Unentschieden und Niederlage – trotzdem kein Abstieg

2.Kreisliga: NSV 3 – TTV Hydro Nordhausen 5: 7:7

Unsere Dritte musste zum Saisonabschluss gegen Hydro mit einem Unentschieden zufrieden sein. Leider gingen gleich beide Doppel verloren. Klaus Moritz/Manfred Waschkau kämpften sich gegen Krieß/Zumbal nach 0:2 Rückstand zurück, hatten dann aber im 5.Satz mit 7:11 das Nachsehen. Lutz Schulaks/Johann Georg Menz unterlagen Ruth/Langer mit 1:3. In der ersten Einzelrunde konnten Klaus gegen Langer, Manfred gegen Zumbal und Johann Georg gegen Ruth gewinnen. Lediglich Lutz musste sich Krieß beugen. So ging es mit 3:3 weiter. In den folgenden beiden Einzelrunden konnte jeweils von beiden Mannschaften 2 Siege eingefahren werden. Für den Gastgeber waren Lutz gegen Langer und Ruth, Klaus gegen Ruth und Manfred gegen Ruth erfolgreich. Damit endete das Match 7:7 und die Spielpartner verbleiben auf ihren Tabellenplätzen.

Punkte – NSV 3 – Moritz, Schulaks und Waschkau je 2,0; Menz 1,0

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 4 – NSV 4: 8:4

Ohne ihre etatmäßige Nr.1 Frank Gräbner hatte es unsere Vierte schwer in Ellrich. Gerald Winkler half aus. Peter Soldan/Gerald Winkler verloren ihr Doppel knapp mit 2:3 gegen Steinecke/Jakobsen. Stefan Menz/Günter Schacht gewannen 3:0 gegen Stawinoga/Kranitz. Auch die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Stefan gewinnt mit 11:9 im 5.Satz gegen Stawinoga und auch Gerald behält gegen Jakobsen mit 3:1 die Oberhand. Günter unterliegt Steinecke 0:3 und Peter hat Pech beim 2:3 gegen Kranitz. Die zweite Runde geht dann komplett an die Gastgeber, wobei Günter erst im 5.Satz gegen Stawinoga in die Niederlage einwilligen muss. Stefan kann mit seinem 3:1 gegen Jakobsen auf 4:7 verkürzen, bevor die Niederlage von Peter gegen Steinecke den Endstand von 4:8 besiegelt. Trotz der Niederlage bleibt unsere Vierte auf dem 9.Tabellenplatz und kann somit auf Grund der Gesamtkonstellationen in der 1.-3. Kreisliga die Klasse halten.

Pukte – NSV 4 – Menz 2,5; Winkler 1,0; Schacht 0,5; Soldan 0

Drei Niederlagen, aber ein wichtiger Sieg

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Salza-Herreden 3: 8:4

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche musste unsere Zweite gegen Salza 3 unbedingt ein Unentschieden für den Klassenerhalt erreichen. Die Vorzeichen standen nicht schlecht, denn der Gast betrat ohne ihre Nr.1 Hardy Engel die Spielstätte. Un d er entwickelte sich eine spannende Partie. Frank Lindner/Christopher Jauernig spielten in ihrem Doppel gegen Schiebeck/Puls stark auf und gewannen glatt mit 3:0. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze taten sich gegen Böhme/Herrmann schwer. Nach 1:2 Satzrückstand kämpften sie sich mit 12:10 in den 5.Satz, welchen sie aber verloren. Die erste Runde dann mit Vorteilen für den Gastgeber. Frank holt ein wichtiges 3:2 gegen Böhme und auch Wolfgang kann 3:1 gegen Schiebeck gewinnen. Auf 4:1 erhöht dann Cay mit seinem 3:1 gegen Puls. Christopher kommt mit Herrmann nicht so richtig zurecht und verliert 1:3. Ausgeglichen dann die zweite Runde. Nach der Niederlage von Frank gegen Schiebeck kann Wolfgang mit seinem knappen 3:2 gegen Böhme nachlegen. Dann ist Cay nicht gerade von Fortuna geküsst und verliert gegen Herrmann (-9,-15,-6). Christopher, von einer Verletzung am Schlagarm gehandicapt, kämpft gegen Puls tapfer und holt den 6.Punkt. Den Klassenerhalt vor Augen zeigt Cay eine starke Leistung gegen Schiebeck und gewinnt 3:1. GESCHAFFT!!! KLASSENERHALT!!!! Den Siegpunkt in einem spannenden Match holt dann Frank mit seinem 3:1 gegen Herrmann.
Das war zum Abschluss der Saison eine starke mannschaftlich geschlossene Leistung, die mit dem Klassenerhalt belohnt wurde. Ein Kompliment an die Mannschaft für die gezeigte Leistung und die Nervenstärke.

Punkte – NSV 2 – Lindner 2,5; Jödicke und Scholze beide 2,0; Jauernig 1,5

1.Kreisliga: NSV 1 – VfB Werther – TT: 6:8

Unsere Erste zeigte gegen Werther eine starke Leistung , die am Ende leider nicht belohnt wurde. Während zum Auftakt Tim Hebestreit/Dirk Hankel gegen Gladitz/Gräbner 0:3 unterliegen, können sich Bernd Lupprian/Maik Telemann auch mit 3:0 gegen Gelbke/Peter durchsetzen. Ausgeglichen verläuft auch die erste Einzelrunde. Tim schlägt Gräbner 3:1 und Maik hat gegen Gelbke beim 3:0 keine Probleme. Dirk muss Gladitz zum 3:1 gratulieren und Bernd verliert knapp mit 2:3 gegen Peter trotz 2:0 Satzführung. In Runde zwei unterliegen Tim nach starkem Spiel knapp mit 11:13 im 5.Satz gegen Gladitz und Dirk gegen Gräbner. Maik gewinnt gegen Peter und Bernd kann Gelbke schlagen. es steht 5:5. In der letzten Runde kann dann leider nur noch Tim gegen Peter 3:2 gewinnen und das Spiel geht 6:8 verloren.

Punkte – NSV 1 – Telemann 2,5; Hebestreit 2,0; Lupprian 1,5, Hankel 0

2.Kreisliga: NSV 4 – TTV Bleicherode 5: 0:8

Gegen den Tabellenführer aus Bleicherode hatte unsere Vierte keine Chance. In der Stammbesetzung mit Frank Gräbner, Stefan Menz, Günter Schacht und Peter Soldan gelangen gegen Michalzik, Emmelmann, Wienrich und Groh gelangen gerade einmal 3 Satzgewinne. Stefan Menz/Günter Schacht holten einen Satz im Doppel und Frank Gräbner konte in seinen beiden Einzeln auch jeweils einen Satz gewinnen. Mehr ging nicht und es wurde somit ein klares 0:8.

2.Kreisliga: NSV 3 – VfL 28 Ellrich 4: 3:8

Unsere Dritte musste gegen Ellrich 4 mit einer 3:8 Niederlage zufrieden sein. Peter Soldan sprang für Manfred Waschkau ein und enttäuschte nicht. Leider gingen gleich beide Doppel verloren. Klaus Moritz/Peter Soldan unterlagen Steinecke/Jakobsen 1:3 und auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz mussten Bause/Kranitz zum 3:1 gratulieren. Den kompletten Triumph in der ersten Einzelrunde für Ellrich verhinderte Peter mit seinem knappen 3:2 über Jakobsen nach 0:2 Satzrückstand.In der zweiten Runde können Klaus mit 3:0 gegen Steinecke und Johann Georg mit 3:1 gegen Jakobsen gewinnen. Lutz unterliegt Bause 1:3 und auch Peter hat gegen Kranitz das Nachsehen. Ein 9:11 von Johann Georg im 5.Satz gegen Steinecke bringt den Gästen den Siegpunkt.

Punkte – NSV 3 – Moritz, Menz und Soldan je 1,0; Schulaks 0

Sieg zum Saisonabschluss und verschenkter Big-Point

1.Kreisliga: NSV 2 – SG BG Görsbach 2: 6:8

Beide Mannschaften mussten in dieser Partie auf ihre Nr.1 verzichten. So entwickelte sich ein spannendes Match, in dem der Gastgeber durchaus auch hätte gewinnen können. Schon in den Doppeln zeichnete sich die Dramatik ab. Christopher Jauernig/Peter Soldan konnten gegen Kühn/Junker im 4.Satz 2 Matchbälle nicht verwandeln und verloren den fünften Durchgang dann klar. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze spielten ihr Doppel gegen Junge/Herboth solide runter und gewannen 3:1. Gleich im 1.Einzel dann der nächste Knackpunkt im Spiel. Wolfgang führt gegen Junker im 1.Satz 8:3. Auf einmal läuft gar nichts mehr und das Match geht 3:0 an den Gast (-9,-8,-5). Cay unterliegt Kühn 0:3 und auch Peter muss Junge zum 3:0 gratulieren. Lediglich Christopher kann mit seinem klaren 3:0 gegen Herboth den Anschluss halten. Ausgeglichenheit in der 2.Runde. Wolfgang verliert gegen Kühn 1:3 und Peter muss sich Herboth 1:3 beugen. Im besten Spiel des Abends schlägt Cay nach tollen Ballwechseln Junker 3:2. Auch Christopher hat beim 3:2 gegen Junge das bessere Ende für sich. Der Gast führt noch 6:4. Als Christopher auch noch Kühn beim 3:1 entzaubert, keimt kurz Hoffnung auf. Leider hat Wolfgang einen grottenschlechten Tag erwischt und verliert auch gegen Junge 1:3. Cay stellt mit seinem 3:1 gegen Herboth den Anschluss her, aber Peter kann Junker nicht halten und verliert 0:3. Mit Wolfgang in Normalform und Erfolgen wie im Hinspiel gegen Junker und Junge wäre ein Sieg und damit der Klassenerhalt gesichert gewesen. Nun muss am letzten Spieltag gegen Salza-Herreden 3 mindestens ein Unentschieden her.

Punkte – NSV 2 -Jauernig 3,0; Scholze 2,5; Jödicke 0,5; Soldan 0

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV Salze-Herreden 4: 8:4

Mit dem letzten Aufgebot, bedingt durch die Schulferien, konnte unsere Fünfte ihr letztes Saisonspiel gewinnen. Gerald Winkler/Boris Förster setzten sich 3:1 gegen Seifart/Pätzold durch. Linus Becker /Lea Jödicke unterlagen Ballhause/Kleibunde knapp mit 1:3(-7,4,-9,-9). Es folgen drei Erfolge für den Gastgeber. Gerald 3:0 gegen Ballhause, Boris mit einem knappen 3:2 gegen Seifart und Linus mit 3:0 gegen Pätzold gewinnen. Lediglich Lea muss sich Kleibunde 0:3 geschlagen geben. In der zweiten Runde gewinnen Gerald 3:1 gegen Seifart, Boris 3:0 gegen Ballhause und Lea 3:0 gegen Pätzold. Linus hatte etwas Pech und verliert 2:3 gegen Kleibunde. Unsere Fünfte führt 7:3. Nach der knappen 2:3 Niederlage von Linus gegen Seifart nach 2:0 Satzführung (5,9,-9,-9,-10) kann Gerald mit seinem 3:0 gegen Kleibunde den Erfolg sicher stellen. Damit beendet unsere Fünfte die Saison auf Platz 4.

Punkte – NSV 5 – Winkler 3,5; Förster 2,5, Becker und Jödicke je 1,0

Wechselnder Erfolg

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Hydro Nordhausen 4: 6:8

In einem Match auf Augenhöhe konnte unsere Erste keinen Punktzuwachs verbuchen. Sechs Spiele gingen über die volle Distanz, wovon jede Mannschaft drei für sich verbuchen konnte. Die Doppel endeten pari. Tim Hebestreit/Dirk Hankel unterlagen Brendel/Bondarenko 0:3 und Maik Telemann/Bernd Lupprian siegten knapp mit 3:2 gegen Milde/Picking. In der folgenden ersten Einzelrunde gingen gleich drei Spiele über 5 Sätze und alle drei an den Gast; Tim gegen Brendel (10:12 im 5.), Dirk gegen Picking (11:13 im 5.) und Maik gegen Bondarenko. Lediglich Bernd kann gegen Milde 3:1 gewinnen. In der zweiten Runde kann unser Flaggschiff wieder ausgleichen. Tim 3:1 gegen Picking, Dirk 3:2 gegen Brendel und Maik 3:2 gegen Milde punkten für den Gastgeber. Diesmal muss sich Bernd mit 0:3 Bondarenko geschlagen geben. Es steht 5:5. In der entscheidenden Runde verliert zunächst Maik gegen Picking 0:3 und auch Tim muss Milde zum 3:1 gratulieren. Dirk nährt mit seinem 3:1 gegen Bondarenko die Hoffnung auf ein Unentschieden, aber leider unterliegt Bernd Brendel mit 1:3. Insgesamt ein enges Match mit dem glücklicheren Sieger von Hydro.

Punkte – NSV 1 – Hankel 2,0; Telemann und Lupprian je 1,5; Hebestreit 1,0

2.Kreisliga: SG BG Görsbach 3 – NSV 4: 8:4

In Görsbach verlief der Start für unsere Vierte sehr holprig. Beide Doppel wurden verloren. Frank Gräbner/Peter Soldan unterliegen John/Werth erst im 5.Satz mit 11:13. Stefan Menz/Günter Schacht verlieren 1:3 gegen Romanchuk/Eisengarten. In der ersten Runde können zunächst Stefan gegen John mit 3:1 und Frank mit 3:1 gegen Romanchuk ausgleichen. Leider müssen Peter mit 0:3 gegen Eisengarten und Günter mit 0:3 gegen Herboth Federn lassen. In der zweiten Runde kann nur Frank gegen John mit 3:2 knapp gewinnen. Niederlagen von Stefan gegen Romanchuk, Günter gegen Eisengarten und Peter gegen Herboth bringen den Gastgeber mit 7:3 in Führung. Frank kann das Ergebnis noch etwas verbessern mit seinem dritten Einzelsieg, diesmal gegen Eisengarten. Günters 0:3 gegen John beendet die Partie.

Punkte – NSV 4 – Gräbner 3,0; Menz 1,0; Schacht und Soldan beide 0

3.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 6 – NSV 5: 3:8

Unsere Fünfte konnte nach diesem Erfolg mit ihrem Gegner den Platz in der Tabelle tauschen. Die Doppel verliefen ausgeglichen. Caroline Penzler/Gerald Winkler unterlagen Stritzel/Sander 1:3 und Axel und Charlotte Penzler gewannen gegen Holzberger/Stenger 3:0. Vorteile in der ersten Runde für den NSV. Lediglich Caroline muss Stritzel zum 3:0 gratulieren. Axel dreht ein 0:2 gegen Holzberger, Charlotte gewinnt 3:0 gegen Sander und Gerald müht sich zum 3:2 gegen Stenger. In der zweiten Runde muss sich Axel mit 2:3 Stritzel beugen. Caroline mit 3:1 gegen Holzberger, Gerald mit 3:0 gegen Sander und Charlotte mit 3:1 gegen Stenger punkten für den Gast, der damit 7:3 führt. Den Schlusspunkt setzt Axel mit einem klaren 3:0 gegen Sander.

Punkte – NSV 5 – A. und Ch. Penzler je 2,5; Winkler 2,0; C.Penzler 1,0

Mehr Frust als Lust

1.Kreisliga: SG BG Görsbach 2 – NSV 1: 8:4

Nach einem perfekten Doppelstart ging nicht mehr viel. Tim Hebestreit/Dirk Hankel setzten sich knapp mit 3:2 gegen Bräuer/Junker durch und Maik Telemann/Bernd Lupprian können 3:0 gegen Kühn/Junge gewinnen. Leider können die Mannen um Tim Hebestreit nicht nachlegen und verlieren alle Partien der ersten Einzelrunde. Tim verliert knapp mit 2:3 gegen Kühn und Maik muss Junge nach dem 9:11 im 5.Satz gratulieren. Nach einer ausgeglichenen 2.Runde mit Erfolgen für Bernd gegen Junge und Tim gegen Bräuer steht es 6:4 für den Gastgeber. Leider muss sich Tim erneut mit einer knappen 2:3 Niederlage gegen Junker abfinden (11:13 im 5.). Den Siegpunkt holt Bräuer gegen Maik.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian beide 1,5; Hankel und Telemann je 0,5

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Bleicherode 4: 1:8

Gegen den Spitzenreiter hatte unsere Zweite nicht viel zu bestellen. Zudem musste Frank Lindner ersetzt werden. Die Doppelumstellung brachte nichts zählbares. So verloren Wolfgang Jödicke/Manfred Waschkau und auch Cay Scholze/Christopher Jauernig. Die Einzel waren dann auch eine relativ klare Angelegenheit für die Gäste. Lediglich Wolfgang konnte erstmals Thomas Baumann mit einem glatten 3:0 bezwingen und den Ehrenpunkt sichern.

Punkte – NSV 2 – Jödicke 1,0; Scholze, Jauernig und Waschkau alle 0

2.Kreisliga: TTV Bleicherode 5 – NSV 3: 8:0

Unsere Dritte kam in Bleicherode ebenfalls arg unter die Räder. In der Besetzung Lutz Schulaks, Manfred Waschkau, Johann Georg Menz und Stefan Menz konnte leider kein Spiel gewonnen werden. Nur Lutz schnupperte gegen Emmelmann beim 2:3 an einem Erfolg.

2.Kreisliga: National Auleben – NSV 4: 8:0

Leider erging es der Vierten in Auleben nicht besser als der Dritten. Stefan Menz, Günter Schacht, Peter Soldan und Tobias Grüttner mussten mit einem 0:8 wieder die Heimreise antreten. Weder im Doppel, noch in den Einzeln konnte man mehr als einen Satz im Spiel gewinnen und war damit doch weit entfernt von einem besseren Ergebnis.

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV Bleicherode 7: 4:8

Für die Fünfte lief es etwas besser. Axel und Charlotte Penzler gewannen ihr Doppel gegen Schickschneit/Koch mit 3:1. Gerald Winkler/Boris Förster mussten Möhl/Bohne zum 3:0 gratulieren. In der ersten Einzelrunde können Axel gegen Koch (3:0) und Boris gegen Bohne (3:1) gewinnen. Gerald unterliegt Schickschneit 1:3 (2x 9:11) und auch Charlotte hat wenig Glück und verliert den 5.Satz 9:11 gegen Möhl. In den folgenden Spielen kann nur noch Gerald mit seinem 3:0 gegen Koch punkten. Axel unterliegt Schickschneit 0:3 und auch Möhl 0:3. Boris muss Schickschneit und Möhl ebenso gratulieren wie Charlotte Bohne zum 3:1.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler 1,5; Winkler und Förster je 1,0; Ch.Penzler 0,5

Sieg, Unentschieden und Niederlage

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV 49 Wipperdorf 2: 7:7

Im Rahmen des Wipperdorf-Wochenendes musste unsere Erste gegen Wipperdorf 2 ran. Nach perfektem Auftakt wurde am Ende doch ein Punkt verschenkt. So konnten Tim Hebestreit/Dirk Hankel gegen Kohl/Schröter 3:1 gewinnen und auch Maik Telemann/Bernd Lupprian waren gegen Hagemeier/Binder 3:0 erfolgreich. In den folgenden Einzelrunden war das Fortuna doch mehr auf Seiten der Gäste, denn von den 5 Spielen über die volle Distanz konnte Wipperdorf 4 Stück für sich entscheiden. Das musste Tim beim 2:3 (9:11 im 5.Satz) gegen Schröter gleich zum Auftakt erfahren. Dirk unterlag glatt in 3 Sätzen gegen Kohl. Maik holte ein sicheres 3:1 gegen Binder und Bernd verlor äußerst unglücklich 2:3 gegen Hagemeier (-10,10,10,-9,-8). Tim musste dann Kohl zum 3:2 gratulieren, während Dirk gegen Schröter 1:3 verlor. Maik hatte das nötige Glück und gewann 3:2 gegen Hagemeier, Bernd schickte Binder mit einer 4-Satz Niederlage vom Tisch. Es stand 5:5. In der letzten Runde gaben sich die besser platzierten Spieler keine Blöße. Maik verliert gegen Kohl 0:3, Tim gewinnt gegen Hagemeier 3:1, Dirk holt mit 3:0 den 7.Punkt gegen Binder und Bernd muss nach 2:0 Führung leider das letzte Spiel gegen Schröter doch noch abgeben.

Punkte – NSV 1 – Telemann 2,5; Hebestreit, Hankel und Lupprian je 1,5

1.Kreisliga: NSV 2 – VfB 78 Werther-TT: 1:8

Gegen Werther hatte unsere zweite keine Chance. Beide Doppel wurden zum Beginn der Partie verloren. Frank Lindner/Christopher Jauernig unterlagen Gladitz/Gräbner 0:3 und auch Wolfgang Jödicke/Cay Scholze mussten Gelbke/Peter zum 3:0 gratulieren. So ging es leider weiter. Frank unterliegt Gräbner 0:3 und Wolfgang verliert gegen Gladitz ebenfalls 0:3. Cay muss Gelbke zum 3:1 gratulieren. dann kann Christopher mit einem glatten 3:0 gegen Peter wenigstens den Ehrenpunkt holen. Klare Niederlagen von Frank gegen Gladitz, Wolfgang gegen Gräber und Cay gegen Peter bringen das schnelle 1:8.

Punkte – NSV 2 – Jauernig 1,0; Lindner, Jödicke und Scholze alle 0

2.Kreisliga: NSV 3 – National Auleben: 3:8

Die Dritte startete äußerst unglücklich in diese Partie. Beide Doppel, Manfred Waschkau/Peter Soldan gegen Kowierschke/Hartung und Lutz Schulaks/Johann Georg Menz gegen Ziegler/Vahl, verlieren im 5.Satz mit 8:11. Auch in der ersten Einzelrunde kann nur Peter gegen Hartung gewinnen. Die zweite Runde verläuft zwar mit Siegen von Lutz gegen Ziegler und Johann Georg gegen Hartung ausgeglichen, aber der gast führt jetzt 7:3. Den Schlusspunkt setzt Ziegler mit seinem 3:1 gegen Johann Georg.

Punkte – NSV 3 – Schulaks, Menz und Soldan je 1,0; Waschkau 0

2.Kreisliga: NSV 4 – TTV 49 Wipperdorf 3: 7:7

In einem spannenden Match kann unsere Vierte einen Punkt erkämpfen. Frank Gräbner/Peter Soldan gewinnen 3:1 gegen Hilpert/Mosebach, Stefan Menz/Günter Schacht müssen Keilholz/Binder zum 1:3 gratulieren. Dann Vorteile für den Gast in der ersten Einzelrunde. Für den NSV kann nur Frank mit seinem 3:0 gegen Hilpert punkten. Stefan unterliegt Keilholz 0:3, Günter muss Mosebach gratulieren (11:13 im 3. und 4.Satz) und Peter verliert unglücklich dreimal 10:12 gegen Binder. In der zweiten Runde gewinnen Frank gegen Keilholz und Peter gegen Mosebach. Der gast führt 6:4. Günters 1:3 gegen Keilholz bringt Wipperdorf den 7.Punkt. Frank mit 3:1 gegen Binder und Stefan mit 3:1 gegen Mosebach bringen den Anschluss, aber reicht es für ein Unentschieden? Peter muss gegen Hilpert in den ersten drei Sätzen jeweils in die Verlängerung und hat dabei zweimal die Nase vorn. Im 4. Satz reicht ihm ein knappes 11:9 für den 7.Punkt.

Punkte b- NSV 4 – Gräbner 3,5; Soldan 2,5; menz 1,0; Schacht 0

3.Kreisliga: NSV 5 – TTV 49 Wipperdorf 4: 8:4

Unsere Fünfte konnte mal wieder einen Sieg einfahren. Zum Auftakt konnten beide Doppel gewonnen werden. Axel und Caroline Penzler gewannen 3:0 gegen Krapp/Keilholz und Gerald Winkler/Torsten Praetorius setzten sich 3:1 gegen Mosebach/Senftleben durch. Vorteile auch in der ersten Einzelrunde für den Gastgeber. Nur Caroline musste Mosebach zum 3:1 gratulieren. Axel gegen Krapp, Gerald gegen Keilholz und Torsten gegen Senftleben fahren Siege ein. In der zweiten Runde gewinnen Axel gegen Mosebach und Torsten gegen Keilholz. Caroline und Gerald verlieren ihre Spiele. Nach der Niederlage von Gerald gegen Mosebach kann Axel mit einem knappen 3:2 gegen Senftleben den Siegpunkt einfahren.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler 3,5; Praetorius 2,5; Winkler 1,5; C.Penzler 0,5

Durchwachsenes Wochenende

1.Kreisliga: TTV Salza-Herreden 2 – NSV 2: 8:3

Unsere Zweite konnte das Spiel gegen Salza-Herreden 2 nicht erfolgreich gestalten, obwohl es durchaus Chancen zu einem besseren Ergebnis gab. So verlor das Doppel Frank Lindner/Christopher Jauernig nach 2:1 Führung erst im 5.Satz gegen Galander/Frischeisen. Cay Scholze/Wolfgang Jödicke hatten dagegen mit Koch/Puls beim 3:0 Erfolg wenig Mühe. In der ersten Einzelrunde kam Wolfgang gegen Koch zwar von Satz zu Satz besser zurecht, verlor trotzdem 0:3 (-5,-9,-14), während Frank gegen Galander klar mit 3:0 siegte. Anschließend verlor Christopher gegen Frischeisen 0:3, aber Cay konnte mit seinem 3:0 gegen Puls zum 3:3 ausgleichen. Damit war das Pulver leider verschossen. Fünf Niederlagen in Folge besiegelten die Niederlage.

Punkte – NSV 2 – Scholze 1,5; Lindner 1,0; Jödicke 0,5; Jauernig 0

1.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 3 – NSV 1: 8:2

Ohne Dirk Hankel musste unsere Erste in Klettenberg antreten und eine Niederlage hinnehmen, die zu hoch ausgefallen ist. Leider gingen beide Doppel im 5.Satz verloren. Tim Hebestreit/Maik Telemann unterliegen Mussoi/Neumann und Bernd Lupprian/Cay Scholze haben gegen Suckow/Burgdorff das Nachsehen.
In der ersten Einzelrunde unterliegen Maik Mussoi 0:3 und Cay Suckow 1:3. Tim kann mit starker Leistung einen 3:0 Erfolg über Neumann einfahren und auch Bernd hat beim 3:2 gegen Burgdorff das bessere Ende für sich. In der zweiten Runde verlieren zunächst Tim und Maik jeweils 0:3 gegen Mussoi bzw. Neumann. Bernd und Cay müssen sich nach harter Gegenwehr Suckow bzw. Burgdorff im 5.Satz geschlagen geben.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit und Lupprian je 1,0; Telemann und Scholze beide 0

2.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 3 – NSV 3: 5:8

Unsere Dritte erwischte einen Auftakt nach Maß. Klaus Moritz/Manfred Waschkau bezwingen Mosebach/Hilpert 3:0 und auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz können sich 3:2 gegen Keilholz/Binder durchsetzen. Vorteile auch in der ersten Einzelrunde. Zunächst können sich Klaus mit 3:2 gegen Keilholz und Lutz mit 3:2 gegen Hilpert durchsetzen. Johann Georg verliert gegen Binder 0:3, aber Manfred erhöht durch sein 3:1 gegen Mosebach auf 5:1. Leider kann in der zweiten Runde nur Johann Georg gegen Mosebach gewinnen, sodass es nach dieser Runde nur noch 6:4 steht. Klaus mit 3:0 gegen Binder und Johann Georg mit einem knappen 3:2 gegen Hilpert machen den Erfolg bei einer Niederlage von Manfred gegen Keilholz perfekt. Starke Mannschaftsleistung!

Punkte – NSV 3 – Moritz und Menz je 2,5; Schulaks und Waschkau je 1,5

3.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 5 – NSV 5: 7:7

Unsere Fünfte musste sich gegen Ellrich trotz perfektem Start mit einem Unentschieden zufrieden geben. Axel und Charlotte Penzler gewannen ihr Doppel 3:1 gegen Kranitz/Kraul. Gerald Winkler/Boris Förster setzten sich 3:0 gegen Oehler/Rumetsch durch. Vorteile auch in der ersten Einzelrunde für die Nordhäuser. Gerald 3:2 gegen Kranitz und Axel 3:2 gegen Kraul, sowie Boris mit 3:1 gegen Rumetsch punkten für die Gäste. Lediglich Charlotte muss sich Oehler 1:3 beugen. Leider schmilzt diese Führung schnell. Axel muss sich etwas überraschend Kranitz 2:3 geschlagen geben und auch Gerald verliert gegen Kraul 1:3. Boris hat wenig Glück und verliert in knappen Sätzen gegen Oehler 0:3 (-8,-10,-10). Charlotte holt dann mit ihrem 3:0 gegen Rumetsch die 6:4 Führung. Aber es kommt leider noch schlimmer. Axel hat an diesem Tag kein Glück. Gegen Oehler verliert er denkbar knapp mit -10,-9,-11. Boris unterliegt erwartungsgemäß Kranitz 0:3 und auch Charlotte muss über ein 1:3 gegen Kraul quittieren. Damit führt der Gastgeber erstmals 7:6. Gerald kann dann aber mit seinem 3:1 gegen Rumetsch zumindest einen Punkt retten.

Punkte – NSV 5 – Winkler 2,5; A.Penzler, Förster und Ch.Penzler je 1,5

Kein erfolgreicher Spieltag

1.Kreisliga: TTV Bleicherode 4 – NSV 1: 8:3

Unsere Erste hat in Bleicherode gekämpft, konnte aber nichts zählbares mitbringen. Tim Hebestreit/Dirk Hankel gewannen ihr Doppel gegen Weigelt/Knospe sicher mit 3:0. Bernd Lupprian/Maik Telemann hatten gegen Andreas und Thomas Baumann beim 0:3 nicht viel zu bestellen. Vorteile in der ersten Einzelrunde für die Gastgeber. Tim unterliegt knapp mit 2:3 gegen Andrea Baumann, Dirk 0:3 gegen Thomas Baumann und Bernd 0:3 gegen Knospe verlieren glatt. Maik erkämpft sich einen 3:2 Sieg gegen Weigelt. Auch in der zweiten Runde nur ein Sieg für die Nordhäuser. Lediglich Tim kann sich 3:2 gegen Thomas Baumann durchsetzen. Dirk und Maik verlieren klar mit 0:3 gegen Andrea Baumann bzw. Knospe. Bernd muss sich im 5.Satz Weigelt geschlagen geben. Das letzte Spiel verliert dann Tim mit 0:3 gegen Knospe.

Punkte – Hebestreit 1,5; Telemann 1,0; Hankel 0,5; Lupprian 0

2.Kreisliga: NSV 3 – SG BG Görsbach 3: 6:8

Leider konnte sich unsere Dritte gegen Görsbach nicht belohnen. In einem engen Match entführte der Gast am Ende beim 6:8 beide Punkte. Klaus Moritz/Manfred Waschkau können sich zunächst 3:0 gegen Romanchuk/Eisengarten durchsetzen. Lutz Schulaks/Johann Georg Menz haben kein Glück und verlieren 2:3 gegen John/Werth. Ausgeglichen auch die erste Einzelrunde. Klaus gewinnt 3:2 gegen Romanchuk und auch Lutz hat beim 3:2 gegen John das bessere Ende für sich. Dann muss aber Manfred in ein 2:3 gegen Eisengarten einwilligen und Johann Georg unterliegt Werth glatt mit 0:3. So geht es auch in Runde zwei weiter. Klaus und Lutz gewinnen ihre Partien gegen John bzw. Romanchuk. Manfred verliert gegen Werth 0:3 und Johann Georg fehlt nur wenig bei seiner 2:3 Niederlage gegen Eisengarten. Es steht 5:5. Nach der Niederlage von Manfred gegen John kann Klaus gegen Werth noch einmal ausgleichen, aber damit war das Pulver verschossen. Die Niederlagen von Lutz gegen Eisengarten und Johann Georg gegen Romanchuk beenden das Match. Trotzdem ein gutes Spiel der Dritten.

Punkte – NSV 3 – Moritz 3,5; Schulaks 2,0; Waschkau 0,5; Menz 0

2.Kreisliga: NSV 4 – TTV 90 Klettenberg 4: 3:8

Unsere Vierte konnte sich gegen Klettenberg 4 etwas besser aus der Affäre ziehen. Nach dem Doppelgewinn von Frank Gräbner/Peter Soldan knapp mit 3:2 gegen Schlichting/Fricke und der Niederlage von Günter Schacht/Torsten Praetorius (0:3) gegen Teichmann/Keller konnten nur noch zwei Einzel gewonnen werden. Frank setzte sich 3:0 gegen Schlichting durch und Peter konnte knapp mit 3:2 gegen Keller gewinnen. Pech hatten Günter beim 9:11 im 5.Satz gegen Schlichting und Torsten beim 11:13 ebenfalls im 5. Satz gegen Schneeberg.

Punkte – NSV 4 – Gräbner und Soldan je 1,5; Schacht und Praetorius beide 0

Ohne Chance gegen den Tabellenführer

3.Kreisliga: TTV Bleicherode 6 – NSV 5: 8:3

Leider gehen gleich beide Doppel verloren. Gerald Winkler/Boris Förster verlieren 0:3 gegen König/Groh und Axel und Caroline Penzler unterliegen 1:3 gegen Ernst/Schickschneit. Ausgeglichen verläuft die erste Einzelrunde. Caroline unterliegt 1:3 gegen König und Axel setzt sich 3:2 gegen Groh durch. Boris muss sich Ernst 0:3 beugen, während Gerald gegen Schickschneit beim 3:2 das bessere Ende für sich hat. In der zweiten Runde kann dann leider nur Axel mit 3:1 gegen König gewinnen. Nach den glatten 0:3 Niederlagen von Caroline gegen Groh, Boris gegen Schickschneit und Gerald gegen Ernst muss Axel gegen Ernst noch einmal ran. Dieses Spiel verliert er knapp mit 2:3 und Bleicherode gewinnt 8:3.

NSV 5 – A.Penzler 2,0; Winkler 1,0; C.Penzler und Förster je 0

Unnötige Niederlage

2.Kreisliga: VfL 28 Ellrich 3 – NSV 4: 8:6

Gegen Ellrich 3 war eindeutig mehr drin. Ellrich hatte nur Siebert als Stammspieler zur Verfügung, sodass 3 Spieler aus der Fünften aushelfen. Diesen Vorteil konnte unsere Vierte aber leider nicht nutzen, dabei war der Start vielversprechend. Beide Doppel konnten gewonnen werden. Frank Gräbner/Peter Soldan setzen sich 3:0 gegen Oehler/Rumetsch durch und Stefan Menz/Günter Schacht haben gegen Siebert/Kranitz mit 3:1 die Oberhand. Aber die Gastgeber können umgehend kontern. Steafn setzt sich zwar überraschend deutlich mit 3:0 gegen Siebert durch, aber die anderen drei Spiele gehen an die Gastgeber. Frank muss sich überraschend Kranitz 1:3 beugen, Peter verliert 1:3 gegen Oehler und auch Günter hat das Glück nicht auf seiner Seite und verliert im 5.Satz 10:12 gegen Rumetsch. In der zweiten Runde gewinnen Frank gegen Siebert und Peter gegen Rumetsch. Günter unterliegt Oehler 1:3 und Stefan fehlt nur eine Winzigkeit bei der 9:11 Niederlage gegen Kranitz bim 5.Satz. Es steht 5:5. Frank kann seine Mannschaft gegen Oehler noch in Führung bringen, aber es folgen leider 3 Niederlagen zum Matchverlust. Stefan verlor im 3. und 4.Satz gegen Rumetsch wieder unglücklich(-11,-12).

Punkte – NSV 4 – Gräbner 2,5; Menz und Soldan je 1,5; Schacht 0,5