Kreispokalsieger

Kreispokal 2016

Am 04.12.2016 setzte sich unsere Mannschaft vom NSV beim Kreispokal durch. In der Bleicheröder Löwentor-Sporthalle konnten Jakob Schellbach, Tim Hebestreit und Cay Scholze den Pokal in Empfang nehmen.

Kreispokalsieger 2016

Kreispokalsieger 2016

Erste fertigt Wipperdorf mit 10:3 ab

1.Kreisliga: TTV 49 Wipperdorf 1 – NSV 1: 3:10

Gegen Wipperdorf in Bestbesetzung überzeugte unsere Erste mit einem nicht erwarteten hohen Sieg. Schon die Doppel stellten die Weichen auf Sieg. Jakob Schellbach/Tim Hebestreit gewinnen 3:1 gegen Kohl/Grischull. Bernd Lupprian/Daniel Albrandt setzen sich knapp mit 3:2 gegen Kallmeyer/Schröter durch. Die erste Runde dann ausgeglichen. Jakob gewinnt 3:2 gegen Kallmeyer (17:15 im 5.Satz) und Tim schlägt Schröter 3:0. Bernd und Daniel müssen sich Kohl bzw. Grischull beugen. Dann erneut Vorteile für unsere Erste. Nur Daniel muss Kohl gratulieren. Tim und Jakob müssen allerdings jeweils den 5.Satz bemühen gegen Kallmeyer Bzw. Grischull. Unsere Erste führt mit 7:3. Erfolge von Jakob, Bernd und Tim bringen den überraschend deutlichen Sieg. Besonders Tim zeigt gegen Kohl ein starkes Spiel.

Punkte – NSV 1 – Schellbach und Hebestreit je 3,5; Lupprian 2,5; Albrandt 0,5

Vierte setzt sich überraschend deutlich gegen Görsbach durch

2.Kreisliga: NSV 4 – SB BG Görsbach 4: 10:4

Unsere Vierte kann sich überraschend deutlich gegen Görsbach 4 durchsetzen. Die Doppel enden Unentschieden. Maik Telemann/Günter Schacht gewinnen 3:0 gegen A.Werth/Konschak. Stefan Menz/Frank Gräbner müssen Eisengarten/M.Werth zum 3:1 gratulieren. Zum Auftakt der Einzelrunden kämpft sich Günter gegn A.Werth nach 0:2 Satzrückstand zurück und gewinnt knapp mit 3:2 (-9,-9,10,9,8). Stefan muss dann M.Werth den Vortritt lassen (0:3), aber Frank mit 3:0 gegen Eisengarten und Maik mit 3:= gegen Konschak bringen die erste Führung. Mit einer perfekten 2.Runde kann diese auf 8:2 ausgebaut werden. Dabei muss besonders Maik gegen A.Werth mächtig kämpfen (3:2). Der Gast verkürzt durch Erfolge von A.Werth gegen Stefan und M.Werth gegen Frank auf 4:8. Maik mit 3:0 gegen Eisengarten und Günter mit 3:2 gegen Konschak stellen den klaren Erfolg sicher. Gratulation.

Punkte – NSV 4 – Telemann und Schacht je 3,5; Gräbner 2,0; Menz 1,0

Auch die Zweite unterliegt der Hydro

1.Kreisliga: NSV 2 – TTV Hydro Nordhausen 3: 4:10

Auch unsere Zweite musste gegen Hydro 3 über eine Niederlage quittieren. Beide Doppel gingen verloren. Wolfgang Jödicke/Cay Scholze unterlagen Spieß/Degner 0:3. Auch Frank Lindner/Lutz Schulaks mussten Milde/Picking gratulieren. In der ersten Einzelrunde konnte dann nur Frank knapp mit 3:2 gegen Degner gewinnen. Cay verliert gegen Milde, Lutz gegen Picking und Wolfgang gegen Spieß. In Runde zwei können Wolfgang und erneut Frank mit 3:2 gegen Degner bzw. Milde gewinnen. Auch Lutz kann sich in Runde drei mit 3:2 gegen Milde durchsetzen. Niederlagen von Wolfgang gegen Picking, Frank gegen Spieß und Cay gegen Degner beenden die Partie.

Punkte – NSV 2 – Lindner 2,0; Jödicke und Schulaks je 1,0; Scholze 0

Fünfte mit klarem Erfolg gegen Görsbach

3.Kreisliga: NSV 5 – SG BG Görsbach 5: 10:3

Zum Abschluss der Hinrunde konnte unsere Fünfte noch einen klaren Erfolg gegen Görsbach 5 erringen. In der Aufstellung Axel Penzler, Peter Soldan, Caroline Penzler und Torsten Praetorius wurden nur 3 Einzel abgegeben. Peter Soldan/Caroline Penzler siegten im Doppel gegen Hattenhauer/Hartung 3:0 und auch Axel Penzler/Torsten Praetorius schickten Jakobs/Gabriel mit 3:0 vom Tisch. In den Einzeln mussten lediglich Caroline gegen Hattenhauer und Jakobs, sowie Peter gegen Hartung den Kürzeren ziehen. Die anderen Spiele gingen meist eindeutig an den Gastgeber.

Punkte – NSV 5 – A.Penzler und Praetorius je 3,5; Soldan 2,5; C.Penzler 0,5

Fünfte holt sich beide Punkte

3.Kreisliga: TTV 90 Klettenberg 5 – NSV 5: 6:10

Unsere Fünfte erwischte einen Auftakt nach Maß. Beide Doppel wurden siegreich gestaltet. Peter Soldan/Gerald Winkler gewannen 3:2 gegen Wernicke/Schmelzer, Axel Penzler/Torsten Praetorius waren gegen Steinecke/Fliegel erfolgreich. In der ersten Runde gewannen dann Axel gegen Fliegel und Peter gegen Schmelzer, während Gerald gegen Steinecke und Torsten gegen Wernicke den Kürzeren zogen. Dann verlor Gerald gegen Schmelzer, aber Peter, Axel und Torsten gewannen ihre Spiele zum 7:3 Zwischenstand. Axel und Peter erhöhen mit ihren Erfolgen gegen Schmelzer und Steinecke auf 9:4, bevor für die Klettenberger Fliegel gegen Torsten und Wernicke gegen Gerald auf 5:9 verkürzen können. Axel muss sich dann Steinecke beugen, aber Peter macht alles klar. Er gewinnt gegen Wernicke knapp mit 3:2 (-13,8,-4,10,10).

Punkte – NSV 5 – Soldan 4,5; Penzler 3,5; Praetotius 1,5; Winkler 0,5

Erste verliert deutlich

1.Kreisliga: TTV Hydro Nordhausen 3 – NSV 1: 10:4

Unsere Dritte konnte bei der Hydro nicht punkten. Gleich der Auftakt ging daneben, beide Doppel wurden verloren. Bernd Lupprian/Dirk Hankel unterlagen Spieß/Degner glatt mit 0:3. Jakob Schellbach/Tim Hebestreit konnten gegen Milde/Picking zum 2:2 ausgleichen, verloren aber den 5.Satz knapp mit 9:11. Ausgeglichen dann die erste Einzelrunde. Jakob und Tim verlieren gegen Spieß bzw. Degner, Bernd schlägt Milde und auch Dirk kann Picking bezwingen. In der zweiten Runde müssen Bernd und Jakob ihren Gegnern gratulieren, Tim mit 3:2 gegen Spieß und Dirk gegen Milde können punkten. Damit war dann das Pulver auch verschossen. Die dritte Runde geht komplett an den Gastgeber.

Punkte – NSV 1 – Hankel 2,0; Hebestreit und Lupprian je 1,0; Schellbach 0

Dritte unterliegt Görsbach 4

2.Kreisliga: SG BG Görsbach 4 – NSV 3: 10:5

In Görsbach hatte unsere Dritte einen schweren Stand. Leider gingen gleich beide Doppel verloren. Klaus Moritz/Stefan Menz unterlagen Romanchuk/A.Werth 0:3. Stefan kam für Manfred Waschkau in die Mannschaft. Lutz Schulaks/Johann Georg Menz mussten ebenfalls Eisengarten/M.Werth zum 3:0 gratulieren. Ausgeglichen dann die erste Runde. Lutz gewinnt knapp 3:2 gegen M.Werth. Klaus hat Eisengarten beim 3:0 im Griff. Johann Georg hat Fortuna nicht auf seiner Seite und unterliegt Romanchuk knapp mit 2:3. Stefan verliert glatt in 3 Sätzen gegen A.Werth. In Runde 2 gewinnen erneut Klaus und Lutz ihre Spiele gegen M.Werth (3:2) bzw. A.Werth (3:1). Johann Georg und Stefan müssen die Überlegenheit von Eisengarten bzw. Romanchuk akzeptieren. In der dritten Runde kann sich dann einzig Stefan mit 3:1 gegen M.Werth durchsetzen. Die verlorenen Partien der Mitstreiter sowie die Niederlage von Lutz gegen Romanchuk zum Auftakt der letzten Runde bringen den Gastgebern den sicheren 10:5 Erfolg. Damit ist für die Dritte die Hinrunde abgeschlossen. Nach den wohl erforderlichen Umstellungen zur Rückrunde heisst es dann im Januar wieder angreifen.

Punkte – NSV 3 – Schulaks und Moritz je 2,0; Menz,S. 1,0; Menz,J. 0

Fünfte gewinnt in Ellrich

3.Kreisliga : VfL 28 Ellrich 4 – NSV 5:

Nach einem harten Stück Arbeit nimmt unsere Fünfte beide Punkte aus Ellrich mit. Axel und Charlotte Penzler verlieren gegen Jacobsen/Stawinoga und Peter Soldan/Caroline Penzler gewinnen gegen Rumetsch/Engelhardt. Die erste Runde ist ausgeglichen. Peter und Axel gewinnen gegen Janke bzw, Engelhardt. Caroline und Charlotte müssen sich Jacobsen bzw. Stawinoga beugen. Dann folgen Punkte durch Peter gegen Engelhardt, Caroline gegen Janke und Axel gegen Stawinoga. Charlotte muss Jacobsen gratulieren. Damit führt der NSV 6:4. Runde drei ist wieder ausgeglichen. Axel siegt gegen Janke und Charlotte gegen Engelhardt. Peter und Caroline müssen Jacobsen bzw. Stawinoga gratulieren. Axel holt dann den 9. Punkt gegen Jacobsen, während Peter Stawinoga unterliegt. Caroline kann gegen Engelhardt den Siegpunkt einfahren und das Match beenden.

Punkte – NSV 5 – Penzler,A. 4,0; Soldan und Penzler,C. je 2,5; Penzler,Ch. 1,0

Wieder in der Erfolgsspur

1.Kreisliga: SG BG Görsbach 3 – NSV 2: 1:10

Unsere Zweite wollte die Niederlage gegen Görsbach 2 schnell vergessen machen und spielt demzufolge gegen Görsbachs Dritte konzentriert auf. Ein erstes Achtungszeichen war der deutliche Gewinn beider Doppel. Dirk Hankel/Frank Lindner setzten sich 3:0 gegen Junge/John durch und auch Wolfgang Jödicke/Cay Scholze waren gegen Werth/Romanchuk 3:0 erfolgreich. Es folgte eine perfekte erste Runde. Wolfgang bezwang Romanchuk 3:0 und auch Dirk gewann sicher 3:0 gegen Werth. Frank gab gegen Junge auch nur einen Satz ab und Cay hatte nur im ersten Satz mit John kleine Schwierigkeiten, danach gewann er sicher 3:1. Und so ging es in der zweiten Runde fast weiter. Dirk hat mit Romanchuk keine Probleme und Gewinnt 3:0. Frank tut sich gegen Werth recht schwer. Die ersten beiden Sätze verliert er, dann kommt er ins Spiel zurück und schickt Werth mit 3:2 vom Tisch. Wolfgang hat gegen John auch recht wenig Probleme und gewinnt 3:1. Cay hat gegen Junge einen starken Beginn und führt 2:0. Dann stellt sich Junge etwas um, kann zweimal 11:9 gewinnen und hat im 5. Satz das bessere Ende für sich und den Ehrenpunkt für die Gastgeber, denn parallel am Nachbartisch hat Wolfgang inzwischen 3:0 gegen Werth gewonnen und den Sieg eingetütet. Eine starke Leistung der Zweite.

Punkte – NSV 2 – Jödicke 3,5; Hankel und Lindner je 2,5; Scholze 1,5