Schwarzes Wochenende für alle Mannschaften

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV Bleicherode 4: 5:10

Unsere Erste konnte sich für die Hinspielniederlage nicht revanchieren. Leider gingen beide Eingangsdoppel verloren. Jakob Schellbach/Tim Hebestreit mussten sich Weigelt/Emmelmann in 5 Sätzen geschlagen geben. Dirk Hankel/Bernd Lupprian verloren gegen Andrea und Thomas Baumann 1:3. In der ersten Runde Erfolge für Dirk mit 3:2 gegen T.Baumann und Tim gegen Emmelmann mit 3:1. Bernd muss A.Baumann zum 3:2 gratulieren und Jakob verliert gegen Weigelt 1:3. In der zweiten Runde punkten Tim gegen T.Baumann und Bernd gegen Weigelt, Jakob unterliegt Emmelmann und Dirk hat gegen A.Baumann das Nachsehen. Als in der dritten Runde nur Tim sein Einzel gegen Weigelt siegreich gestalten kann, führt der Gast mit 9:5. Den Schlusspunkt für die Gäste setzt T.Baumann mit seinem 3:1 gegen Jakob.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,0; Lupprian und Hankel je 1,0; Schellbach 0

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 1 – NSV 2: 10:1

Die Zweite kam bei Wipperdorf 1 arg unter die Räder. Lediglich Cay Scholze konnte mit seinem 3:2 gegen Block den Ehrenpunkt erringen. Wolfgang fand nicht in sein Spiel und unterlag Schröter, Kallmeyer und auch Block. An der erforderlichen Ersatzgestellung für Frank Lindner und Daniel Albrandt durch Stefan Menz und Gerald Winkler lag die hohe Niederlage nicht.

Punkte – NSV 2 – Scholze 1,0, Jödicke, Menz und Winkler alle 0

2.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 4 – NSV 4: 10:4

Unsere Vierte musste auf Frank Gräbner verzichten, welcher durch Peter Soldan ersetzt wurde. Leider verloren Stefan Menz/Peter Soldan ihr Doppel trotz 2:0 Satzführung noch mit 2:3 gegen Krieß/Nicolai. Da auch Günter Schacht/Manfred Waschkau gegen Feuerstacke/Langer mit 0:3 verloren, lag man schnell zurück. Pech hatte dann auch Günter, der trotz 2:0 Satzführung gegen Langer noch unterlag. Den ersten Punkt für unsere Vierte holt Manfred gegen Nicolai. Peter und Stefan verlieren gegen Feuerstacke bzw. Krieß. Ein Hoffnungsschimmer keimte in Runde zwei. Manfred bezwingt Langer, Stefan hat Nicolai jederzeit im Griff und auch Peter kann Krieß bezwingen. Einzig Günter muss sich Feuerstacke mit 12:14 im 5. Satz beugen. Es steht 6:4 für Hydro. Das war es dann allerdings auch. In der dritten Runde gelingt dem NSV kein Sieg mehr und der Gastgeber steht als Sieger im Protokoll.

Punkte – NSV 4 – Waschkau 2,0; Menz und Soldan beide 1,0; Schacht 0

2.Kreisliga: NSV 3 – VfB Werther-TT: 5:10

Gegen die verstärkte Werthersche Truppe war für unsere Dritte nicht viel zu holen, obwohl der Auftakt gelungen war. Maik Telemann/Klaus Moritz gewinnen 3:1 gegen Gelbke/Peter und auch Lutz Schulaks/Johann Georg Menz können Gladitz/See 3:1 bezwingen. Dann beginnt die Dominanz der Gäste. Gegen Gladitz, Gelbke und Peter können unsere Spieler nicht gewinnen. Lediglich gegen See holen Lutz, Klaus und Maik noch je einen Sieg.

Punkte – NSV – Telemann, Schulaks und Moritz je 1,5; Menz 0,5

3.Kreisliga: NSV 5 – National Auleben: 1:10

Gegen den Favoriten aus Auleben konnte unsere Fünfte nur den Ehrenpunkt erreichen. Peter Soldan/Caroline Penzler gewannen ihr Doppel gegen Hartung/Benkenstein mit 3:1. Axel und Charlotte Penzler unterlagen Ziegler/Vahl mit 0:3. In den Einzelspielen war dann nur Axel bei seiner 2:3 Niederlage gegen Hartung (15:17 im 5.Satz) knapp am Spielgewinn. Ansonsten gab es für die Gastgeber nur noch zwei Satzgewinne.

Punkte – NSV 5 – Soldan und C.Penzler je 0,5; A. und Ch. Penzler beide 0

Erste ohne Probleme

1.Kreisliga: NSV 2 – NSV 1: 2:10

Die Zweite war nach der Umstellung gegen die Erste ohne Chance. Punktegarant Dirk Hankel fehlte an allen Ecken und Enden. Leider gingen bereits beide Doppel verloren. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze begannen stark und führten gegen Jakob Schellbach/Tim Hebestreit bereits 2:0, verlieren Durchgang 3 knapp mit 9:11 und dann die folgenden Sätze deutlich. Frank Lindner/Daniel Albrandt müssen Dirk Hankel/Bernd Lupprian zum 3:0 gratulieren. In der ersten Einzelrunde kann dann nur Cay mit starker Leistung gegen Jakob mit 15:13 im 5. Satz gewinnen. Die Erste kann ihren Vorsprung auf 5:1 ausbauen. Auch in Runde zwei nur ein Erfolg für die zweite. Diesmal setzt sich Frank mit 3:1 gegen Jakob durch. Wolfgang, Cay und Daniel verlieren klar. Als auch Wolfgang und Daniel in Runde drei nicht punkten können, ist die Partie beendet. Ein klarer Erfolg für die Erste. Für die Zweite wird es in dieser Besetzung schwer in der Rückrunde.

Punkte – NSV 1 – Hebestreit 3,5, Hankel und Lupprian je 2,5; Schellbach 1,5
NSV 2 – Scholze und Lindner je 1,0; Jödicke und Albrandt je 0

Dritte setzt sich durch

2.Kreisliga: NSV 4 – NSV 3: 5:10

Nach der erforderlichen Mannschaftsumstellung war die Dritte auch im Rückspiel erfolgreich. Die Doppel endeten noch ausgeglichen. Maik Telemann/Klaus Moritz gewannen sicher mit 3:0 gegen Günter Schacht/Manfred Waschkau. Stefan Menz/Gerald Winkler waren mit 3:2 gegen Lutz Schulaks/Johann Georg Menz für die Vierte erfolgreich. In der ersten Einzelrunde dann Vorteile für die Dritte. Erfolgen von Maik gegen Stefan, Lutz gegen Gerald und Klaus gegen Günter stand ein Erfolg von Manfred gegen Johann Georg gegenüber. Aber die Vierte kann dann kontern und gewinnt die zweite Runde 3:1. Stefan setzt sich 3:2 gegen Lutz durch, Manfred setzt sich gegen Maik durch und auch Günter gewinnt knapp 3:2 gegen Johann Georg. Für die Dritte ist nur Klaus mit 3:0 gegen Gerald erfolgreich. Damit steht es 5:5. Leider bleibt es vom Gesamtergebnis nicht so spannend. Maik gewinnt 3:0 gegen Gerald. Es folgen 3 umkämpfte Spiele, in denen sich die Akteure der Dritten jeweils knapp mit 3:2 durchsetzen können. Lutz gegen Günter, Klaus gegen Manfred und Johann Georg gegen Vater Stefan. Maik setzt dann mit einem 3:0 gegen Günter den Schlusspunkt.

Punkte – NSV 3 – Moritz und Telemann je 3,5; Schulaks 2,0; Menz,J. 1,0
NSV 4 – Waschkau 2,0; Menz,S. 1,5; Schacht 1,0; Winkler 0,5

Weihnachten und Jahreswechsel

Allen Mitgliedern, Freunden und Förderern unserer Abteilung Tischtennis mit ihren Familien wünschen wir ein schönes, geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Jahr 2017 und für dieses alles Gute, viel Gesundheit und Erfolg im persönlichen Leben und natürlich auch bei unserem schönen Sport.

Vorweihnachtliches Doppelturnier

Doppelturnier

Unser vorweihnachtliches Doppelturnier wurde in diesem Jahr von Stefan Menz und Cay Scholze bestens organisiert. 16 Teilnehmer stellten sich der Auslosung und dem sportlichen Wettstreit. Den stärksten 8 Spielern wurde ein Doppelpartner zugelost, sodass wieder interessante Paarungen entstanden. Zunächst wurde in zwei Vierer-Gruppen gespielt. In der Gruppe 1 setzen sich am Ende Bernd Lupprian/Torsten Praetorius vor Cay Scholze/Gerald Winkler durch. Die Gruppe 2 konnten Peter Soldan/Andreas Müller vor Klaus Moritz/Caroline Penzler für sich entscheiden. Im Finale konnten Bern/Torsten mit einem klaren 3:1 gegen Peter/Andreas den ersten Platz für sich verbuchen. Im Spiel um Platz 3 hatten Klaus/Caroline gegen Cay/Gerald ebenfalls mit 3:1 das bessere Ende für sich. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten.

Nachtrag BM Senioren

Seniorenbezirksmeisterschaften

Bei den Seniorenbezirksmeisterschaften der Senioren nahm von unserem Verein Gerald Winkler teil. Günter Schacht musste aus gesundheitlichen Gründen passen und Bernd Lupprian konnte aus persönlichen Gründen nicht mit nach Bad Berka fahren.
Gerald erreichte in seiner Altersklasse Ü70 einen guten 5. Platz und konnte im Doppel mit seinem Partner Turbanisch aus Töttelstedt die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Mit seiner Platzierung qualifizierte sich Gerald für die Landesmeisterschaften am 28. Januar in Harpersdorf. Herzlichen Glückwunsch.

Auf dem Dorfsaal verloren

1.Kreisliga: TTV Salza-Herreden 2 – NSV 1: 10:5

Nach der Spielverlegung war Salza-Herreden fast in Bestbesetzung, während bei unserer Ersten neben Yannick Adler auch noch Tim Hebestreit fehlte. Leider wurden gleich zu Beginn beide Doppel verloren. Pech hatten dabei Jakob Schellbach/Cay Scholze, die erst im 5.Satz dem Gastgeberdoppel Puls/Galander mit 10:12 unterlagen. Bernd Lupprian/Daniel Albrandt verloren gegen Koch/Frischeisen klar mit 0:3. In der ersten Einzelrunde gewannen Jakob gegen Frischeisen mit 3:0 und Bernd 3:0 gegen Puls. Wolfgang 0:3 gegen Koch und Daniel 1:3 gegen Galander verloren ihre Partien. In der zweiten Runde punkteten Jakob gegen Galander und Wolfgang gegen Puls. Bernd gegen Frischeisen und Daniel gegen Koch mussten über Niederlagen quittieren. Damit führte der Gastgeber 6:4. Leider konnte im weiteren Verlauf nur noch Jakob einen Zähler gegen Puls beisteuern. Damit ging die letzte Begegnung der Hinrunde mit 5:10 verloren.

Punkte – NSV 1 – Schellbach 3,0; Lupprian und Jödicke je 1,0; Albrandt und Scholze je 0

Kreispokalsieger

Kreispokal 2016

Am 04.12.2016 setzte sich unsere Mannschaft vom NSV beim Kreispokal durch. In der Bleicheröder Löwentor-Sporthalle konnten Jakob Schellbach, Tim Hebestreit und Cay Scholze den Pokal in Empfang nehmen.

Kreispokalsieger 2016

Kreispokalsieger 2016

Erste fertigt Wipperdorf mit 10:3 ab

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 1 – NSV 1: 3:10

Gegen Wipperdorf in Bestbesetzung überzeugte unsere Erste mit einem nicht erwarteten hohen Sieg. Schon die Doppel stellten die Weichen auf Sieg. Jakob Schellbach/Tim Hebestreit gewinnen 3:1 gegen Kohl/Grischull. Bernd Lupprian/Daniel Albrandt setzen sich knapp mit 3:2 gegen Kallmeyer/Schröter durch. Die erste Runde dann ausgeglichen. Jakob gewinnt 3:2 gegen Kallmeyer (17:15 im 5.Satz) und Tim schlägt Schröter 3:0. Bernd und Daniel müssen sich Kohl bzw. Grischull beugen. Dann erneut Vorteile für unsere Erste. Nur Daniel muss Kohl gratulieren. Tim und Jakob müssen allerdings jeweils den 5.Satz bemühen gegen Kallmeyer Bzw. Grischull. Unsere Erste führt mit 7:3. Erfolge von Jakob, Bernd und Tim bringen den überraschend deutlichen Sieg. Besonders Tim zeigt gegen Kohl ein starkes Spiel.

Punkte – NSV 1 – Schellbach und Hebestreit je 3,5; Lupprian 2,5; Albrandt 0,5

Vierte setzt sich überraschend deutlich gegen Görsbach durch

2.Kreisliga: NSV 4 – SB BG Görsbach 4: 10:4

Unsere Vierte kann sich überraschend deutlich gegen Görsbach 4 durchsetzen. Die Doppel enden Unentschieden. Maik Telemann/Günter Schacht gewinnen 3:0 gegen A.Werth/Konschak. Stefan Menz/Frank Gräbner müssen Eisengarten/M.Werth zum 3:1 gratulieren. Zum Auftakt der Einzelrunden kämpft sich Günter gegn A.Werth nach 0:2 Satzrückstand zurück und gewinnt knapp mit 3:2 (-9,-9,10,9,8). Stefan muss dann M.Werth den Vortritt lassen (0:3), aber Frank mit 3:0 gegen Eisengarten und Maik mit 3:= gegen Konschak bringen die erste Führung. Mit einer perfekten 2.Runde kann diese auf 8:2 ausgebaut werden. Dabei muss besonders Maik gegen A.Werth mächtig kämpfen (3:2). Der Gast verkürzt durch Erfolge von A.Werth gegen Stefan und M.Werth gegen Frank auf 4:8. Maik mit 3:0 gegen Eisengarten und Günter mit 3:2 gegen Konschak stellen den klaren Erfolg sicher. Gratulation.

Punkte – NSV 4 – Telemann und Schacht je 3,5; Gräbner 2,0; Menz 1,0