3:1 gegen Krieß/Ruth während sich Stefan Menz/Günter Schacht 1:3 Langer/Holzberger beugen müssen. Es folgten drei Einzelrunden, in welcher sich keine Mannschaft einen Vorteil erarbeiten konnte. Dabei hatte unsere Mannschaft etwas mehr Glück in den 5-Satz Spielen. Von den 6 Spielen über die volle Distanz konnten sie 4 gewinnen. Frank war der fleißigste Punktesammler. Er konnte gegen Krieß, Langer und Ruth als Sieger den Tisch verlassen. Peter gewann gegen Ruth und Holzberger, Stefan setzte sich im letzten Spiel gegen Holzberger durch und sicherte somit das Unentschieden. Günter hat noch nicht in die Saison gefunden und konnte kein Einzel gewinnen.

Punkte – NSV 4 – Gräbner 3,5; Soldan 2,5; Menz 1,0; Schacht 0

Noch nicht in die Spur gefunden

3.Kreisliga: NSV 5 – SG BG Görsbach 4: 5:8

Unsere Fünfte kann auch gegen Görsbach nicht den ersten Sieg der Rückrunde einfahren. Gerald Winkler/Boris Förster holen den ersten Punkt im Doppel mit 3:0 gegen Jakobs/Hartung. Axel und Charlotte Penzler haben gegen Herboth/Hankel beim 0:3 keine Chance. Die ersten beiden Einzelrunden verlaufen ausgeglichen. Axel und Gerald können ihre Spiele jeweils gewinnen. Charlotte und Boris müssen ihre Spiele abgeben. In der letzten Runde unterliegen Boris und Gerald. Besonders bitter ist da die 2:3 Niederlage von Axel gegen Herboth, denn damit geht das gewonnene Spiel von Charlotte gegen Hartung nicht mehr in die Wertung und hätte das Unentschieden gebracht.

Punkte – NSV 5 – Winkler 2,5; A.Penzler 2,0; Förster 0,5; Ch.Penzler 0

Unter den Möglichkeiten geblieben

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 2 – NSV 2: 8:3

In Wipperdorf war für unsere Zweite mal wieder mehr drin, aber nur Cay Scholze konnte sein Leistungsvermögen ausschöpfen. Die Doppel brachten jeder Mannschaft einen Sieg. Frank Lindner/Christopher Jauernig unterlagen glatt mit 0:3 gegen Kohl/Schröter. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze bezwangen Block/Keilholz ebenso sicher 3:0. In der ersten Runde mussten Frank, Wolfgang und auch Christopher jeweils über 0:3 Niederlagen gegen Schröter, Kohl bzw. Block quittieren. Cay führte gegen Keilholz 2:0, musste dann den Ausgleich hinnehmen und fand im 5.Satz wieder zu seinem Spiel und gewann. In der zweiten Runde unterlag zunächst Frank gegen Kohl, dann konnte Wolfgang gegen Schröter nur auf einer Plattenseite mithalten und verlor 1:3. Cay hielt die Hoffnungen am glimmen mit seinem 3:0 gegen Block. Leider fand Christopher gegen Keilholz nicht durchgängig zu seinem Spiel und verlor unglücklich 2:3. Franks Niederlage gegen Block beendete die Partie. Nun wird es schwer für die Zweite die Klasse zu halten.

Punkte – NSV 2 – Scholze 2,5; Jödicke 0,5; Lindner und Jauernig beide 0

Sieg und Niederlage

1.Kreisliga: TTV Salza-Herreden 2 – NSV 1: 8:5

Gegen Salza-Herreden 2 musste unsere Erste nach dem Sieg gegen Salza-Herreden 3 eine knappe Niederlage einstecken. In den Eingangsdoppeln setzten sich Tim Hebestreit/Dirk Hankel knapp mit 3:2 gegen J.Frischeisen/Puls durch. Maik Telemann/Bernd Lupprian mussten dagegen eine 2:3 Niederlage gegen F.Frischeisen/Galander einstecken. In der ersten Einzelrunde konnte dann nur Maik mit 3:2 gegen Puls gewinnen. Die Spiele von Tim gegen F.Frischeisen (2:3), Dirk gegen Galander (0:3) und Bernd gegen J.Frischeisen (2:3) gingen verloren. Die zweite Runde verlief dann ausgeglichen. Tim gegen Galander und Dirk gegen f.Frischeisen müssen ihren Gegnern gratulieren. Maik gewinnt 3:1 gegen J.Frischeisen und Bernd setzt sich mit 3:0 gegen Puls durch. Tim kann mit seinem 3:0 gegen J.Frischeisen noch einmal auf 5:6 verkürzen, aber Niederlagen von Maik gegen Galander und Bernd gegen F.Frischeisen beenden das Match.

Punkte – NSV 1 – Telemann 2,0; Hebestreit 1,5; Lupprian 1,0; Hankel 0,5

NSV 1 – TTV Salza-Herreden 3: 8:6

Gegen den Tabellenletzten konnte unsere Erste einen knappen Sieg einfahren. Garant für den Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zum Auftakt konnten beide Doppel gewonnen werden. Tim Hebestreit/Dirk Hankel setzen sich souverän 3:0 gegen Engel/Schiebeck durch. Auch Maik Telemann/Bernd Lupprian können beim 3:0 gegen Böhme/Herrmann überzeugen. Vorteile auch in der ersten Einzelrunde für den Gastgeber. Drei Siegen von Tim, Maik und Bernd steht nur die Niederlage von Dirk gegen Engel entgegen. 5:1 für den NSV. Dan geht der Spielfaden völlig verloren. Ohne Erfolg geht die zweite Runde zu Ende. Besonders bitter dabei die 9:11 Niederlage von Maik gegen Böhme im 5.Satz und das 14:16 von Bernd gegen Herrmann ebenfalls im Entscheidungssatz. Nach der Niederlage von Maik gegen Engel führen die Gäste 6:5. Dann holen aber Dirk, Tim und Bernd die erforderlichen Siege zum 8:6. Starke Mannschaftsleistung!!

Punkte – NSV 1 – Hebetsreit und Lupprian je 2,5; Hankel und Telemann je 1,5

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Salza-Herreden 3: 8:6

Deutliche Niederlage

3.Kreisliga: NSV 5 – VfB Werther-TT: 2:8

Gegen die Reserve von Werther musste unsere Fünfte eine klare Niederlage einstecken. Beide Doppel gingen verloren. Axel und Caroline Penzler verlieren 1:3 gegen See/Hoche und auch Gerald Winkler/Boris Förster müssen Leser/Köhler zum 3:1 gratulieren. In der ersten Runde können Axel gegen See und Gerald gegen Birkhofer jeweils 3:1 gewinnen. Caroline und Boris verlieren gegen Leser bzw. Köhler. In der zweiten Runde gelingt dann kein Erfolg mehr. Damit ist die 2:8 Niederlage besiegelt.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler und Winkler je 1,0; C.Penzler und Förster je 0

Unentschieden nach Personalproblemen

2.Kreisliga: NSV 3 – VfL 28 Ellrich 3: 7:7

Nach zwei Krankmeldungen hatte es unsere Dritte schwer gegen starke Ellricher. Aber ein starker Kapitän führte die Mannschaft vorbildlich an. Positiv verlief gleich der Auftakt mit beiden Doppelgewinnen. Manfred Waschkau/Peter Soldan hatten keine Probleme beim 3:0 gegen Siebert/Kranitz. Lutz Schulaks/Günter Schacht gaben gegen Oehler/Oehler auch nur einen Satz ab. Den kleinen Vorteil konnte Ellrich in der ersten Einzelrunde wieder ausgleichen. Nur Lutz konnte sich 3:2 gegen Siebert durchsetzen. Manfred, Günter und Peter unterlagen gegen 2x Oehler bzw. Kranitz. Bitter dabei die beiden Satzverluste jeweils 12:14 von Günter gegen Kranitz. Ausgeglichen dann die zweite Runde. Erneut Lutz mit knappen Sätzen gegen A.Oehler (17,15,7) und Peter gegen Kranitz punkten für den Gastgeber. Manfred und Günter müssen sich ihren Kontrahenten beugen. Mit 5:5 geht es in die letzte Runde. A.Oehler mit 3:0 gegen Günter bringt Ellrich in Führung. Lutz mit 3:2 gegen M.Oehler und Manfred mit 3:2 gegen Kranitz drehen das Ergebnis wieder. Kann Peter gegen Siebert den Siegpunkt holen? Es reicht nicht ganz. Somit werden die Punkte gerechterweise geteilt.

Punkte – NSV 3 – Schulaks 3,5; Waschkau und Soldan beide 1,5; Schacht 0,5

Ohne Chance

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV 90 Klettenberg 3: 1:8

Gegen den Tabellenzweiten gab es für die Zweite eine klare Niederlage. Frank Lindner/Lutz Schulaks verlieren klar mit 0:3 gegen Mussoi/Neumann. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze können gegen Suckow/Burgdorff ihren Hinrundenerfolg bestätigen und gewinnen diesmal 3:1. Leider gehen dann alle folgenden 7 Einzel an die Gäste. Lediglich Cay schnuppert noch einaml an einem Erfolg bei seiner 2:3 Niederlage gegen Burgdorff. Nach 0:2 Rückstand kämpft er sich zurück ins Match. Besonders bei seiner Aufholjagd im 4.Satz (von 3:9 auf 10:10) zeigt er unbedingten Siegeswillen. Im finalen Durchgang fehlen dann doch etwas de Kräfte und Burgdorff gelingt nun alles.

Punkte – NSV 2 – Jödicke und Scholze je 0,5; Lindner und Schulaks beide 0

Niederlage in Klettenberg

3.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 5 – NSV 5: 8:4

Nach dem Kantersieg im Hinspiel gegen ersatzgeschwächte Klettenberger, konnten unsere Männer diesmal nicht an diese Leistung anknüpfen. Im ersten Spiel der Rückrunde gab es somit eine Niederlage. Zum Auftakt gingen gleich beide Doppel verloren. Während Gerald Winkler/Torsten Praetorius glatt in drei Sätzen gegen Tolle/Wernicke verloren, kämpften sich Axel Penzler/Tobias Grüttner nach 0:2 ins Match zurück und verloren dann unglücklich 9:11 im 5.Satz. Vorteile dann auch in der ersten Einzelrunde für den Gastgeber. Tolle, Fliegel und Schmeltzer gewinnen gegen Gerald, Torsten bzw. Tobias. Lediglich Axel kann mit seinem 3:2 gegen Wernicke für einen kleinen Lichtblick sorgen. Die zweite Runde verläuft dann ausgeglichen. Axel bezwingt Tolle und Gerald kann gegen Wernicke punkten. Torsten und Tobias müssen ihren Gegnern gratulieren. Damit steht es 3:7 aus Nordhäuser Sicht. Axel kann dann mit seinem Erfolg gegen Fliegel auf 4:7 verkürzen, bevor Torsten gegen Tolle zum Endstand 4:8 unterliegt.

Punkte – NSV 5 – Penzler 3,0; Winkler 1,0; Praetorius und Grüttner beide 0

Dritte setzt sich gegen Vierte durch

2.Kreisliga: NSV 4 – NSV 3: 5:8

Für die Dritte gab es einen Auftakt nach Maß. Beide Doppel konnten gewonnen werden. Klaus Moritz/Manfred Waschkau setzten sich hauchdünn mit 18:16 im 5.Satz gegen Frank Gräbner/Stefan Menz durch. Auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz waren mit dreimal 11:9 gegen Günter Schacht/Peter Soldan erfolgreich. Ausgeglichen verliefen die ersten beiden Einzelrunden. Für die Vierte waren zweimal Frank und Stefan jeweils gegen Klaus und Lutz siegreich. Für die Dritte holten Manfred und Johann Georg die Punkte gegen Günter und Peter. In der letzten Einzelrunde setzt sich zunächst Klaus gegen Günter durch, dann punktet Frank gegen Manfred für die Vierte bevor Johann Georg sich 3:1 gegen Vater Stefan durchsetzt und den letzten Punkt für die Dritte holt.

Punkte – NSV 3 – J.Menz 3,5; Waschkau 2,5; Moritz 1,5; Schulaks 0,5
NSV 4 – Gräbner 3,0; S.Menz 2,0; Schacht und Soldan je 0