New Strategies Into Outsourcing Shopper Guidance Certainly not In the past Discovered

The Outsourcing Purchaser Assist Address Up

The One Thing to Do for Outsourcing Customer Support

Extensive coverage When hiring outsourced tech support, it is simple to boost the support coverage given by your business. In order to supply certain services to the clients, the Indian companies providing the call centre providers offer the maximum level of training to the workers. Unique services fill various needs.

The most suitable agency will have the ability to capture your organization’s vibe whilst removing the load of consumer support from your administrators’ shoulders. If you would like to outsource real-time chat support, you must find someone that empowers its representatives and don’t overburden them with work. Social media customer support is on the increase globally.

The Fundamentals of Outsourcing Customer Support Revealed

It can add time to completing regular business functions. Back Office Administration encompasses a huge variety of service opportunities allowing us to provide total flexibility. 24 7 support services Companies must find out how much lead is essential for outsourcers to process activities.

Essentially, you can save as much as 60% of your entire support budget and get flexible and inexpensive staffing choices. Therefore, they will be able to help you get access to skilled and experienced workforce. The BPO company that you hire will manage management and internal issues.

Outsourcing Customer Support: the Ultimate Convenience!

You also have to see that the customers that you cater to are really happy with what it is that you are providing. Your customers are accustomed to the manner in which you speak to them, whether in text, on the telephone, or through your promotion. A happy customer will probably remain a loyal customer for a long time to come.

Influx’s core offering is an email-based customer service service that may scale with startups since they grow and it’s already generating great revenue, states De Wildt.

Companies outsource work of all kinds, not just customer services. Our detailed customer data reports permit you to do the exact same. Your services and products are bespoke and hence the support will also have to be bespoke.

Outsourcing isn’t appropriate in every scenario. Luckily, ROI Solutions is a customer service call center engineered and streamlined to offer you the very good customer service you should be prosperous. Set the Expectations When you opt to start Outsourcing Customer Support make sure you are aware of what your expectations are.

Selecting a customer service staff can be difficult. Customer care isn’t an easy job to do properly and can be nearly impossible for untrained staff to deal with. It is the way to do that.

Frequently, it’s better to pay extra for something which is well worth it, than to pay little for something which’s not likely to hurt your small business. There are a number of other services available based on what you’re searching for. Actually knowing they betterwith the help of the right tools and skills in turning data into valuable customer insights, which will be a great benefit for startups.

Outsourcing Customer Support – Dead or Alive?

If you believe you are unable to offer such delightful customer care with your existing small business setup then you must look at the way the customer support is completed, how much it costs, and whether it’s a distraction. The supply of outstanding customer care is a substantial aspect in the victory of any organization. Customer Support is the procedure of producing happy customers by supplying quick, effective resolution of their issues.

With the rise of virtual offices and teams, outsourcing continues to increase in popularity. Only one tweet about a poor customer experience can catch a reporter’s eye and place your business in the limelight. Make sure it clearly explains the way the corporation will see to it that the protection of your clients’ data.

Outsourcing customer support has turned into a business strategy which allows e-commerce stores to entrust their customer support tasks to a group of skilled customer care agents while the organization focuses on growing the small business. The customer service outsourcing business you choose need to have a great amount of experience under their belt. Business will use outsourcing if they cannot finish a business function also or as cheaply as another firm.

Nur in der 3.Kreisliga Erfoge

1.Kreisliga: TTV Bleicherode 4 – NSV 2: 8:2

In Bleicherode hingen die Trauben sehr hoch. In den Doppeln wurde umgestellt und Frank und Wolfgang konnten gegen Emmelmann/Michalzik 3:2 gewinnen. Cay und Christopher unterlagen Wienrich/Weigelt. Da in der ersten Einzelrunde nur Cay gegen Weigelt mit 3:2 zählbares einfahren konnte, führte der Gastgeber bereits 4:2. Und es wurde nicht besser, im Gegenteil. In Runde zwei gingen alle Partien verloren und die hohe 2:8 Niederlage war besiegelt.

Punkte – NSV 2 – Scholze 1,0; Lindner und Jödicke je 0,5; Jauernig 0

3.Kreisliga: NSV 4 – TTV 49 Wipperdorf 4: 8:1

Unsere Vierte musste mit Linus einen Jugendspieler kurzfristig einsetzen und der machte seine Sache hervorragend. Die Doppel gingen zum Auftakt beide an den Gastgeber. Axel und Peter konnten Hilpert/Krapp mit 3:1 in Schach halten und etwas überraschend hatten auch Boris und Linus mit Mosebach/Predatsch beim 3:1 wenig Mühe. Die erste Einzelrunde ging komplett an unsere Vierte. Axel 3:2 gegen Mosebach und Peter mit 3:2 gegen Hilpert mussten sich ganz schön mühen. Boris war bei seinem 3:0 gegen Predatsch souverän. Richtig spannend machte es Linus gegen Krapp. Erster Satz 12:10, 2.Satz 8:11, 3.Satz 11:7; 4.Satz 10:12 und es kam zum Entscheidungssatz. Beim Stand von 4:10 glaubte keiner mehr an einen Erfolg von Linus, aber er gewann tatsächlich noch 12:10. Starke Leistung. In der zweiten Runde musste sich Axel Hilpert beugen. Peter gegen Mosebach und Boris gegen Krapp stellten die Ampel auf Sieg. Der Erfolg von Linus gegen Predatsch kam damit nicht mehr in die Wertung.

Punkte – NSV4 – Sldan und Förster je 2,5; A.Penzler und Becker je 1,5

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV Bleicherode 6: 2:8

Unsere Fünfte unterlag im Freitagspiel Bleicherode 6 klar mit 2:8. Das Doppel mit Günter und Linus gegen Schickschneit/Müller war mit 3:1 erfolgreich, Gerald und Janek mussten sich Möhl/Bohne 0:3 geschlagen geben. In den Einzeln war dann nur Linus gegen Bohne erfolgreich. Die anderen Partien brachten Niederlagen, wobei Janek sogar einen Satz gegen Müller gewinnen konnte.

Punkte – NSV 5 – Becker 1,5; Schacht 0,5; Winkler und Roscher beide 0

3.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 5 – NSV 5: 2:8

Im Nachholespiel in Ellrich trumpfte unsere Fünfte auf. Es konnten gleich zum Auftakt beide Doppel gewonnen werden. Günter und Linus bezwangen Bernhard/Prenzel 3:0 und auch Gerald und Janek waren mit 3:0 gegen Rumetsch/Janke erfolgreich. In den Einzeln musste Günter gegen Bernhard eine 1:3 Niederlage einstecken und auch Janek unterlag Janke. Gerald und Linus punkteten in den Einzeln jeweils doppelt. Günter steuerte einen Punkt gegen Rumetsch bei und auch Janek hatte gegen Prenzel noch ein Erfolgserlebnis. Feine Leistung, weiter so.

Punkte – NSV 5 – Winkler und Becker je 2,5; Schacht und Roscher je 1,5

Sieg, Unentschieden und Niederlagen

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV 90 Klettenberg 2: 3:8

Gegen einen der Staffelfavoriten musste unsere Erste eine Niederlage einstecken. Die Doppel verliefen noch ausgeglichen. Während sich Maik und Bernd in ihrem Doppel Mussoi/Burgdorff nach 0:2 Rückstand noch knapp mit 2:3 beugen mussten, konnten Tim und Dirk gegen Suckow/Neumann mit 3:0 gewinnen. Dem 3:1 von Tim gegen Suckow folgten dann leider 5 Niederlagen am Stück. Dirk konnte noch einmal gegen Neumann verkürzen. Knappe 2:3 Niederlagen von Bernd gegen Burgdoff nach 2:0 Führung und zwei Satzverlusten in der Verlängerung und Dirk gegen Mussoi beendeten die Partie.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Hankel je 1,5; Telemann und Lupprian beide 0

1.Kreisliga: NSV 1 – NSV 2: 8:3

Im vereinsinternen Vergleich behielt die Erste eindeutig die Oberhand. In der Zweiten konnte nur Frank überzeugen. Er gewann seine Einzel gegen Tim und Maik, bei einer Niederlage gegen Dirk, und sein Doppel mit Wolfgang gegen Tim und Dirk. Auf Seiten der Ersten konnten alle Spieler Punkte zum Endergebnis beisteuern. Maik und Bernd waren im Doppel gegen Christopher und Stefan erfolgreich. Ihre Einzelspiele gewannen Tim gegen Christopher, Maik gegen Christopher, Dirk gegen Wolfgang,Stefan und Frank und Bernd gegen Wolfgang und Stefan. Ein verdienter Sieg der Ersten.

Punkte – NSV 1 – Hankel 3,0; Lupprian 2,5; Telemann 1,5; Hebestreit 1,0
NSV 2 – Lindner 2,5; Jödicke 0,5; Jauernig und Menz beide 0

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 3 – NSV 3: 7:7

In einem spannenden Match über die volle Distanz konnte unsere Dritte einen Punkt aus Ellrich mitnehmen. Zum Auftakt gewannen Frank und Stefan ihr Doppel gegen Siebert/Prenzel, Klaus und Manfred mussten Oehler/Bause zum 3:2 Erfolg gratulieren. In den Einzeln zuerst Vorteile für die Gastgeber. Nur Manfred konnte sein Spiel gegen prenzel in der ersten Runde gewinnen. Unglücklich das 11:13 im 5.Satz von Klaus gegen Bause und das 2:3 von Frank gegen Oehler. In der zweiten Runde kann Klaus mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen Oehler den Spieß umdrehen. Frank unterliegt Bause, aber Manfred gegen Siebert und Stefan gegen Prenzler holen wichtige Siege. Es steht 5:5. Frank mit 3:1 gegen Siebert holt Punkt Nr.6. Nach Niederlagen von Manfred gegen Bause und Stefan gegen Oehler kann Klaus mit seinem 3:1 gegen Prenzel das Unentschieden sichern.

Punkte – NSV 3 – Moritz und Waschkau je 2,0; Gräbner und Menz je 1,5

3.Kreisliga: NSV 4 – TTV 90 Klettenberg 4: 8:1

Unsere Fünfte konnte gegen Klettenbergs Fünfte einen ungefährdeten 8:1 Erfolg einfahren. Insgesamt war die Partie nach den Doppeln doch recht einseitig. Peter und Torsten verloren gegen Fliegel/Schmeltzer 1:3, Axel und Charlotte gewannen dagegen mit 3:0 über Lungershausen/Krone. In den folgenden Einzeln gewannen die Gastgeber fast alle Partien sicher. lediglich Peter gegen Fliegel und Torsten gegen Schmeltzer mussten über die volle Distanz gehen.

Punkte _ NSV 4 – a.Penzler und Ch. Penzler je 2,5; Soldan 2,0; Praetorius 1,0

Spieltag ohne Erfolgserlebnis

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Bleicherode 3: 0:8

Gegen den Favoriten aus Bleicherode gelang unserer Zweiten nicht mal ein Teilerfolg. In den Doppeln hatten Frank und Christopher nicht das Glück auf ihrer Seite und verloren 2:3 gegen die “Baumänner”. Wolfgang und Cay unterlagen 1:3. Auch in den Einzeln lief es nicht rund. lediglich Frank schnupperte beim 2:3 gegen Andrea an einem Punkt. So wurde es am Ende ein klares 0:8.

1.Kreisliga: SV Traktor Herreden 1 – NSV 1: 8:5

Unsere Erste machte es besser, aber zu einem Punkt reichte es leider auch nicht. Beide Doppel gingen verloren. Tim und Dirk unterlagen Manfred Galander/Frank Frischeisen 1:3 und auch Bernd und Maik mussten Cliff Galander/Dirk Günther zum 3:1 gratulieren. In der ersten Einzelrunde schafften sie aber den Ausgleich. Maik unterlag Cliff erwartungsgemäß,, aber Erfolge von Tim gegen Manfred Bernd gegen Frank und Dirk gegen Dirk (16:14 im 5.Satz) brachten das 3:3. Aber die Herreder konterten und bei nur einem Erfolg von Bernd gegen Dirk stand es 4:6. Tim konnte dann mit seinem 3:1 gegen Frank noch einmal verkürzen, aber Niederlagen von Dirk gegen Cliff und Bernd gegen Manfred brachten den Gastgebern den Sieg.

Punkte -NSV 1 – Hebestreit und Lupprian je 2,0; Hankel 1,0; Telemann 0

3.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 5 – NSV 5: 8:4

Unsere Vierte holte bei der Hydro ein ordentliches 4:8. Bemerkenswert dabei der dritte im Doppel zwischen Stritzel/langer und Gerald und Günter. Man fühlte sich an vergangene Zeiten erinnert, denn der Satz endete 24:22, aber leider für die Gastgeber. Linus und Janek mussten Linck/Holzberger gratulieren. Nach den Niederlagen von Gerald und Günter in der ersten Einzelrunde ließen Janek gegen Linck und Linus gegen Holzberger mit Siegen aufhorchen. Linus war dann auch noch gegen Linck erfolgreich. Den letzten Punkt für Geralds Truppe holte dann Gerald gegen Linck.

Punkte – NSV 5 – Becker 2,0; Winkler und Roscher je 1,0; Schacht 0

Saisonauftakt für 4. und 5. Mannschaft

3.Kreisliga: NSV 5 – NSV 4: 4:8

Zum Saisonauftakt standen sich unsere Fünfte und Vierte Mannschaft in der 3.Kreisliga gegenüber. Dabei schlug sich unsere Fünfte mit den beiden Youngstern Linus und Janek durchaus gut. Leider mussten sich Gerald und Günter im Doppel Axel und Charlotte im 5.Satz geschlagen geben. Linus und Janek unterlagen Peter und Torsten. In den Einzeln der ersten Runde konnte dann nur Gerald gegen Peter für den Gastgeber punkten. Aber die zweite Runde ging dann an die Fünfte, wo Günter gegen Peter, Linus gegen Charlotte und Janek gegen Torsten erfolgreich waren. nach dieser Runde führte die Vierte 6:4. Siege von Axel gegen Linus und Charlotte gegen Gerald stellten den Endtsand her.
Ein überaus positiver Einstand von Linus und Janek und ein verdienter Erfolg der Vierten.

Punkte – NSV 4 – Penzler,A. 3,5; Penzler,Ch. 2,5; Praetorius 1,5; Soldan 0,5
NSV 5 – Winkler, Schacht, Becker und Roscher je 1,0

Es geht wieder los

Trainingsauftakt

Am Dienstag, 24.07.2018 startet das Training in der Petersbergsporthalle für die neue Saison 2018/2019.
Da es noch kein Kindertraining in den Ferien gibt, öffnet die Halle erst gegen 17.45 Uhr.
Am Wochenende ist dann gleich das Turnier in Bleicherode zum ersten Formtest.

Schließzeiten

Achtung – Schließzeiten

In der Zeit vom 02.07.2018 bis 22.07.2018 ist die Sporthalle geschlossen.
Das Training beginnt wieder am 24.07.2018 um 18.00 Uhr.
Bitte beachten, dass in den Sommerferien kein Kindertraining statt findet.

Allen Sportlern einen schönen Sommer.

Super Wochenende

17. Freundschaftstreffen mit unseren Freunden aus Bad Driburg

Vom 08.06.bis 10.06.2018 trafen wir uns nun schon zum 17. Mal mit unseren Sportfreunden aus Bad Driburg. Es wurde ein Wochenende, an dem mit verschiedenen Bällen gespielt wurde. Nach der Anreise am Freitag und dem Bezug der Ferienwohnungen ging es zum gemeinsamen Abendessen und anschließendem Bowling in die Hallesche Straße. Es warteten die größten Bälle des Wochenendes, mit denen zum Auftakt gespielt wurde. 20 Spieler maßen auf 4 Bahnen für 2 Stunden ihre Kräfte. Am Ende setzte sich Maik knapp vor Tim und Stefan S. durch. Bereits dieser erste sportliche Vergleich war doch recht schweißtreibend. Am Samstag stand nun der Tischtennissport im Vordergrund. Hier kam der leichteste Ball des Wochenendes zum Einsatz. An 10 Tischen und mit 20 aktiven Spielern waren spannende und gute Spiele zu beobachten. Bei den Außentemperaturen von über 30°C war es aber auch recht anstrengend. Nach 5 Stunden intensiver Betätigung standen die Gewinner fest. Im Endspiel konnte sich Leon klar gegen Stefan S. durchsetzen. Die dritten Plätze belegten Daniel S. und Wolfgang. Dank des ausreichenden Angebotes an Essen und Trinken waren alle bestens versorgt. Der Abend klang dann bei einem guten Essen im Restaurant “Rustica” und einem Besuch des Rolandsfestes aus.
Der Sonntag war dann einem weiteren, wenn auch schwereren, kleinen weißen Ball vorbehalten. Im Golfpark Neustadt stand ein Schnupperkurs im Golfen auf dem Programm. Nach dem Ausprobieren von verschiedenen Schlägern und Techniken (vom Abschlag bis zum Putten), unter der Anleitung der erfahrenen Spieler und Trainer des Golfklubs, wurden ein kleiner Putt-Wettbewerb zwischen Bad Driburg und NSV durchgeführt. Dabei hatte der NSV knapp die Nase vorn.
Damit ging ein ereignisreiches Wochenende viel zu schnell zu Ende und mit der Gewißheit des nächsten Treffens im kommenden Jahr in Bad Driburg verabschiedeten wir unsere Freunde.

Unentschieden und Niederlage – trotzdem kein Abstieg

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV Hydro Nordhausen 5: 7:7

Unsere Dritte musste zum Saisonabschluss gegen Hydro mit einem Unentschieden zufrieden sein. Leider gingen gleich beide Doppel verloren. Klaus Moritz/Manfred Waschkau kämpften sich gegen Krieß/Zumbal nach 0:2 Rückstand zurück, hatten dann aber im 5.Satz mit 7:11 das Nachsehen. Lutz Schulaks/Johann Georg Menz unterlagen Ruth/Langer mit 1:3. In der ersten Einzelrunde konnten Klaus gegen Langer, Manfred gegen Zumbal und Johann Georg gegen Ruth gewinnen. Lediglich Lutz musste sich Krieß beugen. So ging es mit 3:3 weiter. In den folgenden beiden Einzelrunden konnte jeweils von beiden Mannschaften 2 Siege eingefahren werden. Für den Gastgeber waren Lutz gegen Langer und Ruth, Klaus gegen Ruth und Manfred gegen Ruth erfolgreich. Damit endete das Match 7:7 und die Spielpartner verbleiben auf ihren Tabellenplätzen.

Punkte – NSV 3 – Moritz, Schulaks und Waschkau je 2,0; Menz 1,0

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 4 – NSV 4: 8:4

Ohne ihre etatmäßige Nr.1 Frank Gräbner hatte es unsere Vierte schwer in Ellrich. Gerald Winkler half aus. Peter Soldan/Gerald Winkler verloren ihr Doppel knapp mit 2:3 gegen Steinecke/Jakobsen. Stefan Menz/Günter Schacht gewannen 3:0 gegen Stawinoga/Kranitz. Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Stefan gewinnt mit 11:9 im 5.Satz gegen Stawinoga und auch Gerald behält gegen Jakobsen mit 3:1 die Oberhand. Günter unterliegt Steinecke 0:3 und Peter hat Pech beim 2:3 gegen Kranitz. Die zweite Runde geht dann komplett an die Gastgeber, wobei Günter erst im 5.Satz gegen Stawinoga in die Niederlage einwilligen muss. Stefan kann mit seinem 3:1 gegen Jakobsen auf 4:7 verkürzen, bevor die Niederlage von Peter gegen Steinecke den Endstand von 4:8 besiegelt. Trotz der Niederlage bleibt unsere Vierte auf dem 9.Tabellenplatz und kann somit auf Grund der Gesamtkonstellationen in der 1.-3. Kreisliga die Klasse halten.

Pukte – NSV 4 – Menz 2,5; Winkler 1,0; Schacht 0,5; Soldan 0

Drei Niederlagen, aber ein wichtiger Sieg

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Salza-Herreden 3: 8:4

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche musste unsere Zweite gegen Salza 3 unbedingt ein Unentschieden für den Klassenerhalt erreichen. Die Vorzeichen standen nicht schlecht, denn der Gast betrat ohne ihre Nr.1 Hardy Engel die Spielstätte. Un d er entwickelte sich eine spannende Partie. Frank Lindner/Christopher Jauernig spielten in ihrem Doppel gegen Schiebeck/Puls stark auf und gewannen glatt mit 3:0. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze taten sich gegen Böhme/Herrmann schwer. Nach 1:2 Satzrückstand kämpften sie sich mit 12:10 in den 5.Satz, welchen sie aber verloren. Die erste Runde dann mit Vorteilen für den Gastgeber. Frank holt ein wichtiges 3:2 gegen Böhme und auch Wolfgang kann 3:1 gegen Schiebeck gewinnen. Auf 4:1 erhöht dann Cay mit seinem 3:1 gegen Puls. Christopher kommt mit Herrmann nicht so richtig zurecht und verliert 1:3. Ausgeglichen dann die zweite Runde. Nach der Niederlage von Frank gegen Schiebeck kann Wolfgang mit seinem knappen 3:2 gegen Böhme nachlegen. Dann ist Cay nicht gerade von Fortuna geküsst und verliert gegen Herrmann (-9,-15,-6). Christopher, von einer Verletzung am Schlagarm gehandicapt, kämpft gegen Puls tapfer und holt den 6.Punkt. Den Klassenerhalt vor Augen zeigt Cay eine starke Leistung gegen Schiebeck und gewinnt 3:1. GESCHAFFT!!! KLASSENERHALT!!!! Den Siegpunkt in einem spannenden Match holt dann Frank mit seinem 3:1 gegen Herrmann.
Das war zum Abschluss der Saison eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung, die mit dem Klassenerhalt belohnt wurde. Ein Kompliment an die Mannschaft für die gezeigte Leistung und die Nervenstärke.

Punkte – NSV 2 – Lindner 2,5; Jödicke und Scholze beide 2,0; Jauernig 1,5

1.Kreisliga: NSV 1 – VfB Werther – TT: 6:8

Unsere Erste zeigte gegen Werther eine starke Leistung , die am Ende leider nicht belohnt wurde. Während zum Auftakt Tim Hebestreit/Dirk Hankel gegen Gladitz/Gräbner 0:3 unterliegen, können sich Bernd Lupprian/Maik Telemann auch mit 3:0 gegen Gelbke/Peter durchsetzen. Ausgeglichen verläuft auch die erste Einzelrunde. Tim schlägt Gräbner 3:1 und Maik hat gegen Gelbke beim 3:0 keine Probleme. Dirk muss Gladitz zum 3:1 gratulieren und Bernd verliert knapp mit 2:3 gegen Peter trotz 2:0 Satzführung. In Runde zwei unterliegen Tim nach starkem Spiel knapp mit 11:13 im 5.Satz gegen Gladitz und Dirk gegen Gräbner. Maik gewinnt gegen Peter und Bernd kann Gelbke schlagen. es steht 5:5. In der letzten Runde kann dann leider nur noch Tim gegen Peter 3:2 gewinnen und das Spiel geht 6:8 verloren.

Punkte – NSV 1 – Telemann 2,5; Hebestreit 2,0; Lupprian 1,5, Hankel 0

2.Kreisliga: NSV 4 – TTV Bleicherode 5: 0:8

Gegen den Tabellenführer aus Bleicherode hatte unsere Vierte keine Chance. In der Stammbesetzung mit Frank Gräbner, Stefan Menz, Günter Schacht und Peter Soldan gelangen gegen Michalzik, Emmelmann, Wienrich und Groh gelangen gerade einmal 3 Satzgewinne. Stefan Menz/Günter Schacht holten einen Satz im Doppel und Frank Gräbner konte in seinen beiden Einzeln auch jeweils einen Satz gewinnen. Mehr ging nicht und es wurde somit ein klares 0:8.

2.Kreisliga: NSV 3 – VfL 28 Ellrich 4: 3:8

Unsere Dritte musste gegen Ellrich 4 mit einer 3:8 Niederlage zufrieden sein. Peter Soldan sprang für Manfred Waschkau ein und enttäuschte nicht. Leider gingen gleich beide Doppel verloren. Klaus Moritz/Peter Soldan unterlagen Steinecke/Jakobsen 1:3 und auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz mussten Bause/Kranitz zum 3:1 gratulieren. Den kompletten Triumph in der ersten Einzelrunde für Ellrich verhinderte Peter mit seinem knappen 3:2 über Jakobsen nach 0:2 Satzrückstand.In der zweiten Runde können Klaus mit 3:0 gegen Steinecke und Johann Georg mit 3:1 gegen Jakobsen gewinnen. Lutz unterliegt Bause 1:3 und auch Peter hat gegen Kranitz das Nachsehen. Ein 9:11 von Johann Georg im 5.Satz gegen Steinecke bringt den Gästen den Siegpunkt.

Punkte – NSV 3 – Moritz, Menz und Soldan je 1,0; Schulaks 0