Archive

Erfolgreiche Woche

1.Kreisliga: TTV Bleicherode 4 – NSV 1: 0:8

In Bleicherode sollte der 2.Tabellenplatz verteidigt werden. Da war der Ausgang der Doppel so ganz nach dem Geschmack der Nordhäuser. Max und Maik gerieten gegen Weigelt/Mielke mit 0:1 in Rückstand, steigerten sich dann und zeigten im 4.Satz beim 20:18 zum 3:1 Nervenstärke. Daniel und Wolfgang gerieten nach gewonnenem 1.Satz in Bedrängnis und lagen gegen Wienrich/Ernst mit 0:7 zurück. Aber auch sie waren nervenstark und gewannen Durchgang 2 noch mit 12:10 und holten sich auch Satz 3. Starker Einstieg. Es folgte eine perfekte erste Runde. Daniel konnte Weigelt mit 3:1 bezwingen, wobei der 4.Satz erst mit 19:17 knapp an den Nordhäuser ging. Max bezwang Wienrich sicher mit 3:0. Wolfgang konnte im Anschluss endlich mal überzeugen und mit seinem ersten Erfolg über Mielke (3:1) auf 5:0 stellen. Maik erhöhte mit 3:1 gegen Ernst auf 6:0. In der zweiten Runde holten Max mit 3:1 gegen Weigelt und Daniel mit 3:0 gegen Wienrich die fehlenden Punkte und der doch überraschend deutliche 8:0 Erfolg war in trockenen Tüchern. Ein starker Auftritt der Ersten.

Punkte – NSV 1 – Krause und Fritz je 2,5; Telemann und Jödicke je 1,5

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 2 – NSV 2: 6:8

Am Sonntag morgen musste die Zweite nach Wipperdorf. Dort zeigte sie sich aber gleich zu Beginn ausgeschlafen. Beide Doppel wurden gewonnen und waren der schlüssel zum Gesamtsieg. Cay und Denis hatten mit Kohl/Schönstedt beim glatten 3:0 wenig Probleme. Daniel und Wolfgang mussten Block/Binder den 2.Satz überlassen, gewannen aber trotzdem sicher mit 3:1. Was folgte? Ausgeglichene Einzelrunden. In Runde 1 unterlagen Daniel 1:3 gegen Block und Cay 0:3 gegen Kohl. Dafür waren Denis mit 3:0 gegen Schönstedt und Wolfgang 3:1 gegen Binder erfolgreich. Gleiches Bild in Runde 2. Daniel 0:3 gegen Kohl und Cay 0:3 gegen Block mussten ihren Gegnern gratulieren. Denis mit 3:1 gegen Binder und Wolfgang mit 3:0 gegen Schönstedt hatten jeweils die Nase vorn. Es stand 6:4 für den NSV. In der letzten Runde konnte zunächst Daniel mit seinem 3:1 gegen Binder auf 7:4 erhöhen. Niederlagen von Denis gegen Kohl (0:3) und Wolfgang gegen Block (0:3)brachten den Gastgeber noch einmal heran. Aber Cay konnte mit seinem 3:1 gegen Schönstedt den Gesamterfolg sichern.

Punkte – NSV 2 – Denis Bilozerov und Jödicke je 2,5; Daniel Bilozerov und Scholze je 1,5

2.Kreisliga-PlayOff: NSV 3 – TTV Bleicherode 5: 8:4

Unsere Dritte begann im Duell mit dem vermeintlich stärksten Kontrahenten um den Staffelsieg durchwachsen. Frank und Stefan bezwangen Emmelmann/König 3:1 und Sören und Lorenz mussten Ernst/Mielke zum 3:1 gratulieren. In einer spannenden ersten Runde gewann Frank klar in 3 Sätzen gegen Ernst. Sören musste sich im 5.Satz mit 9:11 Emmelmann geschlagen geben.Stefan mit einem engen 3:2 gegen König und Lorenz mit 3:1 gegen Mielke brachten die erste Führung. Und so setzte es sich auch fort. Erneut war Emmelmann mit 3:2 erfolgreich. Diesmal gegen Frank. Zwischen Sören und Ernst war es besonders spannend. Alle 5 Sätze endeten mit einer Differenz von 2 Punkten. Das bessere Ende hatte allerdings Sören. Stefan mit 3:0 gegen Mielke und Lorenz mit 3:1 gegen König schraubten das Ergebnis auf 7:3. nach der eingeplanten Niederlage von Stefan gegen Emmelmann (1:3) konnte Frank mit seinem 3.0 über Mielke den Sack zumachen. Super Ergebnis der Dritten.

Punkte – NSV 3 – Gräbner und Menz je 2,5; Pauser 2,0; Weschke 1,0

Erfolge für die Erste und die Dritte

1.Kreisliga: NSV 1 – TTV 90 Klettenberg 3: 8:5

Unsere Ertse startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die Begegnung. Max und Maik hatten Mussoi/Becker jederzeit im Griff und siegten glatt in 3 Sätzen. Daniel und Linus taten sich da schon schwerer. Nach 2:1 Satzführung gaben sie den Vorteil aus der Hand und mussten sich im 5.Satz 5:11 beugen. Vorteile dann aber in der ersten Runde für den Gastgeber. Max bezwingt Mussoi 3:1, Linus erkämpft sich ein 3:2 gegen Becker und Maik kann wie im Hinspiel Gräbner mit 3:1 in Schach halten. Lediglich Daniel muss Müller zum 1:3 gratulieren. Die zweite Runde verläuft dann ausgeglichen. Max unterliegt Becker unglücklich in der Verlängerung des 5.Satzes und auch Linus muss sich Gräbner 0:3 geschlagen geben. Daniel mit 3:0 gegen Mussoi und Maik mit 3:0 gegen Becker holen aber zwei Siege für ihre Mannschaft. Es steht 6:4. Nach der folgenden 0:3 Niederlage von Linus gegen Müller können Max mit 3:0 gegen Gräbner und Daniel mit 3:0 gegen Becker den 8:5 Erfolg eintüten. Nun steht man auf Tabellenüplatz 2 und muss am Dienstag zum Verfolger nach Bleicherode.

Punkte – NSV 1 – Krause und Telemann je 2,5; Fritz 2,0; Becker 1,0

2. Kreisliga – PlayOff: TTV 49 Wipperdorf 3 – NSV 3: 3:8

In Wipperdorf konnte unsere Dritte einen deutlichen 8:3 Erfolg einfahren, wobei alle drei 5-Satz-Spiele an unsere Mannschaft gingen. In den Doppeln gab es einen Erfolg für Sören und Lorenz gegen Grischull/Hagemeier, Stefan und Peter unterlagen Schröter/Keilholz 0:3. Stefan (gegen Schröter) und Sören (gegen Keilholz) machten es in der ersten Runde spannend. Beide mussten über die volle Distanz gehen und beide gewannen den 5.Satz mit 11:9. Peter unterlag dann Grischull 1:3, aber Lorenz stellte mit seinem 3:0 gegen Hagemeier auf 4:2. In der zweiten Runde musste Sören wieder den 5.Satz bemühen, ehe sein 3:2 über Schröter fest stand. Stefan mit 3:0 über Keilholz und Lorenz mit 3:0 über Grischull hatten da weniger Mühe. Peter musste sich Hagemeier 0:3 beugen, Damit führte man 7:3. Den Schlusspunkt setzte dann Sören mit seinem 3:1 über Grischull.

Punkte – NSV 3 – Weschke 3,5; Pauser 2,5; Menz 2,0; Soldan 0

Auswärtshürde souverän gemeistert

1.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 5 – NSV 2: 2:8

Unsere Zweite musste am Dienstagabend bei der Hydro antreten. Gegner war deren fünfte Mannschaft. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung wurde ein deutlicher Auswärtssieg eingefahren. Dabei liefen die Doppel nicht optimal. Daniel und Denis mussten gegen Langer/Winkler nach dem Gewinn des ersten Satzes einen 1:2 Satzrückstand hinnehmen, gewannen die Durchgänge 4 und 5 dann jeweils 11:7. Bernd und Wolfgang dominierten Satz 1 (11:3) gegen Krieß/Milde, verloren dann etwas die Linie und kämpften sich mit einem 11:6 in Durchgang 4 in den Abschlusssatz. Hier konnten sie leider ihre Führungen (5:3 und 7:5) nicht ins Ziel bringen. 1:1. Es folgte eine perfekte erste Einzelrunde. Zunächst kann Bernd seinen Gegner Langer knapp in 5 Sätzen (12:10 im 5.) bezwingen. Es folgt ein schön herausgespielter 3:1 Erfolg von Daniel gegen Krieß. Auch Wolfgang kann endlich mal wieder ein Spiel gewinnen und bezwingt Milde sicher mit 3:0. Denis beendet die Runde mit einem glatten 3:0 gegen Winkler. Der NSV führt 5:1. Zum Auftakt der zweiten Runde setzt sich Daniel sicher mit 3:0 gegen Langer durch. Es folgt ein 0:3 von Bernd gegen Krieß, aber das ist nur Ergebniskosmetik für die Gastgeber. Denis mit 3:0 gegen Milde und Wolfgang mit dem gleichen Ergebnis gegen Winkler sorgen für die Punkte 7 und 8 und beenden die Partie.

Punkte – NSV 2 – Daniel und Denis Bilozerov je 2,5; Jödicke 2,0; Lupprian 1,0

Klare Sache für die Erste

1.Kreisliga: NSV 2 – NSV 1: 1:8

Im vereinsinternen Duell behielt die Erste deutlich die Oberhand. Bereits die Doppel gingen mit klaren 3:0 Erfolgen an die Mannschaft um Max Krause. Max und Maik gewannen klar gegen Daniel und Denis Bilozerov. Daniel und Linus zeigten Bernd und Wolfgang ebenfalls die Grenzen auf. In der ersten Einzelrunde gab es gleich ein spannendes Duell zwischen den beiden Daniels. Überraschend konnte sich unser Nachwuchsakteur aus der zweiten Mannschaft knapp mit 12:10 im 5.Satz durchsetzen. Das war allerdings auch das einzige Erfolgserlebnis der Zweiten. Spannend war es noch zwischen Denis und Maik. Denis kämpfte und versuchte alles, musste sich am Ende aber mit 8:11 im 5.Satz geschlagen geben. Bernd war beim 0:3 gegen Max und 1:3 gegen Daniel ohne Gewinnchance. Wolfgang konnte gegen Linus auch nur einen Satz gewinnen. Daniel mit 0:3 gegen Max und Denis 0:3 gegen Linus brachten der Ersten dann den Gesamterfolg.

Punkte – NSV 1 – Krause und Becker je 2,5; Fritz und Telemann je 1,5
NSV 2 – Daniel Bilozerov 1,0; Denis Bilozerov, Lupprian und Jödicke alle 0

Weihnachtsgrüße

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern mit ihren Familien, Freunden und Unterstützern unserer Abteilung ein friedliches und schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2023 alles Gute und viel Gesundheit.
Genießt die ruhigen und besinnlichen Stunden im Kreis der Familie. Für das neue Jahr nur das Beste, die Erfüllung Eurer Wünsche und natürlich auch bei den sportlichen Aktivitäten viel Erfolg und Freude.

Doppelturnier

Am letzten Freitag fand unser traditionelles Doppelturnier statt. Insgesamt fanden sich 16 Sportfreunde in der Sporthalle ein. Leider mussten allerdings einige Sportfreunde aus gesundheitlichen Gründen absagen. Wie gewohnt wurde einSpieler der Doppelpaarungen entsprechend TTR-Wert gesetzt und der Partner zugelost. So entstanden wieder interessante Paarungen. Gespielt wurde zunächst in 2 Vierergruppen. Hier setzte sich in Gruppe A das Doppel Daniel Bilozerov/Sören Weschke souverän durch. In der Gruppe B konnten Daniel Fritz/Wolfgang Jödicke ungeschlagen d8e Gruppe gewinnen. Aber damit war noch keine Vorentscheidung gefallen, denn über Kreuz wurde nun mit allen 8 Paarungen das Viertelfinale ausgespielt. Und hier kam es zur ersten großen Überraschung. Daniel und Wolfgang mussten sich nach dem glatten Durchmarsch in der Gruppe nun dem Vierten der Gruppe B – Frank Gräbner/Klaus Moritz – deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Die anderen Spiele sahen die erwarteten Sieger. Daniel/Sören setzten sich knapp mit 3:2 gegen Max Krause/Marco Finger durch, Linus Becker/Lutz Schulaks bezwangen Bernd Lupprian/Peter Soldan mit 3:0 und Cay Scholze/Stefan Manz gaben Maik Telemann/Torsten Praetorius mit 3:2 das Nachsehen. Damit stand die komplette Gruppe A im Halbfinale. Hier konnten Cay und Stefan ihre Vorrundenniederlage gegen Daniel/Sören drehen und zogen ins Finale. Ihnen folgte mit einem klaren 3:0 Linus und Lutz gegen Frank und Klaus. Das Spiel um Platz 3 Gewannen dann Daniel und Sören. Das Finale entschieden dann Linus und Lutz gegen Cay und Stefan sicher für sich. Ein schöner Jahresausklang der allen Teilnehmenden gut gefiel und Spaß gemacht hat.

Die Gewinner des Doppelturniers

Großer Erfolg bei den Landesmeisterschaften

Bei den Landesmeisterschaften groß aufgespielt

An diesem Wochenende waren Denis und Daniel Bilozerov mit ihrem Übungsleiter Cay Scholze in Bad Blankenburg zu den Landesmeisterschaften der AK 15 und AK 13. Das Turnier in der AK 15 am Samstag sollte der Aufgalopp für den Sonntag werden. Beide Jungs sind ja erst 11 Jahre alt, aber die Qualifikation für die höhere AK 15 erspielten sich beide bei den Bezirksmeisterschaften. Leider reisten nicht alle gemeldeten Spieler am Samstag an, sodass einen neue Auslosung vorgenommen werden musste. Beide Jungs spielten in einer Dreiergruppe und gewannen auch beide jeweils ein Spiel und verloren eins. Mit Gruppenplatz 2 kamen sie in die KO-Runde. Hier war erwartungsgemäß Endstation. In der Doppelkonkurrenz mussten Denis und Daniel im Viertelfinale gegen Peto/Wrobel antreten. Die späteren Landesmeister waren aber dann doch eine Nummer zu groß. Trotzdem war das Turnier dieser AK eine schöne Erfahrung und eine gute Vorbereitung auf den Sonntag.
An diesem dritten Advent spielten dann beide groß auf. In der Vorrunde bezwang Denis Heina aus Gera und Rothamel aus Schmalkalden jeweils 3:0. Daniel stand ihm nicht nach und gewann gegen Schramm aus Altenburg und Oesterreich aus Erfurt ebenfalls mit 2x 3:0. Beide standen damit als Gruppensieger in der Endrunde. Hier musste Denis zunächst ebenfalls gegen Schramm antreten. Mit einem sicheren 3:0 zog er ins Viertelfinale. Daniel musste gegen Fitze aus Zeulenroda antreten. Auch er zog mit einem glatten 3:0 in die nächste Runde. Hier wartete Jakobi aus Hermsdorf. Ein sicheres 3:1 bedeutete den Einzug ins Halbfinale. Hier wartete der Favorit Tautorat von Schott Jena. Daniel zeigte ein gutes Spiel verlor aber 0:3. Es blieb beim Platz 3. Denis erreichte ebenfalls das Halbfinale mit einem klaren 3:0 gegen Albrecht aus Schmalkalden. Leider musste auch er sich seinem Gegner im Kampf um die Finalteilnahme (Fröhlich von Schott Jena) geschlagen geben. Also auch für ihn Platz 3. Das war doch für beide Jungs ein toller Erfolg.

3.Platz LM 2022 - AK 13

Denis und Daniel 3.Platz LM 2022


Aber ihre Krönung hatten Sie schon vorher erhlten. Vor der Endrunde im Einzel fand die Doppelkonkurrenz statt. Im Viertelfinale konnten beide das Doppel Heina/Schramm 3:1 gewinnen und hatten es im Halbfinale mit Fröhlich/Große (beide Schott Jena) zu tun. Ihre Gegner wurden von ehemaligen Landestrainer gecoacht, aber es half nichts. Denis und Daniel gewannen sicher mit 3:0. Finale!!
Hier wartete mit Tautorat/Wrobel erneut ein starkes Doppel. Top eingestellt von ihrem Übungsleiter und folgendem sehr guten Spiel holten sie sich mit einem erneut glatten 3:0 den Landesmeistertitel im Doppel der AK 13. Bravourös. Klasse Leistung.
Landesmeister im Doppel AK 13

Landesmeister im Doppel - Denis und Danoel


Es war somit ein gelungener Auftritt in Bad Blankenburg. Landesmeister im Doppel und beide Platz 3 in der Einzelkonkurrenz. Herzlichen Glückwunsch.

Ein herzliches Dankeschön und Gratulation an den nimmermüden Übungsleiter Cay Scholze. Den Erfolg hast Du Dir verdient.

Nach einem erfolgreichen Turnier.

Ein glücklicher und zufriedener Übungsleiter mit seinen Schützlingen

Auch den härtesten Verfolger bezwungen

2.Kreisliga-Staffel 1: NSV 3 – TTV Bleicherode 6: 8:2

Gegen die Sechste aus Bleicherode kam es für unsere Dritte zum ultimativen Showdown. Der Sieger wird Herbstmeister. Es begann spannend. Nachdem sich Frank und Stefan dem Bleicheröder Doppel Hahn/Schickschneit 1:3 geschlagen geben musste, machtan es Lorenz und Sören richtig spannend. Nach 1:2 Satzrückstand retteten sie sich mit einem 14:12 in den finalen Durchgang, welchen sie 11:8 gewinnen konnten. Als ob das die Initialzündung war, folgte eine makellose erste Einzelrunde. Frank gegen Kadoke, Sören gegen Hahn, Stefan gegen Groh und auch Lorenz gegen Schickschneit gewannen ihre Spiele 3:0. Frank musste sich dann Hahn 0:3 beugen, aber die folgenden drei Spiele der zweiten Runde gingen wieder an die Gastgeber. Sören gegen Kadoke 3:0, Stefan gegen Schickschneit 3:1 und auch Lorenz gegen Groh mit 3:0 brachten den 8:2 Gesamterfolg und damit die unangefochtene Herbstmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Rückrunde gegen die drei Staffelbesten der 2.Staffel.

Punkte – NSV 3 – Weschke und Pausen je 2,5; Menz 2,0; Gräbner 1,0

Erste ohne Chance, Zweite souverän, Rückzug der Vierten

1.Kreisliga: NSV 1 – SG BG Görsbach 1: 1:8

Görsbach 1 war erwartungsgemäß zu stark. Aber unsere Erste verlor zumindest nicht zu Null, wie einige andere Mannschaften. Wolfgang und Stefan verloren gegen Jähne/Freiberg 0:3, Max und Linus konnten sich in einem spannenden Match mit 3:2 gegen Junker/Bräuer durchsetzen. Danach gab es in den Einzelrunden leider nur noch zwei magere Satzgewinne. Die erste Runde ging mit 4 mal 0:3 an die Gäste. Max gegen Junker, Linus gegen Jähne, Wolfgang gegen Bräuer und auch Stefan gegen Freiberg unterlagen klar. Dann konnten wenigstens Max gegen Jähne und Linus gegen Junker jeweils einen Satz gewinnen. Trotzdem beide 1:3. Nach Wolfgangs 0:3 gegen Freiberg war das Spiel aus und die Hinrunde schließt man auf dem 4. Tabellenplatz ab.

Punkte – NSV 1 – Krause und Becker je 0,5; Jödicke und Menz beide 0

1.Kreisliga: TSG Salza – NSV 2: 0:8

Unsere Zweite beendete die Hinrunde fulminant. Mit einem klaren 8:0 Sieg wurde das frühe Aufstehen am Sonntagmorgen belohnt. Dabei kämpften sich Cay und Denis nach 0:2 Rückstand gegen Böhme/Appelfeller zurück ins Match und gewannen noch 3:2. Maik und Daniel verließen als 3:0 Sieger gegen Schiebeck/Herrmann die Platte. Es folgte eine souveräne erste Einzelrunde. Cay brauchte einen Satz zum Justieren und gewann gegen Böhme 3:1. Maik hatte gegen Herrmann keine Probleme und gewann 3:0. Daniel musste sich im 1.Satz gegen Schiebecks Noppe erst mal orientieren, setzte sein Material danach besser ein und gewann auch sicher mit 3:1. Denis hatte zum Abschluss der ersten Runde auch keine Mühe mit Appelfeller und gewann glatt in 3 Sätzen. Damit stand es 6:0. Maik erhöhte mit seinem 3:0 gegen Böhme und Cay konnte gegen Herrmann mit einem 3:1 Erfolg den Sack zu machen. Damit steht diese Mannschaft nach der Hinrunde auf einem guten 6.Tabellenplatz. Klasse.

Punkte – NSV 2 – Telemann und Scholze je 2,5; Denis und Daniel Bilozerov je 1,5

2.Kreisliga – Staffel 2

Leider mussten wir auf Grund der massiven Personalprobleme die Vierte aus dem Punktspielbetrieb zurück ziehen.

Erste und Dritte mit Siegen, Zweite muss Federn lassen

1.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 3 – NSV 1: 6:8

Die Erste musste erneut mit zweimal Ersatz antreten. Trotzdem gelang ein weiterer Sieg. Die Doppelerfolge wurden geteilt. Linus und Wolfgang unterlagen Müller/Gräbner mit 1:3, aber Max und Maik gewannen gegen Mussoi/Burgdorff in 4 Sätzen. In der ersten Einzelrunde, in der alle Spiele über die volle Distanz gingen, konnten sich die Nordhäuser mit etwas mehr Glück einen kleinen Vorteil erspielen. Linus bezwang doch etwas überraschend Mussoi mit 14:12 in der Verlängerung des 5.Satzes. Max kann sich gegen Müller den 3:2 Erfolg holen und auch Maik überrascht mit seinem ersten Erfolg überhaupt gegen Gräbner (3:2). Wolfgang führt gegen Burgdorff 2:0, verliert seine Linie und muss über ein 2:3 quittieren. Ausgeglichenes Spiel dann in der zweiten Runde. Max gewinnt 3:1 gegen Mussoi, Linus muss Müller zum 3:0 gratulieren, wie auch Wolfgang gegen Gräbner. Maik kann mit seinem 3:1 gegen Burgdorff den Abstand halten und stellt auf 6:4. Da sich in der letzten Rund sowohl Max mit 3:1 gegen Gräbner als auch Linus mit 3:1 gegen Burgdorff durchsetzen können, bleibt es trotz der Niederlagen von Wolfgang gegen Mussoi und Maik gegen Müller bei der knappen Führung und einem Auswärtssieg mit 8:6.

Punkte – NSV 1 – Krause 3,5; Telemann 2,5; Becker 2,0; Jödicke 0

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Bleicherode 4: 3:8

Gegen Bleicherode 4 hingen die Trauben für unsere Zweite sehr hoch. Der Auftakt misslang und beide Doppel gingen verloren. Cay und Denis Bilozerov unterlagen Weigelt/Mielke nach 2:1 Satzführung mit 2:3. Wolfgang und Daniel Bilozerov konnten gegen Michalzik/Wienrich nur einen Satz gewinnen und mussten zum 1:3 gratulieren. Die erste Einzelrunde verlief dann auch enttäuschend. Wolfgang 0:3 gegen Weigelt, Cay 2:3 gegen Michalzik und auch Denis 1:3 gegen Wienrich verloren und brachten dem Gast die 5:0 Führung. Daniel konnte zum Abshluss dieser Runde mit seinem 3:0 gegen Mielke zumindest etwas Ergebniskosmetik betreiben. Runde zwei dann ausgeglichen. Wolfgang verliert knapp mit 2:3 gegen Michalzik und auch Denis muss gegen Mielke ein 2:3 hinnehmen, aber Cay mit einem starken 3:1 gegen Weigelt und vor allem Daniel mit 3:1 gegen Wienrich gewinnen ihre Spiele. Die Niederlage von Denis gegen Michalzik (0:3) beendet das Punktspiel.

Punkte – NSV 2 – Daniel Bilozerov 2,0; Scholze 1,0; Denis Bilozerov und Jödicke je 0

2.Kreisliga-Staffel 1: NSV 3 – SV Traktor Herreden 2: 8:1

Unsere Zweite bestätigte eindrucksvoll ihre Tabellenführung und bezwang die Zweite aus Herreden mit 8:1. Sören und Lorenz gegen Barnekow/Stoll, sowie Frank und Stefan gegen Frischeisen/Meinberg fuhren klare 3:0 Siege ein. So perfekt ging es fast weiter. Frank musste gegen Meinberg kämpfen und gewann knapp mit 3:2. Sören hatte im Anschluss gegen Frischeisen beim 3:0 keine Mühe und auch Stefan hatte Stoll beim 3:0 jederzeit im Griff. Lorenz holte dann mit einem sicheren 3:1 gegen Barnekow den 6:0 Zwischenstand. Zum Auftakt der zweiten Runde musste Frank erneut über die volle Distanz gehen, bevor der 3:2 Erfolg gegen Frischeisen feststand. Auch Sören hatte mit dem Noppenspieler Meinberg seine Probleme und unterlag 2:3. Mit einem glatten 3:0 gegen Barnekow stellte dann Stefan auf das Endgebnis 8:1. Nun kommt es am 08.12. zum entscheidenden Spiel gegen Bleicherode 6 um die Herbstmeisterschaft.

Punkte – NSV 3 – Menz und Gräbner je 2,5; Weschke und Pauser je 1,5