Angebot

Paulis Noppe ist kostenfrei an NSV-Spieler abzugeben.
Hat jemand Interesse?

Klarer Erfolg in Salza-Herreden

3.Kreisliga: TTV Salza-Herreden 4 – NSV 5: 1:10

Gegen Salza-Herreden 4 konnte unsere Fünfte einen klaren Erfolg feiern. Lediglich Axel und Charlotte Penzler musste ihr Doppel gegen Ballhause/Kleibunde überraschend mit 2:3 abgeben. In den Einzelrunden blieben Axel, Caroline und Charlotte Penzler, sowie Gerald Winkler unbezwungen. Nur Gerald musste gegen Ballhause über die volle Distanz gehen.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler 3,0; C.Penzler und Winkler je 2,5; Ch. Penzler 2,0

Vierte in Werther ohne Chance

2.Kreisliga: VfB Werther-TT – NSV 4 : 10:3

Gegen die starken Wertherschen hatte unsere Vierte keinen Chance. Lediglich ein Doppel, Günter Schacht/Manfred Waschkau gewinnen 3:2 gegen Gelbke/Martin, und zwei Einzel können siegreich gestaltet werden. Der nächste Punktgewinn gelang erst in der zweiten Einzelrunde. Manfred kann gegen See 3:0 gewinnen. In der dritten Runde kann auch Frank sein Spiel gegen See siegreich gestalten. Mehr Erfolge sprangen nicht mehr heraus. Am Ende ein klares 10:3 für Werther.

Punkte – NSV 4 – Waschkau 1,5; Gräbner 1,0; Schacht 0,5

Erste überzeugt in Görsbach

1.Kreisliga: SG BG Görsbach 2 – NSV 1 : 8:10

Unsere Erste überzeugte in Görsbach. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, aus der Tim Hebestreit noch etwas herausragte, konnte der Tabellenführer geschlagen werden. Dabei sah es nach den Doppel gar nicht danach aus. Tim Hebestreit/Jakob Schellbach unterliegen Junker/Bräuer 0:3 und auch Dirk Hankel/Bernd Lupprian müssen sich Kühn/Fischer 0:3 beugen. Auch die erste Einzelrunde geht an die Gastgeber. Nur Tim kann mit seinem 3:0 gegen Fischer Schadensbegrenzung betreiben. Jakob verliert gegen Bräuer, Bernd unterliegt Junker und Dirk muss Kühn gratulieren. Der Gastgeber führt 5:1. Aber unsere Männer finden zurück ins Match. In Runde zwei muss nur Bernd sein Spiel gegen Kühn abgeben. Dirk und Tim gewinnen ihre Spiele klar mit 3:0 und Jakob zittert sich zum 12:10 im 5.Satz gegen Junker. Auch die dritte Runde geht an den NSV. Diesmal unterliegt Dirk gegen Junker. Jakob muss gegen Fischer wieder in den 5.Satz (11:8), Tim spielt gegen Kühn ganz stark und gewinnt 3:0 und auch Bernd hat Bräuer beim 3:0 immer im Griff. Nun steht es 7:7. Die letzte Runde entscheidet und im Gegensatz zur Zweiten macht es unsere Erste besser. Jakob gewinnt auch sein drittes 5-Satz-Match (diesmal gegen Kühn), Tim hat mit Junker wenig Mühe (3:0). Nun verliert Dirk gegen Bräuer und es steht 9:8 für den NSV. Bernd ist aber nur im 2.Satz etwas unkonzentriert gegen Fischer. Er gewinnt 3:1 und den Siegpunkt. Starke Leistung unserer Ersten.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 4,0; Schellbach 3,0; Lupprian 2,0; Hankel 1,0

Zwei Niederlagen für die Zweite

1.Kreisliga: NSV 2 – SG BG Görsbach 2: 8:10
TTV Bleicherode 4 – NSV 2: 10:4

Unsere Zweite hatte zwei Spiele zu bestreiten. Gegen Görsbachs Zweite rechnete sie sich wenig aus, aber dann verlor sie unglücklich im letzten Spiel im 5.Satz mit 13:15. In den Doppel verloren Wolfgang Jödicke/Cay Scholze trotz guten Spiels 2:3 gegen Junker/Bräuer. Frank Lindner/Daniel Albrandt machten es bedeutend besser und gewannen klar mit 3:0 gegen Kühn/Fischer. Es folgte eine starke erste Runde des NSV. Cay bezwingt wie im Hinspiel Kühn mit 3:2, Daniel setzt sich unerwartet deutlich mit 3:0 gegen Junker durch und Frank schlägt Fischer knapp mit 3:2. Lediglich Wolfgang muss Bräuer zum 3:1 gratulieren. Leider kann in der folgenden Runde nur Wolfgang gegen Fischer punkten. Somit steht es 5:5. Die dritte Runde ist weider ausgeglichen. Frank gewinnt gegen Bräuer und Cay gegen Fischer. Wolfgang und Daniel müssen Junker bzw. Kühn gratulieren. Die letzte Runde muss entscheiden. Zunächst verliert Wolfgang gegen Kühn, aber Frank gleich mit seinem Erfolg gegen Junker postwendend aus. Dann unterliegt Cay gegen Bräuer. Nun liegt es an Daniel. Es ist spannend bis zum letzten Ballwechsel und hier hat Daniel das Glück nicht auf seiner Seite. Ein Aufschlagfehler bringt Fischer im 5.Satz mit 14:13 in Führung und mit dem folgenden Punktgewinn den Sieg und Görsbach den 10:8 Erfolg. Schade.

Punkte – NSV 2 – Lindner 3,5; Scholze 2,0; Albrandt 1,5; Jödicke 1,0

Am folgenden Abend gegen Bleicherodes Vierte wollte man genauso stark aufspielen. Leider klappte es nicht. Diesmal waren Wolfgang Jödicke/Cay Scholze im Doppel erfolgreich. Gegen A.Baumann/T.Baumann setzten sie sich 3:1 durch. Frank Lindner/Daniel Albrandt unterlagen Wienrich/Weigelt 1:3. In der ersten Runde dann schon Vorteile für Bleicherode. Für den NSV kann nur Frank gegen Wienrich punkten. Wolfgang verliert knapp in 5 Sätzen gegen Weigelt. In der zweiten Runde dann Siege für Frank gegen Weigelt und Cay gegen Wienrich. Das war es dann leider schon, denn die dritte Runde geht mit 4:0 an den Gastgeber, wobei Cay gegen Andrea Baumann ein starkes Spiel macht und nur knapp 2:3 verliert.

Punkte – NSV 2 – Lindner 2,0; Scholze 1,5; Jödicke 0,5; Albrandt 0

Dritte verliert knapp in Klettenberg

2.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 3 – NSV 3: 10:7

In Klettenberg hatte unsere Dritte ohne ihre Nr.1 einen schweren Stand, wobei Maik Telemann von Manfred Waschkau gut vertreten wurde. Die Doppel gingen unentschieden aus. Für den NSV gewannen Lutz Schulaks/Johann Georg Menz knapp mit 3:2 gegen Tolle/Schneeberg. Für Klettenberg punkteten Schlichting/Teichmann mit 3:1 gegen Moritz/Waschkau. In der ersten Runde Vorteile für den Gastgeber. Nur Lutz kann gegen Tolle punkten, aber in der zweiten Runde gleichen die Gäste aus Nordhausen wieder aus. Klaus gegen Tolle, Johann Georg gegen Schneeberg und Manfred gegen Teichmann gewinnen für den NSV. Nur Lutz muss sich 9:11 im 5. Satz gegen Schlichting geschlagen geben. Die dritte Runde dann ausgeglichen mit Erfolgen für Lutz gegen Schneeberg und Manfred gegen Tolle. Der Zwischenstand lautet 7:7. Dann ist aber beim NSV die Luft raus. Niederlagen von Lutz gegen Teichmann, Klaus im 5. Satz gegen Schlichting und Johann Georg gegen Tolle beenden die Partie.

Punkte – NSV 3 – Schulaks 2,5; Waschkau 2,0; Menz 1,5 und Moritz 1,0

Bei Hydro verloren

3.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 5 – NSV 5: 10:4

Auch im Rückspiel musste unsere Fünfte bei der Hydro über eine Niederlage quittieren. Beide Doppel gingen verloren. Axel und Charlotte mussten Stritzel/Nicolai zum 3:1 gratulieren. Peter Soldan/Caroline Penzler gaben sich gegen Langer/Holzberger erst im 5.Satz geschlagen. In der ersten Einzelrunde konnte nur Axel gegen Ruth punkten. Peter unterlag Nicolai knapp mit 2:3 und auch Charlotte verlor erst im 5.Satz mit 10:12 gegen Langer. Caroline unterlag Stritzel 0:3. Auch in der zweiten Runde konnte nur Peter gegen Ruth gewinnen. Damit stand es bereits 8:2 für den Gastgeber. In Runde drei punkten dann noch Axel mit 3:2 gegen Nicolai und Caroline mit 3:1 gegen Langer. Peter muss Stritzel zum 3:1 gratulieren und Charlotte hat wieder Pech beim 2:3 gegen Ruth.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler 2,0; Soldan und C.Penzler je 1,0; Ch.Penzler 0

In die Erfolgsspur zurück gefunden

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV 49 Wipperdorf 4: 10:5

In der Fünften kam Tobias Grüttner zu seinem ersten Einsatz. Die Doppel begannen ausgeglichen. Peter Soldan/Charlotte Penzler gewannen 3:1 gegen Krapp/Siegel, während Axel Penzler/Tobias Grüttner ihr Doppel gegen Grischull/Senftleben 0:3 verloren. Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Charlotte musste sich Grischull 0:3 geschlagen geben und auch Tobias musste sich Krapp 1:3 beugen. Axel mit 3:1 gegen Senftleben und Peter mit 3:0 gegen Siegel schafften den Ausgleich. Es folgten zwei überlegene Einzelrunden der Gastgeber, in denen nur Tobias seiner Unerfahrenheit Tribut zollen musste und gegen Senftleben und Grischull verlor. Wobei einige Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden. Charlotte, Axel und Peter gewannen ihre Spiele. Dabei mussten Peter gegen Grischull und Charlotte gegen Siegel über die volle Distanz gehen. Nach dem Zwischenstand von 9:5 konnte Axel mit 3:1 gegen Grischull den entscheidenden Punkt holen.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler 4,0; Soldan 3,5; Ch.Penzler 2,5; Grischull 0

Schwarzes Wochenende für alle Mannschaften

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Bleicherode 4: 5:10

Unsere Erste konnte sich für die Hinspielniederlage nicht revanchieren. Leider gingen beide Eingangsdoppel verloren. Jakob Schellbach/Tim Hebestreit mussten sich Weigelt/Emmelmann in 5 Sätzen geschlagen geben. Dirk Hankel/Bernd Lupprian verloren gegen Andrea und Thomas Baumann 1:3. In der ersten Runde Erfolge für Dirk mit 3:2 gegen T.Baumann und Tim gegen Emmelmann mit 3:1. Bernd muss A.Baumann zum 3:2 gratulieren und Jakob verliert gegen Weigelt 1:3. In der zweiten Runde punkten Tim gegen T.Baumann und Bernd gegen Weigelt, Jakob unterliegt Emmelmann und Dirk hat gegen A.Baumann das Nachsehen. Als in der dritten Runde nur Tim sein Einzel gegen Weigelt siegreich gestalten kann, führt der Gast mit 9:5. Den Schlusspunkt für die Gäste setzt T.Baumann mit seinem 3:1 gegen Jakob.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,0; Lupprian und Hankel je 1,0; Schellbach 0

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 1 – NSV 2: 10:1

Die Zweite kam bei Wipperdorf 1 arg unter die Räder. Lediglich Cay Scholze konnte mit seinem 3:2 gegen Block den Ehrenpunkt erringen. Wolfgang fand nicht in sein Spiel und unterlag Schröter, Kallmeyer und auch Block. An der erforderlichen Ersatzgestellung für Frank Lindner und Daniel Albrandt durch Stefan Menz und Gerald Winkler lag die hohe Niederlage nicht.

Punkte – NSV 2 – Scholze 1,0, Jödicke, Menz und Winkler alle 0

2.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 4 – NSV 4: 10:4

Unsere Vierte musste auf Frank Gräbner verzichten, welcher durch Peter Soldan ersetzt wurde. Leider verloren Stefan Menz/Peter Soldan ihr Doppel trotz 2:0 Satzführung noch mit 2:3 gegen Krieß/Nicolai. Da auch Günter Schacht/Manfred Waschkau gegen Feuerstacke/Langer mit 0:3 verloren, lag man schnell zurück. Pech hatte dann auch Günter, der trotz 2:0 Satzführung gegen Langer noch unterlag. Den ersten Punkt für unsere Vierte holt Manfred gegen Nicolai. Peter und Stefan verlieren gegen Feuerstacke bzw. Krieß. Ein Hoffnungsschimmer keimte in Runde zwei. Manfred bezwingt Langer, Stefan hat Nicolai jederzeit im Griff und auch Peter kann Krieß bezwingen. Einzig Günter muss sich Feuerstacke mit 12:14 im 5. Satz beugen. Es steht 6:4 für Hydro. Das war es dann allerdings auch. In der dritten Runde gelingt dem NSV kein Sieg mehr und der Gastgeber steht als Sieger im Protokoll.

Punkte – NSV 4 – Waschkau 2,0; Menz und Soldan beide 1,0; Schacht 0

2.Kreisliga: NSV 3 – VfB Werther-TT: 5:10

Gegen die verstärkte Werthersche Truppe war für unsere Dritte nicht viel zu holen, obwohl der Auftakt gelungen war. Maik Telemann/Klaus Moritz gewinnen 3:1 gegen Gelbke/Peter und auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz können Gladitz/See 3:1 bezwingen. Dann beginnt die Dominanz der Gäste. Gegen Gladitz, Gelbke und Peter können unsere Spieler nicht gewinnen. Lediglich gegen See holen Lutz, Klaus und Maik noch je einen Sieg.

Punkte – NSV – Telemann, Schulaks und Moritz je 1,5; Menz 0,5

3.Kreisliga: NSV 5 – National Auleben: 1:10

Gegen den Favoriten aus Auleben konnte unsere Fünfte nur den Ehrenpunkt erreichen. Peter Soldan/Caroline Penzler gewannen ihr Doppel gegen Hartung/Benkenstein mit 3:1. Axel und Charlotte Penzler unterlagen Ziegler/Vahl mit 0:3. In den Einzelspielen war dann nur Axel bei seiner 2:3 Niederlage gegen Hartung (15:17 im 5.Satz) knapp am Spielgewinn. Ansonsten gab es für die Gastgeber nur noch zwei Satzgewinne.

Punkte – NSV 5 – Soldan und C.Penzler je 0,5; A. und Ch. Penzler beide 0

Erste ohne Probleme

1.Kreisliga: NSV 2 – NSV 1: 2:10

Die Zweite war nach der Umstellung gegen die Erste ohne Chance. Punktegarant Dirk Hankel fehlte an allen Ecken und Enden. Leider gingen bereits beide Doppel verloren. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze begannen stark und führten gegen Jakob Schellbach/Tim Hebestreit bereits 2:0, verlieren Durchgang 3 knapp mit 9:11 und dann die folgenden Sätze deutlich. Frank Lindner/Daniel Albrandt müssen Dirk Hankel/Bernd Lupprian zum 3:0 gratulieren. In der ersten Einzelrunde kann dann nur Cay mit starker Leistung gegen Jakob mit 15:13 im 5. Satz gewinnen. Die Erste kann ihren Vorsprung auf 5:1 ausbauen. Auch in Runde zwei nur ein Erfolg für die zweite. Diesmal setzt sich Frank mit 3:1 gegen Jakob durch. Wolfgang, Cay und Daniel verlieren klar. Als auch Wolfgang und Daniel in Runde drei nicht punkten können, ist die Partie beendet. Ein klarer Erfolg für die Erste. Für die Zweite wird es in dieser Besetzung schwer in der Rückrunde.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,5, Hankel und Lupprian je 2,5; Schellbach 1,5
NSV 2 – Scholze und Lindner je 1,0; Jödicke und Albrandt je 0