Rückrunde hat begonnen

1. Kreisliga: TTV Bleicherode 3 – NSV 2: 8:1

Nach dem 0:8 in der Hinrunde rechnete sich die Zweite auch im Rückspiel nicht viel aus. Leider kam es auch so. Lediglich das Doppel Frank und Wolfgang konnten gegen die Baumänner knapp mit 3:2 gewinnen. Alle anderen Spiele waren mehr oder weniger eine klare Angelegenheit für die Gastgeber.

Punkte – NSV 2 – Lindnerund Jödicke je 0,5; Jauernig und Scholze je 0

1.Kreisliga: NSV 2 – NSV 1: 2:8

Auch im vereinsinternen Vergleich hatte die Erste gegenüber der Zweiten ein deutliches Übergewicht. Zu Beginn gab es für die Erste zwei Doppelgewinne, wobei Maik und Bernd im 5.Satz gegen Christopher und Cay mit 15:13 äußerst knapp die Nase vorn hatten. Tim und Dirk gewannen gegen Frank und Wolfgang sicher 3:1. Es folgte ein 3:1 von Maik gegen Frank und Tim setzte sich glücklich mit 16:14 im 5.Satz gegen Christopher durch. Auch Cay musste sich Dirk 1.3 beugen. Wolfgang verschlief die ersten beiden Sätze gegen Bernd völlig, fand dann besser ins Spiel und holte mit dem 3:2 den ersten Punkt für die Zweite. Es stand 1:5. Frank konnte dann gegen Tim nur den ersten Durchgang gewinnen und verlor 1:3. Christopher setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Maik durch und erreichte damit etwas Ergebniskosmetik. Niederlagen von Cay gegen Bernd (2:3) und Wolfgang gegen Dirk beendeten die Partie.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Hankel je 2,5; Telemann und Lupprian je 1,5
NSV 2 – Jauernig und Jödicke je 1,0; Lindner und Scholze beide 0

2. Kreisliga: NSV 3 – VfL 28 Ellrich 4: 8:2

Gegen Ellrich 4 ließ unsere Dritte nicht viel anbrennen. Die Doppel endeten Unentschieden. Klaus und Manfred gewannen gegen Rumetsch/Janke und Frank und Stefan unterlagen Steinecke/Jakobsen. Es folgte eine perfekte erste Runde für unsere Dritte, wobei lediglich Klaus gegen Steinecke etwas Mühe hatte (3:2). In der zweiten Runde überließ dann lediglich Frank den Gästen im Spiel gegen Steinecke noch einen Punkt.

Punkte – NSV 3 – Moritz und Waschkau je 2,5; Menz 2,0; Gräbner 1,0

3.Kreisliga: TTV Klettenberg 4 – NSV 4: 2:8

In Klettenberg hatte unsere Vierte wenig Mühe und gewann sicher 8:2. Beide Doppel wurden 3:1 gewonnen. Lorenz und Peter gegen Fliegel/Schmelzer und Axel mit Caroline gegen Schuchert/Schmeltzer. In Runde eins musste sich dann nur Caroline gegen Schuchert mit 1:3 beugen. In Runde zwei erwischte es dann Peter gegen Schuchert. Etwas glücklich waren die knappen 3:2 Erfolge von Axel und Lorenz gegen Schmelzer, sowie Peter und Caroline gegen Schmeltzer.

Punkte – NSV 4 – Penzler,A. und Pauser je 2,5; Soldan und Penzler,C. je 1,5

3.Kreisliga: TTV Bleicherode 6 – NSV 5: 8:2

In Bleicherode hingen die Trauben für unsere Fünfte recht hoch. Es dauerte bis zum Ende der ersten Einzelrunde bevor Günter gegen Bohne den ersten Punkt zum 1:5 einfahren konnte. In der zweiten Runde war es dann Gerald, der mit seinem Erfolg gegen Schickschneit den 2.Punkt sichern konnte. Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

Punkte – NSV 5 – Winkler und Schacht je 1,0; Becker und Roscher je 0

3.Kreisliga: NSV 4 – NSV 5: 8:1

Der vereinsinterne Vergleich zwischen der Vierten und Fünften war eine klare Angelegenheit. Für die Fünfte konnte nur Linus gegen Lorenz überraschend mit 3:2 gewinnen.

Punkte- NSV 4 – Penzler,A., Soldan je 2,5; Pauser und Penzler,Ch. je 1,5

3.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 4 – NSV 4: 8:5

Die Doppel endeten Unentschieden. Lorenz und Charlotte unterlagen Grischull/Senftleben mit 1:3, Axel und Peter gewannen gegen Mosebach/Keilholz 3:1. Ausgeglichen verlief auch die erste Einzelrunde. Lorenz gewinnt gegen Mosebach und Peter gegen Keilholz. Axel unterliegt Grischull und auch Charlotte muss Senftleben gratulieren. In der zweiten Runde dann Vorteile für den Gastgeber, denn nur Lorenz gewinnt knapp mit 3:2 gegen Grischull. Axel unterliegt Grischull 10:12 im 5.Satz und auch Peter muss Senftleben zum 11:9 im 5.Satz gratulieren. Charlotte hat gegen Keilholz das Nachsehen. Lorenz bringt die Fünfte mit seinem 3:0 gegen Senftleben noch mal auf 5:6 ran, aber Niederlagen von Peter gegen Grischull und Charlotte gegen Mosebach bringen den Endstand.

Punkte – NSV 4 – Pauser 3,0; Soldan 1,5; Penzler,A. 0,5; Penzler,Ch. 0

Beste Wünsche zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel

Allen Mitgliedern und Freunden der Abteilung Tischtennis des Nordhäuser Sportverein e.V.

wünschen wir mit ihren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,

einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2019 viel Gesundheit, persönliches Wohlergehen

und nicht zuletzt sportliche Erfolge.

Traditionelles Doppelturnier

Zu unserem traditionellen Nikolaus-Doppelturnier fanden 20 Sportfreunde den Weg in die Sporthalle. Wie gewohnt wurden die Paarungen wieder ausgelost. Den gesetzten stärksten Spielern wurden die Partner per Los zugeteilt. Wie es der Zufall wollte gab es mit Christopher/Stefan eine Paarung, die im Vorjahr Dritte wurde. Zunächst wurde in zwei Fünfergruppen gespielt. In der ersten Gruppe setzten sich Bernd/Daniel gegen Dirk/Axel durch. In der zweiten Gruppe gewannen Christopher/Stefan souverän vor Klaus/Peter. In den spannenden Halbfinals gewannen schließlich jeweils knapp mit 3:2 Bernd/Daniel gegen Klaus/Peter und Christopher/Stefan gegen Dirk/Axel. Das Finale war dann eine doch klare Angelegenheit für Christopher/Stefan, die sich damit für die letztjährige Halbfinalniederlage revanchierten.
Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten. Es war ein schöner Abschluss den Sportjahres.Gewinner des Doppelturniers

Sieg und knappe Niederlage

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV 90 Klettenberg 5: 8:3
SG BG Görsbach 4 – NSV 5: 8:6

Unsere Fünfte spielte zum Abschluss der Hinrunde noch einmal stark auf. Zunächst ging es im Heimspiel gegen die Fünfte aus Klettenberg. Zunächst konnten beide Doppel gewonnen werden. Gerald und Janek gewannen gegen Fliegel/Schmeltzer 3:1 und auch Günter und Linus waren gegen Lungershausen/Krone 3:1 erfolgreich. In der ersten Runde dann Erfolge für Gerald gegen Lungershausen und Linus gegen Krone bei Niederlagen für Günter gegen Fliegel und Janek gegen Schmeltzer. Als Gerald zum Auftakt der 2.Runde gegen Fliegel verliert (2:3) war der Gast auf 3:4 heran. Günter gegen Lungershausen, Linus gegen Schmeltzer und Janek gegen Krone schraubten das Zwischenergebnis auf ein beruhigendes 7:3. Den Schlusspunkte setzte Linus mit einem nicht erwarteten 3:2 gegen Klettenbergs Nr.1 Fliegel. Starke Leistung.

Am Freitag Abend folgte dann gleich der Auftritt beim Favoriten Görsbach 4. Auch hier konnten beide Doppel gewonnen werden. Gerald und Janek bezwangen Herboth/Hankel knapp mit 3:2 und Günter war mit Linus gegen Jakobs/Kupfer klar mit 3:0 erfolgreich. Leider wurde dann die erste Runde total verschlafen. Einzig Linus stand beim 2:3 gegen Hankel kurz vor einem Erfolg. In der zweiten Runde gab es je zwei Siege für beide Mannschaften. Für die Männer unserer Fünften waren Günter gegen Jakobs und Linus gegen Kupfer erfolgreich. Es stand 4:6. In der letzten Runde schaffen zunächst Gerald gegen Kupfer und Linus gegen Herboth den Ausgleich. Leider reichte es nicht zum erhofften Punktgewinn. Janek gegen Jakobs und Günter gegen Hankel mussten ihren Gegnern gratulieren. Trotzdem ein guter Auftritt unserer Fünften.

Punkte – NSV 5 – Becker 6,0; Winkler und Schacht je 3,0; Roscher 2,0

Dreimal top, aber auch einmal hopp

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV 49 Wipperdorf 2: 8:2

Mit einer ganz starken Mannschaftsleistung hat unser Flaggschiff Wipperdorfs Zweite in die Schranken gewiesen. Beide Doppel konnten gewonnen werden, wobei Bernd und Maik gegen Kallmeyer/Kohl beim 14:12 im 5.Satz auch etwas Glück hatten. Tim und Dirk gewannen sicher 3:0 gegen Hagemeier/Block. Die erste Einzelrunde verlief dann ausgeglichen. Tim gewinnt gegen Kallmeyer und Bernd setzt sich gegen Hagemeier durch. Maik gegen Kohl und Dirk gegen Block müssen über Niederlagen quittieren. Es folgt eine super Runde. Tim bezwingt Kohl mit 3:2, Maik und Dirk gewinnen gegen Kallmeyer bzw. Hagemeier. Bernd setzt den Schlusspunkt mit einem 3:2 gegen Block.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian je 2,5; Telemann und Hankel je 1,5

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Hydro Nordhausen 4: 6:8

Das war schon enttäuschend. Der Gast trat mit zwei Nachwuchsspielern an und konnte trotzdem einen wichtigen Sieg feiern. Das Dilemma begann schon in den Doppeln. Während sich Frank und Wolfgang 3:1 gegen Milde/Krieß durchsetzen, müssen Christopher und Lorenz gegen Langer/Ruth eine knappe 2:3 Niederlage einstecken. Frank kann dann zwar gegen Krieß sicher punkten, aber Christopher gegen Milde, Wolfgang überraschend gegen Ruth und auch Lorenz gegen Langer bringen nicht ihre mögliche Leistung und verlieren. Es wird in den folgenden Runden nicht viel besser. Einzig Frank überzeugt. Er bezwingt Milde mit 3:2. Christopher verliert klar gegen Krieß und auch Wolfgang muss sich Langer 2:3 beugen. Lorenz hat dann mit Ruth wenig Probleme und geht als 3:0 Sieger vom Tisch. Es steht 4:6. Dann zeigt Wolfgang seine beste Leistung muss aber trotzdem im 5.Satz die Überlegenheit von Milde anerkennen. Triumphe von Frank gegen Langer und Christopher gegen Ruth bringen den Gastgeber wieder ran. Leider kann Lorenz das Unentschieden nicht ins Ziel bringen. Nach spannendem Spielverlauf muss er Krieß im 5.Satz zum 13:11 gratulieren. Damit bleibt die Zweite ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.

Punkte – NSV 2 – Lindner 3,5; Jauernig und Pauser je 1,0; Jödicke 0,5

2. Kreisliga: SV Traktor Herreden 2 – NSV 3: 1:8

Gegen Herreden 2 erspielt sich unsere Dritte einen ungefährdeten 8:1 Erfolg. Nach zwei Doppelerfolgen muss sich lediglich Manfred in 5 Sätzen Puls geschlagen geben. Die folgenden Spiele gewannen die Gäste recht sicher. Nur Klaus gegen Puls und Manfred gegen Klabunde musste noch über die volle Distanz gehen.

Punkte – NSV 3 – Moritz und Menz je 2,5; Waschkau und Pauser je 1,5

3.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 5 – NSV 4: 3:8

Eine umgekrempelt Vierte überzeugte in Ellrich. Beide Doppel konnten gewonnen werden. Peter und Lorenz gewannen 3:0 und Linus und Janek gewannen knapp mit 3:2. Die erste Runde dann ausgeglichen. Peter unterliegt Bernhard 0:3 und Janek muss sich Janke knapp mit 2:3 beugen. Lorenz mit 3:0 gegen Rumetsch und Linus mit 3:0 gegen Prenzel feierten Erfolge. Nach der Niederlage von Lorenz gegen Bernhard folgten 4 Siege am Stück, einer für jeden Spieler unserer Vierten.

Punkte – NSV 4 – Pauser und Becker je 2,5; Soldan und Roscher je 1,5

Sieg und Niederlage

1.Kreisliga: TTV Bleicherode 4 – NSV 1: 8:4

In Bleicherode konnten Tim und Dirk ihr Doppel gegen Weigelt/Müller 3:0 gewinnen. Maik und Bernd mussten dagegen Michalzik/Emmelmann den klaren Erfolg überlassen. Dann konnte in der ersten Runde nur Dirk sein Spiel gegen Müller gewinnen. Tim musste sich Weigelt 2:3 geschlagen geben. Maik unterlag Michalzik und auch Bernd musste Emmelmann gratulieren. Die zweite Runde verlief dann mit Erfolgen für Tim gegen Michalzik und Bernd gegen Müller ausgeglichen. Maik unterlag Weigelt klar und Bernd verlor gegen Emmelmann knapp mit 2:3. Der Gastgeber führte damit 6:4. Es folgten leider nur noch zwei Niederlagen von Tim gegen Emmelmann und Dirk gegen Michalzik.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Hankel je 1,5; Lupprian 1,0; Telemann 0

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 4 – NSV 3: 5:8

Mit zwei Doppelerfolgen startete unsere Dritte perfekt in das Match. Klaus und Manfred gewannen gegen Oehler/Engelhardt und Frank und Stefan bezwangen Steineke/Jacobsen. In der ersten Einzelrunde hatte unsere Dritte ebenfalls Vorteile. Lediglich Klaus musste sich Steineke beugen. In der zweiten Runde konnte dann nur Klaus gegen Oehler gewinnen und damit seine Scharte auswetzen. Es stand 4:6. Frank holte gegen Engelhardt den 7.Punkt. Nach der Niederlage von Manfred gegen Steineke konnte Stefan gegen Oehler den Sack zu machen.

Punkte -NSV 3 – Gräbner und Menz je 2,5; Moritz und Waschkau je 1,5

Nur ein mageres Pünktchen

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 1: 7:7

Im Nachholespiel in Salza holte unsere Erste trotz bärenstarkem Beginn nur einen Punkt. Beide Doppel konnten gewonnen werden. Tim und Dirk gewannen 3:1 gegen Schiebeck/Herrmann und auch Maik und Bernd setzten sich knapp mit 3:2 gegen Koch/Engel durch. Nach der Niederlage von Maik gegen Koch folgten 3 Einzelsiege durch Tim mit 3:0 gegen Engel, Bernd mit 3:2 gegen Schiebeck und Dirk mit 3:1 gegen Herrmann zur 5:1 Führung. Leider folgte in Runde zwei nur ein Erfolg von Bernd gegen Herrmann (3:1). Die Niederlagen von Tim gegen Koch und Maik gegen Engel (jeweils 0:3) und Dirk mit 1:3 gegen Schiebeck brachten den Gastgeber auf 4:6 heran. In der letzten Runde kam dann auch noch Pech dazu. Tim unterliegt Schiebeck 2:1, Dirk muss Koch zum 3:0 gratulieren und Bernd unterliegt Engel hauchdünn 2:3. Die Sätze 2-5 gehen dabei jeweils in die Verlängerung. Maik rettet mit seinem 3:1 gegen Herrmann das Unentschieden.

Punkte – NSV 1 – Lupprian 2,5; Hebestreit, Telemann und Hankel je 1,5

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Bleicherode 3: 1:8

Gegen den Tabellenführer hatte unsere Erste wenig zu melden. Zum Auftakt gingen beide Doppel verloren und auch in den Einzelspielen gab es wenig Positives. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Maik mit einem knappen 3:2 gegen Knospe. Tim und Bernd fehlte gegen Müller bzw. Andrea Baumann etwas Glück um die 5.Sätze für sich zu entscheiden. Die anderen Spiele gingen jeweils glatt mit 3:0 an die Gäste.

Punkte – NSV 1 -Telemann 1,0; Hebestreit, Hankel und Lupprian 0

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 2: 8:2

Da hatte sich unsere Zweite doch etwas mehr ausgerechnet. Die Doppel endeten pari. Frank und Wolfgang kämpften sich nach 0:2 Rückstand gegen Schiebeck/Böhme ins Spiel und gewannen noch knapp. Christopher und Lorenz unterlagen Koch/Engel glatt in 3 Sätzen. Der klare 3:0 Erfolg von Christopher gegen Koch machte dann Hoffnung, aber leider verlor erst Frank mit 2:3 gegen Engel und dann Lorenz mit 1:3 gegen Schiebeck. Wolfgang führte gegen Böhme rasch mit 2:0, verlor dann den Faden und musste zwei klare Satzverluste hinnehmen. Im 5.Satz ging es wieder besser, über 5:1 und 7:3 stand es 10:6. 5 Matchbälle konnte Wolfgang aber nicht verwerten und verlor so doch noch 12:14. Das war bitter. Es folgten noch 4 Niederlagen, wobei auch Christopher gegen Engel seine 2:0 Führung nicht ins Ziel brachte.

Punkte – NSV 2 – Jauernig 1,0; Lindner und Jödicke je 0,5; Pauser 0

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV 90 Klettenberg 3: 3:8

Auch unsere Dritte musste gegen Klettenberg eine deutliche Niederlage einstecken. Nach den verlorenen Doppeln zum Auftakt konnten in der ersten Einzelrunde Klaus gegen Schlichting und Lorenz gegen Keller gewinnen. Manfred und Stefan verloren ihre Spiele gegen Teichmann bzw. Tolle glatt mit 0:3. In der zweiten Runde sorgte allein Lorenz mit seinem 3:0 über Tolle für einen Lichtblick, denn die anderen Partien gingen an die Gäste und es stand 3:7. Das 0:3 von Stefan gegen Teichmann beendete das Match.

Punkte – NSV 3 – Pauser 2,0; Moritz 1,0; Waschkau und Menz je 0

3.Kreisliga: SG BG Görsbach 4 – NSV 4: 8:1

In Görsbach hatte unsere Vierte nichts zu bestellen. Im einzigen 5-Satz-Match konnte sich Axel gegen Jakobs durchsetzen. Alle anderen Einzel und die Doppel waren eine klare Angelegenheit für die Gastgeber, die nur noch 4 Sätze abgaben. Eine schwache Vorstellung der Vierten.

Punkte – NSV 4 – A.Penzler 1,0; Soldan, C.Penzler und Ch.Penzler alle 0

Kein Punktgewinn

1.Kreisliga: NSV 2 – SG BG Görsbach 2: 2:8

Die Görsbacher Zweite war für unsere Zweite zu stark. In den Doppeln konnten Frank und Lorenz einen 2:0 Vorsprung knapp ins Ziel retten und gegen Junker/Bräuer 3:2 gewinnen. Wolfgang und Cay konnten gegen Junge/Romanchuk nur den 3.Satz siegreich gestalten. In der ersten Einzelrunde war Frank gegen Bräuer mit 3:0 erfolgreich. Wolfgang 1:3 gegen Junker, Cay 1:3 gegen Romanchuk und Lorenz 0:3 gegen Junge verloren ihre Spiele. Die zweite Runde ging komplett an die Gäste, wobei Frank mit 2:3 gegen Junker und Wolfgang mit 2:3 gegen Bräuer unglücklich verloren.

Punkte -NSV 2 – Lindner 1,5; Pauser 0,5; Jödicke und Scholze 0

2.Kreisliga: SG BG Görsbach 3 – NSV 3: 8:6

Gegen den Tabellenführer konnte unsere Dritte gut mithalten und verpasste nur knapp einen Punktgewinn. Die Doppel endeten pari. Klaus und Manfred gewannen 3:1 gegen John/Eichentopf, während sich Frank und Stefan mit 1:3 gegen Romanchuk/Eisengarten geschlagen geben mussten. Auch die erste Einzelrunde sah keine Vorteile für eine Mannschaft. Für die Gäste siegten Frank gegen John und Manfred gegen Eichentopf, Klaus gegen Fischer und Stefan gegen Romanchuk mussten über Niederlagen quittieren. Auch in der zweiten Runde je Mannschaft zwei Siege. Für den NSV siegten Frank gegen Fischer und Stefan gegen Eichentopf. Klaus unterlag John ebenso wie Manfred gegen Romanchuk. In der letzten Runde wurde es nochmal spannend. Zuerst verliert Frank knapp mit 2:3 gegen Romanchuk und auch Manfred muss sich Fischer 1:3 beugen. Stefan bringt seine Mannschaft mit dem 3:2 gegen John auf 6:7 heran. Leider kann Klaus dieses nicht veredeln. Trotz 2:0 Führung muss er Eichentpf zum 3:2 gratulieren.

Punkte – NSV 3 – Gräbner und Menz je 2,0; Waschkau 1,5; Moritz 0,5

3.Kreisliga: NSV 4 – TTV 90 Klettenberg 4: 6:8

Auch unsere Vierte muss über eine knappe 6:8 Niederlage quittieren. Die Doppel brachten jeder Mannschaft einen Sieg. Peter und Torsten verlieren 0:3 gegen Fricke/Schneeberg, Axel und Charlotte bezwingen Schmelzer/Fliegel 3:2. In der ersten Einzelrunde dann Vorteile für den Gastgeber. Axel gewinnt knapp mit 3:2 gegen Schneeberg, Charlotte und Torsten gewinnen jeweils 3:1 gegen Fliegel bzw. Schmelzer, nur Peter muss ein 1:3 gegen Fricke hinnehmen. Leider geht der Spielfaden verloren und alle Spiel der zweiten Runde gewinnen die Gäste und gehen damit 6:4 in Führung. In der dritten Runde können Charlotte 3:1 gegen Fricke und Peter 3:0 gegen Fliegen gewinnen, aber die Niederlagen von Axel gegen Schmelzer (2:3) und Torsten gegen Schneeberg ebenfalls mit 2:3 bedeuten ein 6:8.

Punkte – NSV 4 – Ch.Penzler 2,5; A.Penzler 1,5; Soldan und Praetorius je 1,0

3.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 4 – NSV 5: 8:3

In Wipperdorf hingen die Trauben für unsere Fünfte zu hoch. Gerald und Janek gewinnen ihr Doppel gegen Mosebach/Krapp 3:1, Günter und Linus verlieren 0:3 gegen Grischull/Senftleben. Die erste Einzelrunde geht dann komplett an die Gastgeber. Erst in der zweiten Runde können Gerald mit 3:1 gegen Grischull und Linus mit 3:2 gegen Senftleben für Punktezuwachs sorgen. Pech hatte Günter beim 2:3 gegen Mosebach und auch Gerald kann gegen Senftleben ein 2:0 nicht verwerten und verliert noch 2:3.

Punkte – NSV 5 – Winkler 1,5; Becker 1,0; Roscher 0,5; Schacht 0

Viel Licht und etwas Schatten

1.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 4 – NSV 1: 2:8

Gegen die Hydro spielte unsere Erste bärenstark auf. Beide Doppel gingen klar an die Mannschaft um Tim Hebestreit. Tim und Dirk ließen Krieß/Ruth beim 3:0 keine Chance und auch Maik und Bernd waren klare Gewinner mit 3:1 gegen Milde/Bondarenko. In der ersten Einzelrunde muss sich nur Maik gegen Milde mit einem 1:3 begnügen. Tim 3:1 gegen Bondarenko, Bernd 3:1 gegen Krieß und Dirk 3:1 gegen Ruth verließen als Sieger die Platte. In der zweiten Runde erwischte es dann Dirk beim 1:3 gegen Krieß. Tim und Maik gewannen jeweils 3:1 gegen Milde bzw. Bondarenko und auch Bernd war mit 3:0 gegen Ruth erfolgreich und beendete das Match.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian je 2,5; Telemann und Hankel je 1,5

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV Bleicherode 5: 8:3

Gleich zum Auftakt zwei starke Doppel der Gastgeber. Klaus und Lorenz gewinnen 3:2 gegen König/Müller und Frank und Stefan bezwingen Groh/Hahn 3:1. Und es wurde in der ersten Einzelrunde scharf nachgewaschen. Frank behält gegen Groh mit 3:2 die Oberhand, Klaus gewinnt 3:1 gegen König und auch Lorenz geht mit einem 3:1 Erfolg gegen Hahn vom Tisch. Lediglich Stefan muss Müller zum 3:1 gratulieren. Die zweite Runde dann ausgeglichen. Frank setzt sich erneut knapp mit 3:2 gegen König durch und auch Lorenz kann sich mit 3:2 gegen Müller behaupten. Klaus und Stefan unterliegen Groh bzw. Hahn mit 1:3. Den Schlusspunkt setzt dann Stefan mit seinem 3:2 gegen König. Feine Leistung.

Punkte – NSV 3 – Gräbner und Pauser je 2,5; Moritz und Menz je 1,5

1.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 2 – NSV 2: 8:2

Unsere Zweite hatte in Klettenberg einen schweren Stand. Erwartungsgemäß gab es nicht viel zu holen. Nachdem beide Doppel verloren gingen, Christopher und Lorenz verlieren knapp mit 2:3 gegen Neumann/Suckow, kann sich Christopher gegen Mussoi klar mit 3:1 durchsetzen. Frank unterliegt Suckow und auch Wolfgang muss sich Burgdorff 1:3 beugen. Lorenz führt gegen Neumann 2:0, muss den Ausgleich hinnehmen kann dann aber den finalen Durchgang für sich entscheiden. Die zweite Runde geht dann komplett an die Gastgeber und das Endergebnis lautet 2:8.

Punkte – NSV 2 – Jauernig und Pauser je 1,0; Lindner und Jödicke beide 0

Erfolge bei den Kreismeisterschaften

Schüler C

In der Altersklasse Schüler C kann sich Michel Roscher ungeschlagen den Kreismeistertitel im Einzel sichern. Mit seinem Doppelpartner Max Hänel von der Hydro gewinnt er auch die Doppelkonkurrenz. Damit ist er für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.

Jugend

In der Jugendkonkurrenz starteten Janek Roscher und Linus Ruben Becker. Linus Ruben steht in seiner Vorrundengruppe gemeinsam mit Klabunde und Zumbal bei 2:1 Siegen. Auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses verpasst er leider die Endrunde. Janek steht nach Platz 2 in der Vorrunde im Halbfinale. Hier gewinnt er gegen Zumbal 3:2 und muss sich dann Langer im Endspiel 0:3 geschlagen geben. Da sist aber trotzdem die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Im Doppel belegt er gemeinsam mit Linus Ruben den 3. Platz.
Allen drei Aktiven des NSV herzlichen Glückwunsch und Janek und Michel viel Erfolg in Breitenworbis.