Starkes Turnier auch in der AK13

Bezirksrangliste AK 13

Am vergangenen Samstag fand in unserer Spüorthalle das Turnier der Bezirksrangliste in der AK 13 statt. Von uns waren bei den Jungen Denis und Daniel Bilozerov vertreten. Bei tropischen Temperaturen wurde den jungen Sportlerinnen und Sportlern alles abverlangt. Die teilnehmenden 19 Jungen spielten zunächst in 4 Vorrundengruppen (1×4 + 3×5 Spieler). Hier konnten sich sowohl Denis als auch Daniel mit 4 Siegen souverän durchsetzen.

Denis

Denis

Daniel

Daniel


So ging es dann in die Zwischenrunde mit noch einmal je zwei Spielen. Denis setzte sich gegen Seitz (Mühlhausen) und Berbig (Weima) durch und stand somit im Finale. Daniel musste gegen Chruschwitz (Buttstädt) und den Favoriten Ahlgrimm (Sponeta Erfurt) an die Platte. Einem 3:0 über den Buttstädter folgte eine knappe 1:3 Niederlage gegen Ahlgrimm und damit das kleine Finale um Platz 3. Hier konnte sich Daniel gegen Berbig durchsetzen und wurde starker Dritter. Für Denis reichte es am Ende nicht ganz. Er unterlag Ahlgrimm in einem spannenden Finale mit schönen Ballwechseln 1:3 und belegte damit den 2.Platz. Mit diesen Leistungen haben sich Denis und Daniel für die Landesvorrangliste in ihrer Altersklasse am 02./03.07.2022 in Leimbach qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.
Denis und Daniel

Denis und Daniel

Starke Leistung in AK 15

Daniel spielt stark auf

Für die Bezirksrangliste der AK 15 in Bad Langensalza konnten sich Denis und Daniel Bilozerov qualifizieren. Hier hatten sie es mit 2 Jahre älteren Konkurrenten zu tun. In der Gruppenphase gewann Daniel alle seine Spiel 3:0. Er hatte es mit Hänl (Großfurra), Frank (Mühlhausen und Rauch (Buttstädt) zu tun. Sein Bruder Denis war mit Lippert (Wiehe), Leukefeld (Breitenworbis) und Müller (Weimar) in einer Gruppe. Auch er gewann alle Spiele 3:0. In der Zwischenrunde musste dann Denis gegen Gorny (Hydro) und Ahlgrimm (Erfurt) über Niederlagen quittieren. Somit erreichte er das Spiel um Platz 5, wo er gegen Hänl in einem engen Match gewinnen konnte. Daniel bezwang in der Zwischenrunde Mayer aus Mühlhausen und musste sich im Anschluss Riedel aus Wiehe knapp mit 2:3 geschlagen geben. Trotzdem reichte es zum Einzug in das Finale. Hier wartete Gorny von der Hydro auf ihn. In einem spannenden Spiel über die volle Distanz musste sich Daniel im Entscheidungssatz mit 10:12 geschlagen geben. Es war aber ein starker Auftritt von Daniel in diesem Wettkampf und bedeutet die Qualifikation für die Landesvorrangliste. Herzlichen Glückwunsch.

Daniel und Denis dominieren AK13

Kreisranglistenturnier des Nachwuchses

Am 21. Mai fand in unserer Sporthalle das Ranglistenturnier der AK 11 bis 18 statt. Aus unserem verein starteten Denis und Daniel Bilozerov in den Altersklassen 13 und 15. In ihrer AK 13 konnten sich beide souverän durchsetzen. Insgesamt waren in dieser AK 5 Jungen angetreten. Beide gewannen ihre Spiele gegen die Mitkonkurrenten von der Hydro jeweils sicher 3:0. Im vereinsinternen Duell konnte sich dieses Mal Daniel knapp in 5 Sätzen gegen seinen Bruder Denis durchsetzen und somit den 1.Platz erreichen . Beide haben sich mit dieser Leistung für die Bezirksrangliste am 18.06.2022 qualifiziert. In der AK 15 waren ebenfalls 5 Spieler am Start, wobei Max Hänl außer Konkurrenz startete, denn nach seinem Wechsel von Großfurra zur Hydro war er noch nicht spielberechtigt. Denis und Daniel verloren ihre Spiele gegen Gorny und Hänl von der Hydro, gewannen aber beide gegen Mykhaile. Intern hatte diesmal Denis das bessere Ende für sich. Am Ende war es für die Beiden der 2. (Denis) bzw. 3. Platz (Daniel). Damit sind sie auch in dieser AK für die Bezirksrangliste qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Abschluss noch ein Sieg

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Hydro Nordhausen 6: 8:4

Im letzten Saisonspiel konnte unsere Zweite noch einen Sieg gegen Hydro nachlegen. Wieder mussten Frank und Cay ersetzt werden, aber das taten Arne und Horst erneut mit Bravour. Bei den Doppeln konnte jede Mannschaft einen Sieg verbuchen. Linus und Arne hatten Krieß/Milde sicher im Griff und gewannen glatt in 3 Sätzen. Wolfgang und Horst konnten zwar im ersten Satz ein 1:5 zum 11:2 drehen, aber dann verloren sie doch klar gegen Langer/Gorny. Die erste Einzelrunde endete unentschieden. Während Linus knapp mit 2:3 gegen Langer verlor, kam Wolfgang mit Krieß nicht zurecht und unterlag 0:3. Horst hatte mit dem jungen Gorny einen talentierten Nachwuchsspieler als Gegner, konnte sich hier knapp mit 3:2 durchsetzen. Arne setzte seine beeindruckende Siegesreihe der letzten Woche fort und hatte mit Milde keine Mühe (3:0). In der zweiten Runde lief dann alles für den Gastgeber. Zuerst hatte Linus mit Krieß keine Probleme beim 3:0, Wolfgang musste gegen Langer trotz 2:0 Satzführung noch in den Entscheidungssatz, hatte hier aber das bessere Ende für sich. Auch Horst zeigte gegen Milde wieder ein starkes Spiel und bezwang den Routinier 3:1 und auch Arne behielt gegen Gorny mit 3:1 die Oberhand. Damit führte unsere Erste 7:3. Die Niederlage von Horst gegen Krieß (1:3) bedeutete dann nur noch Ergebniskosmetik, denn Linus machte mit seinem 3:0 gegen Milde den Sack zu. Damit verbesserte sich die Zweite in der Abschlusstabelle auf Rang 7, womit wohl keiner gerechnet hatte. Vielen Dank auch noch mal an Arne und Horst, die erheblich zu den letzten beiden Siegen beigetragen haben.

Punkte – NSV 2 – Becker und Oellermann je 2,5; Möller 2,0; Jödicke 1,0

Überraschender Sieg und knappe Niederlage

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 1: 8:6

Unsere Erste hatte heute nicht das Glück auf ihrer Seite. Nach zwei siegreichen Doppeln konnten Bernd und Maik leider keins ihrer Spiele gewinnen. Die Doppelerfolge waren teilweise auch nicht so zu erwarten. Bernd und Frank hatten es mit Engel/Fritz zu tun und konnten sich 3:1 durchsetzen. Auch Maik und Arne gewannen ihr Doppel gegen Appelfeller/Finger mit 3:1. In der ersten Einzelrunde mussten sich Bernd und Maik jeweils 1:3 ihren Gegnern Fritz und Engel beugen. Arne hatte dann gegen Böhme beim 3:0 keine Probleme. Frank hatte gegen Appelfeller mit 1:3 das Nachsehen. Ausgeglichen dann die Zweite Runde. Bernd musste Engel gratulieren und auch Maik konnte sich gegen Fritz nicht durchsetzen. Besser machten es Franḱ gegen Böhme und Arne gegen Appelfeller (alle 3:1). Es stand 5:5 und die letzte Runde musste entscheiden. Leider kamen die Gastgeber besser in diese Runde. Bernd verlor etwas überraschen 1:3 gegen Böhme und auch Frank musste sich Engel 0:3 geschlagen geben. Hoffnung auf einen Punktgewinn kam nach dem 3:0 von Arne gegen Fritz auf. Leider unterlag Maik aber Appelfeller in knappen Sätzen 1:3. Starke Doppel und ein überragender Arne reichten leider nicht.

Punkte NSV 1 – Oellermann 3,5; Gräbner 1,5; Lupprian und Telemann je 0,5

1.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 3 – NSV 2: 6:8

Das hätte vorher keiner gedacht, aber ein bärenstarker Arne mit 3 Einzelsiegen hat den Erfolg der Zweiten ermöglicht. Die Doppel endeten pari. Wolfgang und Horst mussten sich Gräbner/Becker 1:3 geschlagen geben, aber Linus und Arne setzen sich gegen Burgdorff/Schneeberg 3:0 durch. In der ersten Einzelrunde gab es zunächst zwei Niederlagen von Wolfgang gegen Gräbner und Linus gegen Becker. Für den Ausgleich sorgten unsere Ersatzmänner Arne gegen Burgdorff (3:1) und Horst in einem engen Match gegen Schneeberg (3:2). Einen ersten Bigpoint setzte dann Linus mit 3:0 gegen Gräbner. Wolfgang unterlag Becker 0:3 und Horst hatte gegen Burgdorff das Nachsehen. Erneut sorgte Arne mit seinem 3:0 gegen Schneeberg für den Ausgleich – 5:5. Linus sorgte mit seinem Erfolg gegen Burgdorff für die Führung. Dann fast eine Sensation. Horst verliert erst im finalen 5.Satz gegen Gräbner. Hin und her geht es auch im Match von Arne gegen Becker. nach jeweiliger Satzführung muss er den Ausgleich zweimal in der Verlängerung hinnehmen. Den 5.Satz kann er dann aber klar 11:5 gewinnen. Damit ist das Unentschieden gesichert. Mit einem Pflichtsieg gegen Schneeberg kann Wolfgang dann auch den Doppelpunktgewinn klarmachen. Ein schöner Erfolg der zweiten.

Punkte NSV2 – Oellermann 3,5; Becker 2,5; Möller und Jödicke je 1,0

Tanja spielte bei den Deutschen Meisterschaften

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften der U15 in Wiesbaden statt. Tanja Müller, die inzwischen für Riestedt spielt aber bei uns noch trainiert und Mitglied ist, hatte sich über die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifiziert. Bei ihr ging es vorwiegend darum, Erfahrungen zu sammeln und den Ablauf bei solchen Meisterschaften kennen zu lernen. In der Gruppenphase musste Tanja ihren Gegnerinnen den Vortritt lassen, konnte aber ein paar Sätze gewinnen und belegte am Ende den 37. Platz bei 48 Starterinnen. Im Doppel mit ihrer Partnerin Heidi Hildebrandt aus Mühlhausen spielte sie stark auf. Erst im Achtelfinale verloren die beiden knapp mit 2:3 gegen eine Paarung aus Hessen. Ein erfolgreichen und spannendes Wochenende für Tanja. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg.

Spielbetrieb mit Abschluss der Hinrunde darf fortgesetzt werden

Nach Information des Entscheidungsgremiums des TTTV kann nach dem 25.02.2022 der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Wie bereits festgelegt war, wird nur die Hinrunde zu Ende gespielt.
Das bedeutet, die 1.Mannschaft hat noch ein Spiel (gegen TSG Salza) und die 2. Mannschaft muss noch zwei Spiele bestreiten (TTV Hydro und TTV Klettenberg). Nun warten wir gespannt auf die zeitlichen Ansetzungen durch den Staffelleiter. Bis dahin wird fleißig trainiert.

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern mit ihren Familien, Freunden und Unterstützern unserer Abteilung ein friedliches und schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2022 alles Gute und viel Gesundheit.
Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass im kommenden Jahr wieder ein geregeltes sportliches und gemeinschaftliches Leben möglich ist mit allen geplanten Wettkämpfen und sportlichen Vergleichen.

Doppelturnier zum Jahresabschluss

Traditionell fand nach einjähriger Pause wieder unser “Nikolaus” – Doppelturnier statt. Auf Grund der coronabedingten Auflagen konnten wir diesmal leider nur 14 Sportler in unserer Halle begrüßen, aus denen 7 Doppelpaarungen gebildet wurden. Daniel Fritz als Gastspieler und auch unsere beiden Nachwuchs-Jungen Denis und Daniel Bilozerov waren mit dabei. Nach bewährtem Schema wurden die besten 7 Spieler (entsprechend QTTR-Wert) gesetzt und die Partner aus den verbliebenen Spielern zugelost. So entstanden interessante Doppelpaarungen. Es ergaben sich die folgenden Gruppen: Gruppe A mit Linus Becker/Arne Oellermann, Daniel Fritz/Gerald Winkler und Wolfgang Jödicke/Peter Soldan. In der Gruppe B spielten Sören Weschke/Lorenz Pauser, Bernd Lupprian/Denis Bilozerov, Stefan Menz/Daniel Bilozerov und Maik Telemann/Siegfried Zeitz. In die Endrunde um die Plätze 1-4 zogen Linus/Arne, Wolfgang/Peter, Sören/Lorenz und Bernd/Denis ein. Insgesamt gab es viele spannende und enge Spiele. Am Ende setzten sich Sören/Lorenz ungeschlagen durch und wurden Doppel-Vereinsmeister. Den zweiten Platz belegten Linus/Arne vor den drittplatzierten Bernd/Denis. Es war wieder ein schönes Turnier, welches allen Beteligten Spaß gemacht hat. Glückwunsch an die Gewinner und Platzierten.

Die Gewinner und Platzierten des Doppelturnieres

Die Gewinner und Platzierten des Doppelturnieres

Corona-Update und Aktuelles zum Spielbetrieb

Liebe Sportfreunde,

nach den Festlegungen des TTTV wurde der Punktspielbetrieb in allen Spielklassen mit sofortiger Wirkung unterbrochen. Nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs wird die Hinrunde zu Ende gespielt und die Saison im Anschluss beendet. Das bedeutet, dass unsere Erste noch ein Spiel und die Zweite noch zwei Spiele bestreiten müssen. Die Dritte hat ihre Saison beendet und steht als Tabellenerster fest. Glückwunsch.
Auf Grund der derzeitigen Coronasituation kommt es auch im Trainingsbetrieb zu Einschränkungen. Der NSV will einen Trainingslockdown verhindern. Da ab sofort die 2G+ Regel greift, das heißt, geimpft oder genesen mit zusätzlichem negativen Test, stellt der Verein kostenfreie Selbsttests zur Verfügung. Über den genauen Ablauf und wann diese Tests zur Verfügung stehen werden wir Euch informieren. Diese Tests sind unter Aufsicht durchzuführen. Darum bitten wir Euch jetzt schon um einen pünktlichen Trainingsbeginn, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten und unnötige ständige Unterbrechungen des Training zu vermeiden. Danke für Euer Verständnis.