Ohne Erfolgserlebnis

1.Kreisliga: SG BG Görsbach 2 – NSV 1: 8:2

Ohne Lorenz musste unsere Erste eine deutliche Niederlage in Görsbach hinnehmen. Unglücklich gingen beide Doppel im Entscheidungssatz verloren. Maik und Bernd verlieren den 5.Satz 6:11 gegen Freiberg/Kühn, Tim und Janek unterliegen Junker/Junge noch unglücklicher mit 12:14. In der ersten Einzelrunde kann sich dann nur Bernd mit 3:2 gegen Junge durchsetzen. Maik unterliegt Freiberg 0:3, Tim fehlt das nötige Glück beim 2:3 gegen Junker und Janek muss Kühn zum 3:0 gratulieren. In der zweiten Runde kann nur Maik gegen Junker beim 3:1 punkten. Tim, Bernd und Janek verlieren jeweils 1:3 gegen Freiberg, Kühn bzw. Junge.

Punkte – NSV 1 – Telemann und Lupprian je 1,0; Hebestreit und Roscher beide 0

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV 90 Klettenberg 3: 2:8

Auch die Zweite muss an diesem Spieltag gegen Klettenbergs Dritte über ein 2:8 quittieren. Christopher wurde erfolgreich von Linus ersetzt. Insgesamt fand die Mannschaft aber keinen Zugriff auf dieses Spiel. Beide Doppel gingen klar verloren. Wolfgang und Linus verlieren gegen Neumann/Gräbner 0:3 und auch Frank und Dirk müssen Teichmann/Burgdorff zum 3:0 gratulieren. Die erste Runde dann ausgeglichen. Wolfgang und Frank unterliegen Gräbner bzw. Neumann glatt mit 0:3. Dirk gewinnt gegen Burgdorff 3:1 und Linus setzt sich überraschend mit starkem Spiel 3:1 gegen Teichmann durch. Das war es dann aber leider auch. Die zweite Runde geht komplett an die Gäste. Lediglich Dirk kann beim 2:3 gegen Teichmann (10:12 im 5.Satz) gegenhalten.

Punkte – NSV 2 – Hankel und Becker je 1,0; Jödicke und Lindner beide 0

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV 49 Wipperdorf 3: 5:8

Unsere Dritte erwischt gegen Wipperdorf 3 einen schlechten Start. Beide Doppel gehen im 5.Satz verloren. Linus und Manfred unterliegen Grischull/Schönstedt und Stefan und Frank müssen sich Schröter/Binder beugen. In der ersten Runde sind Linus gegen Schröter und Stefan gegen Schönstedt erfolgreich. Frank gegen Grischull und Manfred gegen Binder müssen Niederlagen einstecken. In der zweiten Runde gewinnen Frank und Stefan jeweils klar mit 3:0 gegen Schröter bzw. Binder. Linus verliert gegen Grischull und Manfred hat gegen Schönstedt das Nachsehen. In der dritten Runde zunächst eine Niederlage von Stefan gegen Schröter, dann kann Frank gegen Binder auf 5:7 verkürzen. Leider muss sich im Anschluss Linus im 5.Satz mit 10:12 gegen Schönstedt geschlagen geben.

Punkte – Gräbner und Menz je 2,0; Becker 1,0; Waschkau 0

Rückrundenauftakt mit Sieg, Unentschieden und Niederlage

1.Kreisliga: NSV 1 – NSV 2: 7:7

Im vereinsinternen Duell der 1.Kreisliga gab es auch in der Rückrunde keinen Sieger. Lorenz wurde in der Ersten durch Linus ersetzt, die Zweite war in stärkster Besetzung am Start. Die Doppel gingen diesmal beide an den Gastgeber. Maik und Bernd setzten sich 3:1 gegen Frank und Dirk durch und auch Tim mit Linus waren gegen Christopher und Wolfgang mit 3:1 siegreich. Die erste Runde verlief dann ausgeglichen. Für die Erste punktete Tim beim 3:1 gegen Wolfgang und Bernd beim 3:1 gegen Dirk. Für die Zweite waren Christopher gegen Maik und Frank gegen Linus jeweils 3:0 erfolgreich. In der zweiten Runde kann dann nur Tim mit 3:2 knapp gegen Christopher für den Gastgeber gewinnen. Die Zweite kann durch Erfolge von Wolfgang gegen Maik (3:1), Frank gegen Bernd (3:0) und Dirk gegen Linus (3:2) zum zwischenzeitlichen 5:5 ausgleichen. Christopher bringt die Zweite dann erstmals durch ein 3:0 gegen Bernd in Führung, aber mit Erfolgen von Tim gegen Frank (3:0) und Maik gegen Dirk (3:1) kontert die Erste umgehend. Ein glatter 3:0 Erfolg von Wolfgang gegen Linus bringt dann doch ein gerechtes Unentschieden.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,5; Telemann und Lupprian je 1,5; Becker 0,5
NSV 2 – Jauernig, Jödicke und Lindner je 2,0; Hankel 1,0

2.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 4 – NSV 3: 8:4

Unsere Dritte konnte den Erfolg aus der Vorrunde nicht wiederholen. Gleich zum Auftakt gingen beide Doppel verloren. Linus und Sören unterlagen Burgdorff/Keller 0:3 und auch Frank und Stefan mussten sich Tolle/Fricke, wenn auch knapp mit 2:3, geschlagen geben. Die erste Einzelrunde läuft dann eigentlch gut für die Dritte. Lediglich Sören muss sich Tolle geschlagen geben. Linus mit 3:2 gegen Burgdorff, Frank mit 3:0 gegen Keller und Stefan mit 3:2 gegen Schlichting sorgen für den Zwischenstand von 3:3. Damit war aber auch leider die Luft raus, denn nur noch Linus kann gegen Keller punkten und gewinnt 3:0.

Punkte – NSV 3 – Becker 2,0; Gräbner und Menz je 1,0; Weschke 0

3.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 6 – NSV 4: 1:8

Am Sonntagmorgen gab sich die Vierte in Klettenberg keine Blöße. Nach den gewonnenen Eingangsdoppeln musste sich nur Klaus der Nr.1 des Gastgebers Fliegel mit 1:3 beugen und somit den Ehrenpunkt zulassen. Axel, Klaus, Gerald und Sören spielten die anderen Partien solide runter und holten damit einen ungefährdeten 8:1 Erfolg.

Punkte – NSV 4 – Penzler und Weschke je 2,5; Moritz und Winkler je 1,5

“Nikolaus”-Doppelturnier

Wie jedes Jahr fand auch gestern wieder unser traditionelles “Nikolaus”-Doppelturnier zum Jahresabschluss statt. Insgesamt stellten sich 8 Doppelpaarungen an die Platten. Entsprechend der aktuellen TTR-Werte wurden die 8 punkthöchsten Teilnehmer gesetzt und die Partner dazu gelost. So entstanden wieder interessante Paarungen. Nach der Vorrunde in 2 Gruppen standen die Halbfinalisten fest. So kam es zu den Paarungen zwischen Stefan/Klaus gegen Maik/Gerald und Frank L./Günter gegen Dirk/Sören. Den Einzug ins Finale schafften durch jeweils glatte 3:0 Erfolge Maik/Gerald und Dirk/Sören. Das Finale war dann sehr spannend. Alle 5 Sätze mussten ausgespielt werden und am Ende setzten sich die Glücklicheren mit 2 Punkten Differenz im entscheidenden Satz durch. Und das waren Maik und Gerald. Herzlichen Glückwunsch. Es war ein gelungener Jahresabschluss, wie die Teilnehmer bestätigten.

Abschlussbild vom Doppelturnier


Allen Spielern, Mitgliedern und Freunden der Abteilung Tischtennis wünschen wir noch eine geruhsame Adventszeit.
Wir wünschen Allen ein schönes Weihnachtsfest, viele Geschenke, ein paar ruhige Stunden im Kreis der Familie und einen guten Rutsch ins Jahr 2020. Für das Neue Jahr viel Gesundheit, Glück, Trainingsfleiss und die dazugehörigen sportlichen Erfolge.

Abschluss der Hinrunde

1.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 4 – NSV 1: 8:5

Bei der Hydro sah man von Seiten unserer Ersten eigentlich keine Chance auf zählbares. Tim fiel arbeitsbedingt aus, sodass Wolfgang kurzfristig einsprang. Auf Hydro-Seite rückten Baumgärtel und Ruth in die Startformation. Dann schlug sich das untere Paarkreuz auf Seiten des NSV aber prächtig. So konnten Dirk und Wolfgang gegen Baumgärtel/Ruth 3:1 gewinnen. Maik und Bernd mussten allerdings die Überlegenheit von Köhler/Fehling anerkennen (1:3). Es folgten Niederlagen von Bernd gegen Köhler und Maik gegen Fehling. Wolfgang gegen Baumgärtel und Dirk gegen Ruth schafften wieder den Ausgleich. So gestaltete sich auch die zweite Runde. Maik gegen Köhler (1:3) und Bernd gegen Fehling (0:3) unterliegen, Dirk gegen Baumgärtel (3:2) und Wolfgang gegen Ruth (3:0) gleichen zum 5:5 aus. Leider konnte Maik gegen Baumgärtel sein Spiel nicht durchbringen (2:3) und nach Niederlagen von Dirk gegen Köhler und Wolfgang gegen Fehling endete es 5:8.

Punkte – NSV 1 – Hankel und Jödicke je 2,5; Telemann und Lupprian beide 0

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 2: 8:6

Im Kellerduell zwischen Salza und unserer Zweiten sollte der erste Saisonsieg für unsere Mannschaft herausspringen. Dieses Vorhaben misslang leider. Knackpunkt waren schon die Doppel. So unterlagen Frank und Wolfgang 0:3 gegen Engel/Herrmann und Cay und Christopher fehlte etwas Glück bei der knappen 2:3 Niederlage gegen Böhme/Finger nach 2:0 Satzführung mit 10:12 im 5.Satz. In den Einzeln konnten dann nur Christopher und Cay überzeugen. Cay spielte ganz stark auf und bezwang sowohl Finger, als auch Böhme und Herrmann. Christopher bezwang Herrmann und Böhme, hatte aber gegen Engel keine Siegchance. Wolfgang war gegen Böhme etwas zu fehlerbehaftet und verlor 2:3. Ein Sieg gegen Finger war dann aber zu wenig. Gegen Engel war nur der erste Satz eng(0:3). Frank ging an diesem Sonntagvormittag leider komplett leer aus und somit war die knappe 6:8 Niederlage nicht zu verhindern.

Punkte – NSV 2 – Scholze 3,0; Jauernig 2,0; Jödicke 1,0; Lindner 0

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV Bleicherode 5: 8:5

Gegen Bleicherode war unsere Dritte mit den Ausfällen von Stefan und Manfred gehandicapt. Bleicherode musste nur auf Groh verzichten. Um so erfreulicher waren die beiden Siege in den Doppeln. Frank Und Klaus setzten sich 3:0 gegen Müller/Hahn durch und auch Linus und Janek konnten Ernst/König mit 3:0 bezwingen. Das beflügelte in der ersten Einzelrunde. Frank gegen Ernst, Linus gegen Müller und Klaus gegen Hahn erhöhten auf 5:0. Lediglich Janek muss König zum Erfolg gratulieren. In der zweiten Runde kommt dann der Gast besser in Fahrt. Für den Gastgeber kann nur Linus gegen Ernst punkten. Frank unterliegt Müller ebenso wie Klaus gegen König und Janek gegen Hahn. Zwischenstand nur noch 6:4. Müller schafft gegen Klaus den Anschluss, aber Frank mit 3:0 gegen König und Linus mit einer konzentrierten Leistung gegen Hahn mit 3:2 nach 0:2 Rückstand sichern den Gesamterfolg.

Pukte – NSV 3 – Becker 3,5; Gräbner 2,5; Moritz 1,5; Roscher 0,5

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 3 – NSV 3: 3:8

Im letzten Spiel der Hinrunde musste die Dritte nach Ellrich. Auch hier spielte sie konzentriert auf. Doppelerfolge von Frank und Sören sowie Linus und Manfred brachten die 2:0 Führung. Diese wurde stetig ausgebaut und am Ende ein sicherer Sieg mit nach Hause genommen. Lediglich Manfred gegen Siebert, Sören gegen Rumetsch (2:3) und Frank gegen Siebert mussten Niederlagen hinnehmen.

Punkte – NSV 3 – Gräbner und Becker je 2,5; Waschkau und Weschke je 1,5

3.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 8 – NSV 4: 0:8

Gegen die Nachwuchsmannschaft der Hydro hatte unsere Vierte keine Probleme. Im gesamten Spielverlauf wurden gerade einmal 4 Sätze abgegeben. So wurde es ein klarer Erfolg zum Jahresausklang.

Punkte – NSV 4 – Penzler und Moritz je 2,5; Soldan und Weschke je 1,5

Wieder nur ein Sieg

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Bleicherode 4: 8:5

Nach dem Heimrechttausch wegen der defekten Heizung in der Bleicheröder Sporthalle begann unsere Erste konzentriert. Tim und Dirk setzten sich 3:0 gegen Weigelt/Hahn durch. Maik und Bernd hatten gegen Emmelmann/König schon mehr Widerstand zu brechen. Nach 2:0 Satzführung mussten sie in den Entscheidungssatz und gewannen am Ende 3:2. Die erste Einzelrunde dann unentschieden. Tim und Bernd gewinnen sicher gegen Weigelt (3:1) bzw. Hahn (3:0). Maik und Dirk müssen sich jeweils nach 5 Sätzen ihren Gegnern Emmelmann bzw. König geschlagen geben. Es bleibt ein ausgeglichenes Spiel. In Runde zwei verlieren Tim gegen Emmelmann und Dirk gegen Hahn. Maik mit 3:0 gegen Weigelt und Bernd mit 3:2 gegen König holen die Punkte für den Gastgeber. Es steht 6:4. Die Niederlage von Bernd gegen Emmelmann bedeutet nur Ergebniskosmetik, denn Tim und Maik machen mit ihren Siegen gegen König und Hahn den Erfolg perfekt.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit, Telemann und Lupprian je 2,5; Hankel 0,5

1.Kreisliga: NSV 2 – SV Traktor Herreden: 4:8

Trotz Ersatzgestellung bei den Gästen bezog unsere Zweite die erwartete Niederlage. Wolfgang und Cay unterlagen Gladitz/Galander,C. mit 0:3. Christopher und Frank hatten gegen Galander,M./Meinberg das bessere Ende für sich (3:0). In der ersten Einzelrunde konnte dann nur Wolfgang gegen Meinberg beim 3:0 punkten. Christopher gegen Galander,C. (1:3), Frank gegen Gladitz (0:3) und Cay gegen Galander,M. (1:3) mussten über Niederlagen quittieren. In der zweiten Runde sorgten dann Christopher mit einem knappen 3:2 gegen Gladitz und Cay mit einem 3:0 über Meinberg für Punktezuwachs. Frank und Wolfgang unterlagen Galander,C. bzw. Galander,M. Die Niederlagen von Wolfgang gegen Gladitz (0:3) und Christopher gegen Galander,M. (2:3) beendeten das Match.

Punkte – NSV 2 – Jauernig 1,5; Jödicke und Scholze je 1,0; Lindner 0,5

3.Kreisliga: NSV 4 – TTV Hydro Nordhausen 7: 4:8

Gegen die alten Hasen von der Hydro bezog unsere Vierte eine Niederlage. Beide Doppel gingen über die volle Distanz. Während Axel und Klaus gegen Bondarenko/Zumbal mit 3:2 erfolgreich waren, unterlagen Peter und Sören gegen Stritzel/Läufer mit 2:3. Die erste Einzelrunde dann ebenfalls ausgeglichen. Axel gewinnt gegen Bondarenko 3:2 und auch Sören ist gegen Zumbal erfolgreich (3:1). Klaus unterliegt Stritzel 1:3 und Peter mus Läufer zum 3:0 gratulieren. In der zweiten Runde dann Vorteile beim Gast, denn für den NSV kann nur Sören einen überraschenden Sieg gegen Läufer einfahren (3:2). Axel hat gegen Stritzel nicht das Glück auf seiner Seite und unterliegt mit 10:12 im 5.Satz. Klaus und Peter verlieren klar. Stritzel mit 3:0 gegen Peter und Zumbal mit einem knappen 3:2 gegen Axel machen den Erfolg für die Gäste fest.

Punkte – NSV 4 – Weschke 2,0; Penzler 1,5; Moritz 0,5; Soldan 0

Nichts zählbares

1.Kreisliga: NSV 1 – SV Traktor Herreden: 2:8

Gegen Herreden hatte sich unsere Erste sicher etwas mehr ausgerechnet, aber der Gast war insgesamt schon stärker. Beide Eingangsdoppel gingen verloren und auch in der ersten Einzelrunde brachten die Mannen um Kapitän Tim kein Bein auf den Hallenboden und lagen folgerichtig mit 0:6 hinten. In der zweiten Runde schafften dann Tim gegen Gladitz und Bernd gegen Frischeisen wenigstens noch etwas Ergebniskosmetik.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian beide 1,0; Telemann und Hankel 0

1.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 4 – NSV 2: 8:0

Unsere Zweite stand gegen die bezirksligaerfahrenen Spieler von Hydro erwartungsgemäß auf verlorenem Posten. Bei leider nur zwei gewonnenen Sätzen durch Cay und Axel gegen Brendel bzw. Spieß stand am Ende nur ein 0:8 auf dem Tableau.

1.Kreisliga: TTV Bleicherode 3 – NSV 1: 8:0

Wie schon unsere Zweite, musste auch die erste Mannschaft mit einem glatten 0:8 gegen die Bleicheröder Dritte die Heimreise antreten. Es gab zwar einige enge Sätze mit Zweipunkte-Unterschied, aber lediglich Dirk konnte davon gegen Th.Baumann einen gewinnen. Mehr war an diesem Abend leider nicht drin.

Mehr Licht als Schatten

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV 90 Klettenberg 3: 8:4

Unsere Erste startete stark und konzentriert in das Match gegen Klettenberg. Beide Eingangsdoppel wurden gewonnen. Tim und Dirk setzten sich glücklich mit 3:2 gegen Neumann/Becker durch und auch Maik und Bernd waren gegen Teichmann/Burgdorf erfolgreich (3:0). Tim konnte im Anschluss gegen Becker auf 3:0 erhöhen, aber die Gäste schalteten einen Gang höher und konnten ausgleichen. Maik gegen Neumann 0:3, Bernd gegen Burgdorff 1:3 und Dirk gegen Teichmann ebenfalls 1:3. Die Mannschfat von Tim war nun aber wieder hellwach. Tim brachte den Gastgeber mit seinem 3:2 gegen Neumann in Führung, die allerdings Maik mit seinem 0:3 gegen Becker wieder her gab. Nachdem Bernd gegen Teichmann mit 3:1 erfolgreich war, wurde es spannend. Es folgten 3 Spiele in denen die Nordhäuser das notwendige Glück auf ihrer Seite hatten, denn es wurde jeweils im 5.Satz gewonnen und jedesmal mit nur 2 Punkten Differenz, zweimal davon in der Verlängerung. Dirk gegen Burgdorff, Bernd gegen Neumann und Tim gegen Teichmann entschieden ihre Spiele jeweils 3:2 für sich.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,5; Lupprian 2,5; Hankel 1,5; Telemann 0,5

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 2 – NSV 2: 8:4

Die Zweite lag zu Beginn wohl noch im Tiefschlaf. Beide Doppel und auch die komplette erste Einzelrunde gingen an die Gastgeber und man sah sich einem 0:6 gegenüber. Frank und Wolfgang unterlagen Kohl/Hagemeier 0:3 und Christopher und Cay mussten nach 2:1 Führung Kandora/Block zum 3:2 gratulieren. Danach verloren Frank gegen Kohl und Christopher gegen Kandora jeweils 0:3, Cay schaffte es zwar in den Entscheidungssatz, unterlag dort aber Hagemeier und Wolfgang kam an diesem Tag mit Block nicht richtig klar und verlor 1:3. Ein erstes Aufbäumen kam von Christopher, der Kohl mit 3:1 bezwang. Danach hatte Frank einen schweren Stand gegen Kandora und unterlag 0:3. Somit stand es 1:7. Klare 3:0 Erfolge von Wolfgang gegen Hagemeier, Cay gegen Block und Christopher gegen Hagemeier brachten eine Ergebniskorrektur auf 4:7. Leider konnte Wolfgang seinen Vorjahreserfolg gegen Kohl nicht wiederholen (1:3) und das Match war entschieden. Bei etwas mehr Konzentration und Zielstrebigkeit zu Beginn des Wettkampfes wäre ein besseres Resutat möglich gewesen.

Punkte – NSV 2 – Jauernig 2,0; Jödicke und Scholze je 1,0; Lindner 0

2.Kreisliga: SV Traktor Herreden 2 – NSV 3: 1:8

Unsere Dritte ließ in Herreden nichts anbrennen. Mit gutem Start wurden beide Doppel gewonnen. Frank und Stefan setzten sich 3:0 gegen Barnekow/Ludwig durch und Manfred und Linus gewannen knapp 3:2 gegen Klabunde/Meinberg. Stefan musste im ersten Einzel gegen Klabunde über ein 1:3 quittieren und gestattete damit dem Gastgeber den Ehrenpunkt (Gastgeschenke müssen halt auch mal sein). Es folgten 6 Einzelsiege für die Nordhäuser am Stück und damit die Entscheidung. Lediglich Stefan hatte gegen Meinberg etwas mehr Widerstand zubrechen, gewann aber letztlich 3:2.

Punkte – NSV 3 – Gräbner und Waschkau je 2,5; Menz und Becker je 1,5

Vierte kassiert Heimpleite

3.Kreisliga: NSV 4 – TTV 90 Klettenberg 5: 2:8

Das war keine so prickelnde Vorstellung der Vierten. Klasu und Peter verloren ihr Doppel gegen Schlichting/Kopp überraschend mit 1:3. Gerald und Janek konnte dank dreier Satzerfolge mit 12:10 ihr Spiel gegen Schneeberg/Fliegel knappmit 3:2 gewinnen. In der ersten Einzelrunde konnte dann nur Peter gegen Fliegel gewinnen. Klaus gegen schneeberg, Gerald gegen Schlichting und Janek gegen Schmelzer hatten jeweils das Nachsehen. Vier Gästesiege in der zweiten Runde besiegelten dann die hohe Niederlage.

Punkte – NSV 4 – Winkler und Soldan je 1,0; Moritz und Roscher je 0

Nur die Erste ist erfolgreich

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 1: 1:8

Bei der TSG Salza spielte unsere Erste am Sonntag morgen stark auf und konnte das Spiel souverän mit 8:1 gewinnen. Beide Doppel wurden zum Auftakt gewonnen. Tim und Lorenz waren 3:1 gegen Engel/Herrmann erfolgreich und Maik und Bernd gewannen sicher mit 3:0 gegen Böhme/Finger. Zu Beginn der Einzelrunden musste sich zwar Maik gegen Engel mit 1:3 geschlagen geben, aber dann wurden die nächsten 6 Spiele allesamt sicher gewonnen und der hohe Auswärtssieg war perfekt.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian je 2,5; Telemann und Pauser je 1,5

1.Kreisliga: TTV Belicherode 3 – NSV 2: 8:0

In Bleicherode verlor unsere Zweite ohne Spielgewinn, dabei sah es so schlecht gar nicht aus. Wolfgang und Cay mussten sich im Doppel Hirschfeld/Müller nach 2:1 Satzführung doch noch geschlagen geben. Christopher und Lorenz verloren gegen Familie Baumann 1:3. Im ersten Einzel konnte dann Wolfgang gegen Hirschfeld eine 2:0 Satzführung nicht ins Ziel bringen. Christopher, Cay und Lorenz verloren ihre Spiele glatt mit 0:3. Zu Beginn der zweiten Runde kämpfte sich Christopher gegen Hirschfeld nach 0:2 in den Entscheidungssatz, der aber leider auch verloren ging. Das 1:3 von Wolfgang gegen Müller beendete die Partie.

2.Kreisliga: NSV 3 – SG BG Görsbach 3: 1:8

Unsere Dritte kam gegen Görsbach auch nicht richtig ins Spiel. Beide Doppel gingen verloren. Pech hatten Frank und Stefan, die gegen Werth/John nach 0:2 ins Spiel zurück fanden, aber den 5.Satz verloren. Manfred und Linus verloren 1:3 gegen Romanchuk/Hankel. In der ersten Einzelrunde konnte dann nur Manfred gegen Hankel knapp mit 3:2 gewinnen. Die Gäste waren dreimal 3:1 erfolgreich. Frank und Stefan mussten ihren Gegnern Romanchuk bzw. John in der zweiten Runde knapp mit 2:3 den Vortritt lassen. Das 1:3 von Manfred gegen Werth war dann der Schlusspunkt. Ein besseres Ergebnis war also durchaus möglich.

Punkte – NSV 3 – Waschkau 1,0; Gräbner, Menz und Becker je 0

Nachtrag Senioren-Kreismeisterschaften

Bei den Senioren-Kreismeisterschaften waren vom NSV 5 Aktive am Start. Cay spielte in der AK Ü50, Wolfgang in der Ü60, Horst Ü65, Peter Ü70 und Gerald Ü75. Cay spielte unglücklich und verlor seine Spiele Gegen Fehling, Kühn, Werth und Romanchuk. Wolfgang schaffte in seiner Altersklasse die größte Überraschung. Er bezwang Bernd Tietzel nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 und wurde somit Kreismeister. Horst verlor gegen Udo Eidam, konnte sich aber gegen Rainer Neumann aus Klettenberg 3:1 durchsetzen und wurde sehr guter Zweiter. Peter gegen Mussoi und Gerald gegen Gräbner hatten gegen die Bezirksliga erfahrenen Spieler keine Chance und wurden somit auch jeweils Zweiter in ihrer Altersklasse. Insgesamt ein ordentliches Ergebnis unserer Tischtennis-Oldies.

Leider verloren

1.Kreisliga: NSV 1 – SG BG Görsbach 2: 6:8

Leider konnte unsere Erste nicht an das gute Ergebnis der Zweiten gegen Görsbach anknüpfen. Dabei standen die Vorzeichen nicht schlecht. Während der Gastgeber in bester Besetzung antreten konnte, musste Görsbach erneut auf Junge verzichten. In den Doppeln gab es dann für beide Mannschaften je einen Sieg. Tim und Dirk mussten sich doch etwas überraschend Kühn/Hankel 1:3 geschlagen geben. Maik und Bernd setzten sich in 4 engen Sätzen gegen Freiberg/Junker durch. Auch die erste Einzelrunde verlief noch ausgeglichen. Tim und Bernd gewinnen gegen Junker bzw. Hankel sicher 3:0. Maik gibt eine 2:0 Satzführung gegen Freiberg wieder her und verliert 2:3. Dirk hat dagegen gegen Kühn keine Siegchance. Der Knackpunkt dann in Runde zwei. Hier kann nur Dirk gegen seinen Namensvetter Hankel gewinnen. Tim gegen Freiberg, Maik gegen Junker und Bernd gegen Kühn verlieren ihre Spiele klar. Damit steht es 4:6 für die Gäste. Nach der Niederlage von Bernd gegen Freiberg bringen Tim mit 3:1 gegen Kühn und Maik mit 3:1 gegen Hankel ihre Mannschaft noch einmal auf 6:7 heran. Leider hat dann Dirk beim 0:3 gegen Junker das Nachsehen und Görsbach gewinnt das Match.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 2,0; Telemann und Lupprian je 1,5; Hankel 1,0